So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Detlef Dittmann.
Detlef Dittmann
Detlef Dittmann, Hundetrainer / Tierpsychologe / Verhaltenstherapeut
Kategorie: Hundetrainer
Zufriedene Kunden: 16
Erfahrung:  Expert
110148417
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Hundetrainer hier ein
Detlef Dittmann ist jetzt online.

Wir haben drei Hunde,eine Hündin 14jahre und zwei rüden.der

Diese Antwort wurde bewertet:

Wir haben drei Hunde,eine Hündin 14jahre und zwei rüden.der ältere rüde ist im April verstorben und nun kam ein neuer dazu. Ist jetzt 1,5 Jahre alt und der andere 5 Jahre.alles ging bis jetzt gut,haben auch miteinander gespielt.seit ein paar Wochen gibt es aber nun immer wieder die Situation,dass die beiden dann echt böse aufeinander los gehen.aber nur im Haus oder Garten,nicht beim Spaziergang. Vorallen bei dem 5 jährigen kann man immer wieder sehen,wie der schwarz in die Höhe geht
JA: Nennen Sie mir bitte Alter, Geschlecht und Rasse Ihres Haustiers.
Customer: Bordercollie-spitzmix 5jahre und staffordmix 1,5jahre.beides rüden und kastriert
JA: Vielen Dank. Gibt es noch etwas, dass der Hundetrainer wissen sollte?
Customer: Wüsste jetzt nichts

Sehr geehrter JustAnswer-Kunde,

Ihr Junghund wird nun geschlechtsreif und möchte im Rang innerhalb der Gemeinschaft aufsteigen.

Lassen Sie es zu, dass die beiden es unter sich regeln.

Je mehr Sie eingreifen, um so mehr Frust wird sich aufbauen.

So lange es laut ist passiert nichts schlimmes. Es ist völlig normal mit 1.5Jahren auszuprobieren wo man in der Gemeinschaft steht.

So lange Zähne gezeigt werden, man knurren hört und weitere ritualisierte Verhaltensweisen sichtbar sind ( dazu bitte im Internet selbst recherchieren), so lange werden Sie mit jedem Eingriff genau das Gegenteil von dem gewünschten Ergebnis provozieren.

Kunde: hat geantwortet vor 9 Tagen.
Aber die zwei kämpfen richtig miteinander und hatten auch schon ne böse verletzung

Können Sie "böse verletzung" bitte etwas näher beschreiben?

Kunde: hat geantwortet vor 9 Tagen.
Der 1,5 jährige hält halt fest,was beim staff ja auch üblich sein soll,dass er ein Packer ist und hat dem anderen die Schulter aufgerissen.

Die Frage die sich dabei stellt ist:

Warum ist es so eskaliert. Es wäre nicht hilfreich Ihnen eine Ferndiagnose zu geben.

Manchmal sind es kleinste Faktoren, die eine solche Auseinandersetzung begünstigen.

Lagen Spielzeuge umher? Wurde vorher gedroht? Ging es um Ihre Aufmerksamkeit oder um das Anrecht der Verpaarung mit der Hündin? Ist einer der beiden kastriert? Haben Sie vielleicht beim Drohen den Namen eines Hundes gesagt? Wie ist das generelle Zusammenleben zuhause...( werden Sie von Ihren Hunden verfolgt? Wie sehen Ihre Spaziergänge aus? Wie ist die Gemeinschaft organisiert? Wo schlafen bzw ruhen Ihre Hunde? Wie korrigiere bzw intervenieren Sie in stressigen Situationen und leiten Sie Ihre Gemeinschaft?)

Das sind alles Punkte die sich ein Hundetrainer direkt vor Ort ansehen muss..

Es tut mir Leid Ihnen keine hilfreichere Antwort geben zu können außer: trennen Sie die beiden vorerst bis Sie kompetente Hilfe vor Ort habem

Detlef Dittmann und weitere Experten für Hundetrainer sind bereit, Ihnen zu helfen.