So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Detlef Dittmann.
Detlef Dittmann
Detlef Dittmann, Hundetrainer / Tierpsychologe / Verhaltenstherapeut
Kategorie: Hundetrainer
Zufriedene Kunden: 16
Erfahrung:  Expert
110148417
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Hundetrainer hier ein
Detlef Dittmann ist jetzt online.

Guten Tag, unser Welpe (Malteser, Rüde, 6 Monate) hat von

Diese Antwort wurde bewertet:

Guten Tag, unser Welpe (Malteser, Rüde, 6 Monate) hat von Anfang an auf den sogenannten PippiPads im Haus sein Geschäft erledigt bzw natuerlich im Garten oder beim Spaziergang. Seit ca 2 Wochen kann er sein Bein heben und neuerdings macht er überall im Haus hin (gegen's Sofa, Bodenvase, Treppe etc). Unser Hund ist fast nie alleine (max 3 Stunden eimal pro Woche), bekommt totale Aufmerksamkeit und wird auch überall mit hingenommen (etc Restaurant). Ist das Verhalten nur temporär (Teenager)? Was können wir tun? Danke!
JA: Nennen Sie mir bitte Alter, Geschlecht und Rasse Ihres Haustiers.
Customer: Malteser Hund, Ruede, 6 Monate
JA: Vielen Dank. Gibt es noch etwas, dass der Hundetrainer wissen sollte?
Customer: Unser Hund hat noch ein anderes Problem... er frisst seinen eigenen Kot, wenn er sich im Haus und im Garten "erleichtert". Auf Spaziergängen passiert das nicht, da wir ihn sofort davon abhalten koennen. Im Garten gehen wir mit ihm an der Leine, um sein Geschäft zu erledigen. Allerdings haben wir jetzt angefangen ihn frei zu lassen und dabei haben wir heute morgen gemerkt, dass er sein Kot wieder angefangen hat zu fressen. Vom Tierarzt ist uns das Produkt "Kotfresser Kapseln" von Powertet empfohlen worden. Nach Gebrauchsanweisung haben wir jeweils die Kapseln geoeffnet und ihm den Inhalt so gegegeben. Das Problem hier ist, dass das Puder in der einen Kapsel grün ist und bei einem Malteser mit laengeren weissen Haaren das Puder auch an die Haare kommt und er am Ende ziemlich grün war.

Sehr geehrter JustAnswer-Kunde,

Wie Sie schon selbst festgestellt haben, bekommt der Hund Ihre volle Aufmerksamkeit und protestiert, wenn Sie sich nicht um ihn kümmern. Ignoranz wird nur von ranghöheren Tieren innerhalb eines Sozialverbandes ausgeübt. Ihr Hund zwingt Sie also sich mit Ihm zu beschäftigen.

Mein Lösungsansatz:

Machen Sie ihm zuhause einen sogenannten Kurzführer ( Leine mit einer Länge von 50cm) an sein Halsband. Er muss es für die nächste Zeit immer tragen.

Bei Fehlverhalten oder wenn er Sie innerhalb Ihrer Wohnung verfolgt, wird er kommentarlos auf seinen Platz gebracht. Das beinhaltet auch, wenn er ungefragt auf die Couch springt oder sich auf Ihre Füße legt.

Dieses Verhalten ist dem Stalking bzw Kontrollieren gleichzusetzen.

Packen Sie zuhause alle Spielsachen, kauartikel ect weg. Ihr Hund betrachtet dies als Beute und Beute wird nur von ranghöheren Sozialverbandmitgliedern verwaltet

Ignorieren Sie Ihren Hund, wenn er Kontakt zu Ihnen aufnehmen möchte. Wenn er weggeht, zählen Sie im Kopf bis 10 und rufen Sie ihn zu sich ran und beschäftigen Sie sich dann mit ihm wie Sie es wollen ( zerrspiele zb beispiel)

Das Kotfressen kann mittlerweile eine Unart sein, die er sich angewöhnt hat, damit Sie mit ihm in Kommunikation treten. ( womit er Sie wieder manipuliert und was ja augenscheinlich auch sehr gut klappt)

Draußen macht er das nicht, weil es wichtigere Sachen gibt. Zb einem Geruch nachzugehen.

Sollten Sie für die täglichen Spaziergänge ein Geschirr und eine Flexileine nutzen, stellen Sie bitte auf Halsband und normale Leine um, damit Sie die Führung übernehmen. Wenn er stehenbleiben will, ziehen Sie ihn kommentarlos weiter und bleiben ca 30m weiter stehen.

Vermeiden Sie unbedingt das Ihr Hund unbeaufsichtigt in den Garten geht.

Gehen Sie lieber mit ihm zusammen raus.

Kunde: hat geantwortet vor 17 Tagen.
Guten Tag Herr Dittmann,vielen Dank ***** ***** ausführliche Antworten zu meinen beiden Fragen! Ich möchte gerne noch ein paar Dinge verifizieren:
1. Eine Kurzfuehrleine (50 cm ohne Schlaufe) habe ich heute gekauft. Am Anfang hat er kurz daran geknabbert, aber jetzt, zwei Stunden spaeter ist das schon nicht mehr interessant fuer ihn. Habe ich richtig verstanden, dass der Hund diese Leine an seinem Halsband im Haus haengen hat, aber frei herumlaufen kann?
2. Sie erwähnten bei nicht angebrachten Verhalten den Hund "kommentarlos auf seinen Platz bringen". Meinen Sie damit den Schlafplatz fuer die Nacht bzw wenn er tagsüber alleine im Haus ist? Es handelt sich dabei um einen eingegrenzt Bereich, Größe 1.20 m x 70 cm, mit seinem Bett, einer Decke und Wasser.
3. Spielchen haben wir alle weggepackt. Allerdings ist unser Hund am Zahnen und wir haben einen Kauknochen draussen gelassen. Ist das in Ihrem Sinne?
4. Zerrspiele: sollte man den Hund auch zwischendurch gewinnen lassen oder sollten nur wir gewinnen?Vielen Dank!

Sehr geehrter JustAnswer-Kunde,

Sie können natürlich dosiert Kauartikel anbieten. Sobald Ihr Hund kein Interesse mehr an diesem Zeigt, packen Sie ihn wieder weg und bieten ihn später wieder an.

Das zurückführen auf seinen Platz:

Bitte in den eingegrenzt Bereich um eventuelle "spielchen" des Hundes zu vermeiden (vorsätzliches aufheben der strafe)

Bei den zersspielen sollten Sie 3 von 5 gewinnen..

Das Erste und das Letzte

Wenn ich Ihnen helfen konnte, bitte ich Sie meine Antwort positiv zu bewerten.

Kunde: hat geantwortet vor 14 Tagen.
Guten Tag Herr Dittmann, gestern war der dritte Tag ohne Zwischenfälle im Haus. Das Konzept "Kurzführer Leine" ist wirklich exzellent. Was denken Sie, wie lange der Hund mit dieser im Haus sein wird? Mehrere Wochen oder Monate?Ausserdem haben wir noch ein weitere Situation, wo wir Ihre Hilfe benötigen. Unser Hund frisst ALLES was ihm über den Weg läuft/liegt. Wir versuchen das zu vermeiden, aber er ist ein Malteser und damit immer direkt am Boden. Vor zwei Tagen hat er erbrochen und wir haben einige Fremdkörper im Erbrochenen entdeckt, u.a. eine Feder. Er ist immer an der Leine, aber im Garten liegen natürlich viele Dinge herum. Auch Blätter, kleine Steinchen etc nimmt er ins Maul. Auch haben wir ihm ein Bein von einer Heuschrecke (wir haben sehr viele davon im Garten) extrahiert. Waere ein Maulkorb eine Lösung?Vielen Dank!

Sehr geehrter JustAnswer-Kunde,

Das Konzept Hausleine sollten Sie ca 14 Tage konsequent durchziehen. Dann würde ich Ihnen empfehlen einen Versuch ohne zu starten. Sollte es dann noch nicht 100%ig sitzen, hängen Sie noch eine Woche ran.

Zum Thema Aufnahme von Dingen.

Der Maulkorb sollte erstmal zur Sicherung zum Einsatz kommen..parallel sollten Sie zuhause Suchspiele machen und vorher ein Halsband oder Geschirr anlegen, das Ihr Hund ausschließlich zum Suchen angezogen bekommt.

Über mehrere Wiederholungen wird Ihr Hund dann verstehen, dass das Halsband Suchen anzeigt, alles andere nicht.

Es geht hierbei um die Befriedigubg des Bedürfnis "schnüffeln und Beutesuche"

Sie finden im Internet auch diverse Anregungen zum Thema Nasenarbeir und Suchspiele.

Draußen können Sie ihn sein Spielzeug suchen lassen, damit die Verknüpfung von Suche und Futter außerhalb des Hauses und des Gartens nicht mehr bedient wird.

Vermeiden Sie zudem den unbeaufsichtigten Aufenthalt im Garten.

Detlef Dittmann und weitere Experten für Hundetrainer sind bereit, Ihnen zu helfen.