So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. Holger Traub.
Dr. Holger Traub
Dr. Holger Traub, Rechtsanwalt
Kategorie: Insolvenzrecht
Zufriedene Kunden: 9037
Erfahrung:  Vertragsrecht, Erbrecht, Arbeitsrecht, Immobilienrecht, Gesellschaftsrecht und Steuerrecht
88853042
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Insolvenzrecht hier ein
Dr. Holger Traub ist jetzt online.

Hallo, Mein vater hatte früher, eine UG damit sind 2 schuden

Diese Antwort wurde bewertet:

Hallo,
Mein vater hatte früher, eine UG damit sind 2 schuden entstanden einmal jeweils 6500€ , und Steuer. was mit monatlich 120€ bezahlt wird vom jobcenter gehalt, da mein vater ein haus hat auf Darlehen wo noch c.a 130K€ offen sind. und was bezahlt wird monatlich.
wenn man privatinsolvenz beantragt was würde dann mit dem Haus passieren ? würde das dan weg genohmen oder könnte man es behalten. ?
oder könnte man seine anteile vom haus auf seine frau geben. ?

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

vielen Dank für die Nutzung von JustAnswer. Gerne will ich Ihnen Ihre Frage auf Grundlage des geschilderten Sachverhalts beantworten und Ihnen bei Ihrem Anliegen weiterhelfen.

Das Haus würde in die Insolvenzmasse fallen und vom Insolvenzverwalter verwertet werden.

Eine Übertragung auf die Ehefrau wäre nach § 134 InsO bis zu 4 Jahren rückwirkend anfechtbar, wenn die Übertragung unentgeltlich erfolgt.

Ich hoffe, Ihre Frage hinreichend beantwortet zu haben. Für weitere Fragen stehe ich über den Button "Experten antworten" zur Verfügung.

Über eine positive Bewertung Ihrerseits (anklicken von 3 bis 5 Bewertungssternen) für meine Ausführungen würde ich mich sehr freuen.

Mit freundlichen Grüßen

Dr. Traub

-Rechtsanwalt-

Kunde: hat geantwortet vor 9 Monaten.
hallo herr Traub,danke für ihre Antwort.die schuden bestehen sied 2011 c.a die 6500€ es waren früher 9500€
und die Stuerschulden.also es wäre nicht möglich auf die eherfrau oder die Kinder das haus zu übertragen sagen sie nun. ?
das haus würde auch nicht freigesprochen werden können.

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

aus rechtlicher Sicht kann das Haus an die Kinder oder Ehefrau übertragen werden. Aber dies würde der Insolvenzverwalter - wie ausgeführt - anfechten.

Abgekauft kann das Haus werden. Hier wäre keine unentgeltliche Übertragung gegeben.

Mit freundlichen Grüßen

Dr. Traub

-Rechtsanwalt-

Sehr geehrte(r) Fragensteller(in),

waren meine Ausführungen informativ bzw. haben diese Ihnen weitergeholfen? Haben Sie noch Rückfragen bzw. kann ich Ihnen sonst noch irgendwie weiter helfen?

Sofern ich Ihre Frage beantworten konnte bitte ich freundlichst um die Abgabe einer positiven Bewertung Ihrerseits (anklicken von mind. 3 Bewertungssternen).

Hierdurch entstehen Ihnen keine Zusatzkosten. Insbesondere hat dies keinen Einfluss auf die bereits an das Portal geleistete Zahlung.

Vielen Dank.

Mit freundlichen Grüßen

Dr. Traub

-Rechtsanwalt-

Dr. Holger Traub und weitere Experten für Insolvenzrecht sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 9 Monaten.
Hallo Herr Traub,Achso okey Verstehe, könnte man das Haus dan Einfach zu eienem bestimmten preis abkaufen 20-50k€
oder zum jeweiligen Marktwert ?
Kunde: hat geantwortet vor 9 Monaten.
vom vaters anteil