So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RA Traub.
RA Traub
RA Traub, Rechtsanwalt
Kategorie: Insolvenzrecht
Zufriedene Kunden: 12135
Erfahrung:  Vertragsrecht, Erbrecht, Arbeitsrecht, Immobilienrecht, Gesellschaftsrecht und Steuerrecht
88853042
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Insolvenzrecht hier ein
RA Traub ist jetzt online.

HALLO1, Wir sind von der Condor Pleite betroffen (über

Kundenfrage

HALLO1
JA: Ich verstehe. Bitte nennen Sie mir Ihr Bundesland.
Customer: Wir sind von der Condor Pleite betroffen (über Neckermann bebucht) und unseres Reise (2 Familien) wurde storniert. Können wir Schadensersatz geltend machen wegen entgangeer Urlaubsfreuden?
JA: Vielen Dank. Gibt es noch etwas, dass der Anwalt wissen sollte?
Customer: Nicht das mir noch was einfällt. Die eine Familie kann nunmehr keinen neuen Urlaub buchen, da die finaziellen Mittel fehlen. Die Reise wurde lange angespart. Ob der Reisepreis zurückgezahlt wird, ist zudem ja auch noch unklar.
Gepostet: vor 20 Tagen.
Kategorie: Insolvenzrecht
Experte:  RA Traub hat geantwortet vor 20 Tagen.

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),
vielen Dank für die Nutzung von JustAnswer.
Ich bin Rechtsanwalt Dr. Traub und würde Ihnen gerne bei Ihrem Anliegen weiterhelfen.

Sie haben mit der besagten Unternehmung einen Vertrag abgeschlossen.

Der Vertrag wird nunmehr nicht mehr ausgeführt, d. h. das Unternehmen kommt seiner vertraglichen Verpflichtung nicht nach und wird "vertragsbrüchig".

Hierdurch haben Sie aus Nichterfüllung und Pflichtverletzung einen Schadensersatzanspruch, welcher neben den zusätzlich entstandenen finanziellen Kosten auch entgangene Urlaubsfreunden umfasst (wenn kurzfristig kein vergleichbarer Urlaub möglich ist)..

Der Schadensersatzanspruch ist schriftlich ggü. dem Unternehmung mit Darstellung aller Schadenspositionen vorzunehmen.
Ich hoffe, Ihre Frage hinreichend beantwortet zu haben. Für weitere Fragen stehe ich über den Button "Experten antworten" zur Verfügung. Sofern der Wunsch nach einem Telefonat besteht, können Sie dies gern über den Telefon-Premium-Service anfordern.
Über eine positive Bewertung Ihrerseits (anklicken von 3 bis 5 Bewertungssternen) für meine Ausführungen würde ich mich sehr freuen.
Selbstverständlich können Sie auch nach der Abgabe einer positiven Bewertung noch nachfragen.
Mit freundlichen Grüßen
Dr. Traub
-Rechtsanwalt-

Kunde: hat geantwortet vor 20 Tagen.
Ich mache nunmehr die Kosten gegenüber der Insolvenzversicherung geltend. Muss ich den Schadensersatz auch dort geltend machen. Muss dieser dann beziffert werden?
Experte:  RA Traub hat geantwortet vor 20 Tagen.

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

ja, rechtswahrend sollten Sie hier alles Kosten- und Schadenspositionen geltend machen.

Alle Schadenspositionen müssen genau beziffert werden.

Sonst wird das Unternehmen ggf. nur 1 Euro ansetzen.

Mit freundlichen Grüßen
Dr. Traub
-Rechtsanwalt-

Kunde: hat geantwortet vor 20 Tagen.
Was für Beträge werden dort angesetzt? Wonach wird der Schadensersatz bemessen?
Experte:  RA Traub hat geantwortet vor 20 Tagen.

Sehrgeehrte(r) Fragensteller(in),

gerne will ich Ihnen auch noch Ihre Folgefragen beantworten und vertieft auf die Bemessung einzelner Schadenspositionen eingehen.

Aufgrund der hiermit verbundenen erweiterten rechtlichen Befassung im Vergleich zur Ausgangsfrage erlaube ich mir, Ihnen über unseren Premium Service ein Zusatzangebot zu unterbreiten.

Sofern Sie dieses annehmen will ich Ihnen Ihre Zusatzfrage gerne zeitnah beantworten.

Entscheiden Sie sich gegen eine Annahme bitte ich freundlichst um Abgabe einer positiven Bewertung für die bereits getätigten Ausführungen.

Vielen Dank.

Mit freundlichen Grüßen

Dr. Traub

-Rechtsanwalt-