So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Detlef Dittmann.
Detlef Dittmann
Detlef Dittmann, Hundetrainer / Tierpsychologe / Verhaltenstherapeut
Kategorie: Hundetrainer
Zufriedene Kunden: 36
Erfahrung:  Expert
110148417
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Hundetrainer hier ein
Detlef Dittmann ist jetzt online.

Hallo ich habe einen 4 Jahre alten golden redriver er kommt

Kundenfrage

Hallo ich habe einen 4 Jahre alten golden redriver er kommt vom Tierschutz und ist ein netter freundlicher Hund. Ganz davon abgesehen hat er manchmal
Fachassistent(in): Nennen Sie mir bitte Alter, Geschlecht und Rasse Ihres Haustiers.
Fragesteller(in): Hallo Mein golden Redriver kommt vom Tierschutz. Er ist ein freundlicher lebendiger Hund. Absolut gerne mit uns seiner Familie zusammen. Allerdings hat er alle paar Monate Aussetzer aus heiterem Himmel bemisst er meine Tochter. Jetzt wo wieder einige Zeit verstrichen ist hat er den Sohn meines Freundes gebissen der für ihn wirklich alles macht. Wir wissen nicht was wir machen sollen. Bisher waren es nur Finger Blessuren wir wollen handeln bevor noch mehr passiert. Ich würde mich über Hilfe sehr freuen Liebe grüße Anita
Fachassistent(in): Vielen Dank. Gibt es noch etwas, dass der Hundetrainer wissen sollte?
Fragesteller(in): Er kommt aus einer Familie wo er warscheinlich geschlagen wurde. Mehr weiss ich nicht. Er ist jetzt das 3.jahr bei uns
Gepostet: vor 1 Monat.
Kategorie: Hundetrainer
Experte:  daniela-mod hat geantwortet vor 1 Monat.
Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde,
aufgrund einer Überprüfung haben wir festgestellt, dass Ihre o.a. Frage bisher leider noch nicht beantwortet wurde.
Wir haben Ihre Frage kostenlos unter einer erhöhten Priorität eingestuft, und unsere Experten erneut informiert, sich mit Ihrem Problem zu beschäftigen.
Sollten Sie in den nächsten Tagen keine Antwort erhalten, bitten wir Sie, sich mit uns über
***@******.*** oder telefonisch von Montags-Freitags von 10:00-18:00 unter
Deutschland: 0800(###) ###-####
Österreich: 0800 802136
Schweiz: 0800 820064
in Verbindung zu setzen.
Vielen Dank ***** ***** Geduld.
Ihr JustAnswer Moderatoren-Team
Experte:  Detlef Dittmann hat geantwortet vor 1 Monat.

Sehr geehrter JustAnswer-Kunde,

In welchen Situationen hat Ihr Hund bisher gebissen?

Sie schrieben bereits, dass der Sohn Ihres Freundes alles für den Hund tut. Wie meinen Sie das?

Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Er geht mit ihm spazieren bürstet ihm das Fell spielt mit ihm. Er hat ihm gebissen wo er ihm eine Zecke entfernen wollte.
Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Ich habe bereits 20€ überwiesen. Meine Frage war kostenlos eingestuft. Wollen Sie jetzt trotzdem 18€ extra wenn wir telefonieren?
Experte:  Detlef Dittmann hat geantwortet vor 1 Monat.

Sehr geehrter JustAnswer-Kunde,

Den Premium Service müssen Sie kostenpflichtig in Anspruch nehmen.

Zu Ihrer Antwort:

Ihr Hund weist Sie zurecht sobald sie sich ihm aufdrängen. Das resultiert meist aus einer Schieflage im Zusammenleben.

Gerade Hunde die alles dann bekommen wenn sie es wollen oder in einer Regelmäßigkeit leben können es nur schwer ertragen wenn der Mensch seine Individualdistanz unterschreitet oder sogar an ihm "rumgrabscht". Wenn dann auch noch ein unangenehmer Reiz mit der Handlung einhergeht, weist der Hund seine Untergebenen zurecht. Sei es durch schnappen, Zähne zeigen, knurren oder beißen.

Das Bedenkliche daran ist der Lernerfolg den Ihr Hund dabei hat. Nämlich auf eine bestimmte Art den Konflikt schnell und mit wenig Energieaufwand zu lösen und vor allem: zu seinem Vorteil zu lösen.

Sie sollten sich einen Hundetrainer zu Rate ziehen der Ihr Zusammenleben mit Ihrem Hund analysiert und Ihrem Hund beibringen kann, dass sie wichtig für ihn sind - nicht selbstverständlich.

Aus der Ferne würde ich Ihnen empfehlen:

Versuchen Sie zu vermeiden, dass Ihr Hund sie in der Wohnung verfolgt bzw so liegt das er Sie die ganze Zeit im Auge hat. Das sollten Sie mit einer Hausleine ( ca 40cm lange Leine mit lasche die der Hund permanent zuhause um hat ) durchsetzen indem Sie, sobald Ihr Hund Sie verfolgt, ihn kommentarlos auf seinen Platz bringen und Sie ihn ebenfalls kommentarlos dort abstellen. Bitte sagen Sie ihm kein bleib/platz/sitz oder ähnliches da er dann Ihre Handlung mit seinem Aufheben der Handlung untergräbt.

Packen Sie zuhause alle Spielsachen weg. Hunde sehen Spielsachen ( auch Kauartikel, Plüschtiere ect) als Beute und verwalten diese. Jedoch sollten Sie ( als Anführer des Sozialverbandes) Ressourcen wie Beute, Territorium, Kommunikation ect verwalten und dosiert dem Hund zugänglich machen.

Füttern Sie Ihren Hund aus der Hand. Sollten Sie ihn mit Feuchtfutter ernähren, stellen Sie auf trockenfutter um und lassen Sie Ihren Hund dafür arbeiten. ( beispielsweise wenn er mit Ihnen drinnen und draußen kooperiert als Leckerchen)

Vermeiden Sie das er unaufgefordert auf die Couch/Sessel oder sonstige erhöhte Liegeplätze spring, laden Sie ihn gerne ein - aber schicken Sie ihn auch wieder weg. Wer Kommunikation beginnt und beendet macht sich interessant

Draußen sollten Sie Wert auf eine saubere Leinenfühtigkeit legen. Geben Sie Richtung, Geschwindigkeit und Stellen an denen sich Ihr Hund lösen kann vor und vermeiden Sie Freilauf.