So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Detlef Dittmann.
Detlef Dittmann
Detlef Dittmann, Hundetrainer / Tierpsychologe / Verhaltenstherapeut
Kategorie: Hundetrainer
Zufriedene Kunden: 36
Erfahrung:  Expert
110148417
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Hundetrainer hier ein
Detlef Dittmann ist jetzt online.

Hallo, Fachassistent(in): Nennen Sie mir bitte Alter,

Kundenfrage

Hallo,
Fachassistent(in): Nennen Sie mir bitte Alter, Geschlecht und Rasse Ihres Haustiers.
Fragesteller(in): 14 Monate alte Boxer Hündin
Fachassistent(in): Vielen Dank. Gibt es noch etwas, dass der Hundetrainer wissen sollte?
Fragesteller(in): Es ist unser Pflegehund, wir haben ihn nur ab und zu
Gepostet: vor 23 Tagen.
Kategorie: Hundetrainer
Kunde: hat geantwortet vor 23 Tagen.
Ihr Name ist Peppa und sie ist unser Pflegehund. Sie ist in der Woche ca. 2-3 mal für 3-7 Stunden bei meiner Freundin und bei mir. Wir sind ein junges Paar und sind 24 und 28 Jahre alt. Vor kurzem hatten wir das Problem, dass Peppa bei mir (Max) an der Leine war und wir an einem Stromzaun vorbeigegangen sind. Dort hat sie dann sich einen Stromschlag an die Nase geholt. Sie ist massiv erschrocken und sofort an der Leine weggerant, sodass ich sie nicht mehr halten konnte und sie sich die kompletten Nägel an den hinteren Pfoten kaputt gemacht hat. Seitdem ist sie misstrauisch gegenüber mir. Ich kann sie nicht mehr von den Besitzern abholen. Sie hat massive Angst. Sollten sie dann doch in's Auto mit Leckerlis geladen werden und wir spazieren zu einem See hat sie die allergrößte Freund und rastet komplett aus (siehe Video). Nachdem wir Peppa wieder abgegeben haben und ich sie wieder abholen möchte, nimmt sie wieder keine Leckerlis und sie hat wieder Angst vor mir. Heute hat sie die Besitzerin vorbeigebracht und wir haben in unserer Wohnung erstmal 1 Stunde gespielt. Allerdings weiß sie nicht so Recht was sie machen soll und ist die ganze Zeit ängstlich in der Wohnung. Aktuell schläft sie in einer nicht entspannten Stellung (siehe Bild). Was meinen Sie wie ich am besten weitermachen soll?
Kunde: hat geantwortet vor 23 Tagen.
Datei angehängt (VQL1GL3)
Kunde: hat geantwortet vor 23 Tagen.
Datei angehängt (3LGSMT7)
Kunde: hat geantwortet vor 23 Tagen.
Datei angehängt (1LSGV72)
Kunde: hat geantwortet vor 23 Tagen.
Gerne können Sie mich auch unter 0160/92418670 anrufen
Kunde: hat geantwortet vor 23 Tagen.
Jetzt liegt sie so und entspannt sich komplett, meiner Meinung nach
Experte:  Detlef Dittmann hat geantwortet vor 23 Tagen.

Sehr geehrter JustAnswer-Kunde,

Das, was Ihr Hund durchlebt, nennt man Fehlverknüpfung.

Ihr Hund hat Sie mit dem Stromschlag verknüpft.

Schaffen Sie sich gemeinsame, positive Erlebnisse indem Sie Ihren Hund beispielsweise in der nächsten Zeit aus der Hand füttern, zerrspiele mit ihm machen und anstelle ihn frei laufen zu lassen mit ihm gemeinsam Futter und Spielsachen suchen.

Es braucht in der Regel einen Monat bis Sie diese Verknüpfung aufbrechen und Ihr Hund sich wieder auf Sie einlassen kann

Kunde: hat geantwortet vor 23 Tagen.
Okay, also auch keine Leckerlis einfach so mal geben? Weil die nimmt sie nie an. Außer es ist eine Belohnung nachdem sie etwas gemacht hat.
Experte:  Detlef Dittmann hat geantwortet vor 23 Tagen.

Sie können natürlich leckerchen geben. Vorzugsweise Käse oder Fisch.

Bieten Sie aber keine Leckerchen an wenn der Hund eindeutige Anzeichen von Angst zeigt.

Dann würden Sie die Angst bestätigen