So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an MenschHund1.
MenschHund1
MenschHund1, Hundeverhaltensberater
Kategorie: Hundetrainer
Zufriedene Kunden: 47
Erfahrung:  seit 2008 eigene Hundeschule für artgerechte Hundeerziehung, Training und Therapie bei Verhaltensproblematiken
75910827
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Hundetrainer hier ein
MenschHund1 ist jetzt online.

Ich bin körperlich eingeschränkt habe eine 6 Monate alten

Kundenfrage

Ich bin körperlich eingeschränkt habe eine 6 Monate alten junghund mix mit Jack rasselt leider zieht er an der kurzen Leine ohne Ende ansonsten ein total liebes Tier. Was kann ich gegen das ziehen unternehmen. Ständig stehen bleiben hilft nicht.
Fachassistent(in): Nennen Sie mir bitte Alter, Geschlecht und Rasse Ihres Haustiers.
Fragesteller(in): 6 Monate mix aus Jack rasselt und bolonka kastriert rüde
Fachassistent(in): Vielen Dank. Gibt es noch etwas, dass der Hundetrainer wissen sollte?
Fragesteller(in): Er läuft an langer Leine super gut Haut aber im Garten gerne ab..garten inzwischen eingezäunt
Gepostet: vor 10 Monaten.
Kategorie: Hundetrainer
Experte:  daniela-mod hat geantwortet vor 10 Monaten.
Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde,
aufgrund einer Überprüfung haben wir festgestellt, dass Ihre o.a. Frage bisher leider noch nicht beantwortet wurde.
Wir haben Ihre Frage kostenlos unter einer erhöhten Priorität eingestuft, und unsere Experten erneut informiert, sich mit Ihrem Problem zu beschäftigen.
Sollten Sie in den nächsten Tagen keine Antwort erhalten, bitten wir Sie, sich mit uns über
***@******.*** oder telefonisch von Montags-Freitags von 10:00-18:00 unter
Deutschland: 0800(###) ###-####
Österreich: 0800 802136
Schweiz: 0800 820064
in Verbindung zu setzen.
Vielen Dank ***** ***** Geduld.
Ihr JustAnswer Moderatoren-Team
Experte:  MenschHund1 hat geantwortet vor 10 Monaten.

Hallo,

Danke ***** *****ön, daß Sie Ihre Frage an Just-Answer gestellt haben.

Was bedeutet denn bei Ihnen körperlich eingeschränkt, in wie weit können Sie mit ihm nach draußen gehen?

Danke für Ihre Rückmeldung und liebe Grüße.

Monika Schnebelt

Hundeverhaltens- und tierpsychologische Beratung

Kunde: hat geantwortet vor 10 Monaten.
Ich kann schon spazieren gehen nur nach Wetterlage (rheumabedingt) mal nicht so weite strecken ca.2 - 3 km oder mit Rollator
Experte:  MenschHund1 hat geantwortet vor 10 Monaten.

Guten Tag,

vielen Dank für Ihre Antwort.

Einem jungen Hund das Gehen an lockerer Leine beizubringen ist häufig eine große Herausforderung. Dennoch kann er es lernen.

Das Ziehen an der Leine ist eine erlernte Verhaltensweise. Er zieht und kommt voran..oder an die Stelle, an der er schnell schnüffeln möchte.

Die Methodik stehen zu bleiben, sobald die Leine straff wird, ist die vom Lernziel her sinnvollste. Jedoch nicht immer leicht umzusetzen.

Für die gewünschte Verknüpfung (wenn ich ziehe, komme ich nicht voran) ist es immens wichtig, das richtige Timing einzusetzen.

Bleiben Sie sofort! stehen, sobald Zug auf die Leine kommt..... warten Sie solange, bis Ihr Hund selbstständig den Zug nachlässt und die Leine etwas durchhängt. Gehen Sie sofort! los sobald dies passiert. Alle anderen Methodiken (nach hinten ziehen oder gar rucken) erzielen nicht das, um was es beim Leinenziehen geht.

Ich würde Ihnen zu einem Hilfsmittel raten, das schonend das Ziehen des Hundes, begleitend zu Ihrem Training, entgegenwirkt.

Lassen Sie sich bspw. in einem Zoofachhandel beraten, bezüglich eines angepassten Geschirrs mit einer zusätzlichen Einhängeöse im vorderen Brustbereich. Die meisten Hunde reagieren auf diese Einwirkung stärker mit Vermeiden, als nur am Halsband. Ausserdem wäre dies bei häufigem dauerhaften Ziehen gesundheitsschädigend.

Die Nicht-Leinenführigkeit des Hundes gehört zu den häufigsten Verhaltensproblematiken. Das Trainieren muss konsequent umgesetzt werden.

Ich wünsche Ihnen hierbei viel Erfolg.

Wenn Sie hierzu nochmals Rückfragen haben, können Sie sich gerne nochmals melden.

Mit freundlichem Gruß

Monika Schnebelt

Experte:  MenschHund1 hat geantwortet vor 10 Monaten.

Wenn keine weiteren Rückfragen bestehen, bedanke ***** ***** für Ihre Bewertung.

Freundliche Grüße

Monika Schnebelt