So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr.M.Wörner-Lange.
Dr.M.Wörner-Lange
Dr.M.Wörner-Lange, Tierärztin für Verhaltenstherapie
Kategorie: Hundetrainer
Zufriedene Kunden: 10539
Erfahrung:  prakt. Tierärztin, Verhaltenstraining und -Therapie
57206590
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Hundetrainer hier ein
Dr.M.Wörner-Lange ist jetzt online.

Hallo es geht um meinen 2 Jahre alten Beagle seit ein paar

Diese Antwort wurde bewertet:

Hallo es geht um meinen 2 Jahre alten Beagle seit ein paar Wochen frisst er sehr schlecht hat kaum Lust zum Gassi gehen ausser der trifft sich mit seinen Hundefreund dann geht es. Aber spielen will er auch nicht wirklich . Manchmal hat er sich so einen leeren Blick und traurig
Fachassistent(in): Nennen Sie mir bitte Alter, Geschlecht und Rasse Ihres Haustiers.
Fragesteller(in): Alter 2 Jahre Geschlecht ein Rüde (kastriert) Beagle
Fachassistent(in): Vielen Dank. Gibt es noch etwas, dass der Hundetrainer wissen sollte?
Fragesteller(in): Mir fällt gerade nichts mehr ein

Hallo,

wurde er schon tierärztlich untersucht und auch eine Blutuntersuchung gemacht?

Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Ja wurde er ist auch geröntgt worden war alles in Ordnung

Wurden auch die Schildrüsenwerte bestimmt? Dies ist eine spezielle Blutuntersuchung

Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Ja es wurden die Schilddrüsenwerte bestimmt alles in Ordnung

Oft ist eine Schildrüsenunterfunktion die Ursache für Apathie, dann kann gut mit Tabletten geholfen werden.

Besonders Beagle neigen zu niedrigen Werten. Können Sie mir sagen, wie die WErte waren?

Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Leider nicht sie sagte nur das sie in Normalbereich sind

Das würde ich nochmal genau erfragen, denn im unteren Breich sollte bei den entsprechenden Symptomen doch therapiert werden. Ich denke eher nicht an ein psychisches Problem- es sei denn, es gab Vorfälle, die diese ausgelöst haben könnten.?

Haben Sie nochFragen?

Ich antworte gernnochmal

Über eine positiveBewertung (3 -5 Bewertungssterneanclicken) würde ich mich freuen- nur dann kann ich von JustAnswer als Experte bezahlt werd

Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Sein Herrchen geht zurzeit sehr selten mit ihn raus und ist auch jedes Wochenende nicht Zuhause Überstunden. Seine Bezugsperson bin ich zurzeit ... Vielleicht hängt es daran

Ja, das ist leider durchaus denkbar. Gerade in seinem Alter ist es natürlich sehr schwer, wenn der Rudelführer plötzlich kaum noch da ist.

Es wäre daher sehr wichtig, dass Sie versuchen, möglichst viel mit dem Kleinen zu unternehmen und zu spielen- alles was ihm Spaß macht. Auch HUndesport/Agility wäre evtl.sinnvoll mit Ihnen zusammen. Oft kann es auch helfen, auf Spaziergängen viel Abwechslung wie Ballspiele, Geländespiele, spielerische Unterordnungsübungen zu machen und ihn dafür immer wieder mit Stimme und Lecker zu belohnen. Das wird einige Wochen dauern, aber dann sollte es auch klappen.

Viel ERfolg!

Haben Sie nochFragen?

Ich antworte gernnochmal

Über eine positiveBewertung (3 -5 Bewertungssterneanclicken) würde ich mich freuen- nur dann kann ich von JustAnswer als Experte bezahlt werd

Dr.M.Wörner-Lange und weitere Experten für Hundetrainer sind bereit, Ihnen zu helfen.