So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Ulla Elfrath.
Ulla Elfrath
Ulla Elfrath,
Kategorie: Infektionskrankheiten
Zufriedene Kunden: 108
Erfahrung:  Betriebsmedizinerin at Klinikum Gifhorn
106161502
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Infektionskrankheiten hier ein
Ulla Elfrath ist jetzt online.

Ich war heute mit meinem Hund und er ist auf eine tote Maus

Kundenfrage

ich war heute mit meinem Hund im Wald und er ist auf eine tote Maus (aus welcher bereits Eingeweide herauskamen) in Kontakt gewesen (Schnüffeln/Schlecken).
Der Hund ist zwar grundsätzlich geimpft, aber da die Impfung bereits ein paar Monate überfällig ist vielleicht nicht zu 100%.
Jetzt mache ich mir Sorgen, dass diese Maus ggf Tollwut gehabt haben könnte und dieses Virus vielleicht so an den Hund gelangt ist. Da ich danach ggf auch mit dem Maul des Hundes in Kontakt war etc besteht meine Sorge darin, dass das Virus so an mich weiter gegeben werden könnte (soweit ich weiß wird Tollwut über Speichel übertragen?). Kann so eine Übertragung von der Maus über den Hund an mich erfolgen? Ich bin ja schließlich nicht geimpft...
Danke ***** ***** viele Grüße

Gepostet: vor 2 Jahren.
Kategorie: Infektionskrankheiten
Experte:  Ulla Elfrath hat geantwortet vor 2 Jahren.

Sehr geehrte Ratsuchende, vielen Dank für Ihre Anfrage. Grundsätzlich kann Tollwut in Einzelfällen auch durch Nagetiere wie Mäuse übertragen werden. Deutschland gehört jedoch zu den Ländern, in denen die Tollwut durch systematische Bekämpfungsmaßnahmen und Impfungen vor allem der Wildtieren durch Fressköder weitgehend eingedämmt werden konnte. Eine Infektion kommt also relativ selten vor. Ob Ihr Hund sich ggf doch an der Maus infiziert haben könnte, hängt natürlich vor allemvon der Überfälligkeit seiner Impfung ab. Zu dieser Klärung dieser Problematik wenden Sie sich am besten möglichst mit dem Impfausweis des Hundes an den behandelnden Tierarzt, der anhand der daten entscheiden wird, ob eine Postexpositionsprophylaxe (= Impfung nach Tollwutkontakt) nötig ist o

Wenn Sie noch Fragen zu diesem Thema haben, dürfen Sie diese hier gerne ohne weitere Kosten stellen.

Sollte ich mit meiner Antwort Ihre Frage bereits zufriedenstellend beantwortet haben, bitte ich Sie höflichst um positive Bewertung(3-5 Sterne, ganz oben auf dieser Seite), denn nur mit einer positiven Bewertung bekomme ich das Honorar für meine Arbeit und diese Antwort

Vielen Dank ***** ***** Grüße, Dr. Elfrath

der nicht. Sollte das notwendig sein, bitten Sie Ihren Hausarzt ebenfalls, bei Ihnen eine solche Postexpositionsprophylaxe durchzuführen.

Experte:  Ulla Elfrath hat geantwortet vor 2 Jahren.

Bitte denken Sie noch an die Bewertung meiner Antwort,(3-5 Sterne, ganz oben auf dieser Seite), denn nur mit einer positiven Bewertung bekomme ich das Honorar für meine Arbeit und diese Antwort. Vielen Dank ***** ***** Grüße Dr. Elfrath