So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr.Scheufele.
Dr.Scheufele
Dr.Scheufele, Arzt
Kategorie: Infektionskrankheiten
Zufriedene Kunden: 33211
Erfahrung:  praktischer Arzt, Gynäkologie u. Geburtshilfe
28905844
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Infektionskrankheiten hier ein
Dr.Scheufele ist jetzt online.

Sehr geehrter Herr Dr. Scheufele, ich habe eine allgemeine

Diese Antwort wurde bewertet:

Sehr geehrter Herr Dr. Scheufele,ich habe eine allgemeine Frage zur Übertragung von Viren, Keimen, Bakterien, Pilzen und Infektionen etc. im Alltag zB. über Zigaretten, die jemand anders angreift und einem auf der Straße gibt (sofern keine Blutmengen zB sichtbar sind). Oder über Lebensmittel, wenn ich diese angreife und vorher mit meinen Händen mit öffentlichen Verkehrsmitteln unterwegs war. Man wäscht sich üblicherweise und gerade in Zeiten von Corona die Hände bevor man was isst, ist mir klar.
Aber kann ich definitiv ein ernsthaftes Risiko was die geschilderten Situationen angeht ausschließen (abgesehen davon natürlich, dass Rauchen ungesund ist), weil der Speichel zersetzend wirkt, meine Magensäure fast alles zersetzt und unter der Annahme eines gesunden Immunsystems ich eine starke Abwehr habe bzw. eben der Körper ja sogar gewisse Bakterien braucht??? Ich stelle diese Frage deswegen weil gewisse Situationen aufgrund einer schweren Traumatisierung ekelerregend wirkten…vielleicht können sie mir das kompakt erklären bitte danke.
Die zweite Frage lautet: Ich war Blut abnehmen und habe ein Pflaster bekommen auf die kleine Wunde und dann einen Alkoholtupfer drauf halten müssen. Habe dann eine Türschnalle angegriffen und den Tupfer berührt, dann die berührte Seite auf das Blut getränkte Pflaster gehalten - kann so irgendwas Gefährliches übertragen werden? Was kann worst case passieren....herzlichen Dank!

Hallo,

wie ich Ihnen schonmal geschrieben hatte, würde eine Ansteckung nur bei intensivem Kontakt einer grösseren Menge infizierter Körperflüssigkeit mit einer frischen Wunde erfolgen.

Sie können im beschriebenen Fall also wirklich beruhigt sein.

Bei Rückfragen stehe ich Ihnen über den Button "dem Experten antworten" zur Verfügung und würde mich über eine positive Bewertung (3-5 Sterne) Ihrerseits sehr freuen.

Mit freundlichen Grüssen,

Dr. N. Scheufele

da Sie meine Antwort auf Ihre Frage gelesen, aber noch nicht bewertet haben, bitte ich Sie, mir mitzuteilen, ob Sie weitere Informationen wünschen, oder ob noch Unklarheiten bestehen. Prinzip von justAnswer ist es, die Arbeit der Experten durch positive Bewertung (3-5 Sterne) zu honorieren, wenn die Antwort zufriedenstellend war.

Vielen Dank. MfG, Dr. N. Scheufele

Kunde: hat geantwortet vor 10 Monaten.
Sehr geehrter Herr Dr. Scheufele, so ganz ist für mich die Frage noch nicht beantwortet.
Also ich verstehe, dass es immer eine größere Menge infizierter Körperflüssigkeit (zb. Blut oder Speichel etc.) und eine frische Wunde braucht.
Kann ich somit definitiv ausschließen - sofern ich keine Wunde habe auf den Lippen oder im Mund- Zigaretten, die jemand anders bereits angegriffen hat, für mich keinerlei Infektions- oder Krankheitsrisiko darstellen weil sozusagen abgesehen von infektiösem Speichel des Anderen über die Zigarette zB ich irgendwo eine frische Wunde haben müsste? Oder eben Lebensmittel die in den Magen kommen und die ich zuvor angegriffen habe ohne mir die Hände zu waschen? Es heißt ja Magensäure und ein gesundes Immunsystem zersetzt sehr viel und sofern nicht irgendwo im Bereich Mund abwärts eine Wunde ist, sollte dann auch nix sein, sehe ich das so richtig?
MfG,
Christoph Köpplmayr

Sie können in all diesen Fällen ein Infektionsrisiko wirklich ganz sicher ausschliessen. Keime überleben auf diese Weise nicht.

Dr.Scheufele und weitere Experten für Infektionskrankheiten sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 10 Monaten.
Das ist beruhigend! Danke für Ihre Expertise.Ich habe Ihnen gerade eine hervorragende Bewertung gegeben.Mit einer allerletzten Frage möchte ich Ihnen noch auf die Nerven gehen....ihr netter Kollege, Herr Dr. Moser meinte Folgendes zum möglicherweise verunreinigten Wattetupfer: "Zu Ihrer Frage zum Blut: Nein, da können Sie sich mit nichts Schlimmen angesteckt haben, da die Wunde zu klein ist und die Viruslast zu gering. Maximal einen bakteriellen Wundinfekt."
Herr Dr. Moser thematisiert also ähnlich wie Sie die Größe der Wunde und die Viruslast. NETDOKTOR schreibt wenn eine Wunde gerötet ist, Schmerzen verursacht und anschwillt, deutet dies auf eine Wundinfektion hin. Sie entwickelt sich, wenn Krankheitserreger (meist Bakterien) in die Wunde eindringen und diese entzünden. Eine Wundinfektion erkennen Betroffene unter anderem daran, dass die Wunde nur sehr langsam verheilt (Wundheilungsstörung). Die infizierte Wunde ist in der Regel gerötet und geschwollen. Sie schmerzt und ist wärmer als das umliegende, nicht entzündete Gewebe.Meine kleine Wunde ist weder gerötet noch verursacht sie Schmerzen. Nicht ganz korrekt dürfte von der Ärztin gestochen worden sein, weil ein gelb-bräunlicher Fleck von der Größe von zwei Quadratzentimetern im Nachhinein vorhanden ist - das hatte ich schon ein paar Mal in der Vergangenheit und mir wurde da erklärt, dass nicht korrekt gestochen wurde.Recht herzlichen Dank,Christoph Köpplmayr

Hier ist eine Wundinfektion wirklich ausgeschlossen.

Ein solcher Fleck ist durch ein kleines Hämatom bedingt, das kann durchaus vorkommen und ist harmlos.

Kunde: hat geantwortet vor 10 Monaten.
Alles klar Herr Doktor Scheufele! Ich danke ***** ***** Beste Grüße, Christoph Köpplmayr

Gern geschehen, alles Gute für Sie.

Kunde: hat geantwortet vor 10 Monaten.
Das wünsche ich Ihnen auch!!