So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr.M.Wörner-Lange.
Dr.M.Wörner-Lange
Dr.M.Wörner-Lange, Tierärztin für Verhaltenstherapie
Kategorie: Hundetrainer
Zufriedene Kunden: 10986
Erfahrung:  prakt. Tierärztin, Verhaltenstraining und -Therapie
57206590
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Hundetrainer hier ein
Dr.M.Wörner-Lange ist jetzt online.

Staffordshire terrier 2.5 Jahre alt. Weibchen. Ängstlich.

Diese Antwort wurde bewertet:

Staffordshire bull terrier 2.5 Jahre alt. Weibchen. Ängstlich. Depressiv. Kein Leben in sich. Schon von nach der ersten periode Scheintrachtig.
Fachassistent(in): Nennen Sie mir bitte Alter, Geschlecht und Rasse Ihres Haustiers.
Fragesteller(in): 2,5Jahre. Weibchen. Staffordshire Bullterrier.
Fachassistent(in): Vielen Dank. Gibt es noch etwas, dass der Hundetrainer wissen sollte?
Fragesteller(in): Sie liegt nur auf der Couch. Will gestreichelt werden. Spielt auch nicht mit anderen Hunden.

Hallo,

wurde sie schon tierärztlich untersucht?

Wurde eine blutuntersuchung gemacht?

Wie lange ist sie schon bei Ihnen?

Gab es eine Vorgeschichte?

VG vorab

Kunde: hat geantwortet vor 18 Tagen.
Hallo,
Blutuntersuchung OK.
Tierärzte meinen ich soll sie sterilisieren. Von klein auf ist sie bei uns. Wenns ums fressen geht ist sie völlig aufgedreht.
Kunde: hat geantwortet vor 18 Tagen.
Wächst mit meinen 2 Söhnen auf. 5 und 13.

Wurde auch die Schildrüse untersucht?

das ist eine spezielle Blututersuchung, bitte nochmal nachfragen. Oft ist eine Unterfunktion (häufig bei Staffs) die Ursache für eine DEpression und Lethargie

Und ja- kastrieren lassen würde ich sie auch, oft spielt auch der Hormonstatus eine wesentliche Rolle, gerade wenn sie regelmäßig scheinträchtig wird.

Da sie beim Fressen aufdreht, würde ich sie nur noch aus der Hand füttern- für Spiele, Übungen, Folgsamkeit (grundsätzlich vile beschäftigen)- Abends gibts dann das, was von der Tagesration über ist.

Ich denke, über diese Maßnahmen wird sie wieder munterer, aber bitte bedenken, viel Staffs sind grundsätzlich zu Hause etwas unmotiviert. Ich besitze ein ähnliches Exemplar - und erlebe es bei anderen auch so.

Beste Grüße

Dr.Wörner-Lange TÄ u. Verhaltensmedizin

Ich hoffe, ich konnte helfen?
Ist alles geklärt, bitte 3-5 Bewertungssterne anclicken, nur dann werde ich bezahlt.
Danke

Dr.M.Wörner-Lange und weitere Experten für Hundetrainer sind bereit, Ihnen zu helfen.