So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr.M.Wörner-Lange.
Dr.M.Wörner-Lange
Dr.M.Wörner-Lange, Tierärztin für Verhaltenstherapie
Kategorie: Hundetrainer
Zufriedene Kunden: 9267
Erfahrung:  prakt. Tierärztin, Verhaltenstraining und -Therapie
57206590
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Hundetrainer hier ein
Dr.M.Wörner-Lange ist jetzt online.

Unser Dackel, ansonsten ein Schmusehund, klaut lose Dinge

Diese Antwort wurde bewertet:

Unser Dackel, ansonsten ein Schmusehund, klaut lose Dinge (z.B. Socken) und verteidigt die dann mit seinem Leben. Dr. Jekyll und Mr. Hide.
JA: Nennen Sie mir bitte Alter, Geschlecht und Rasse Ihres Haustiers.
Customer: Rauhhaardackel, Rüde (kastriert), 13 1/2 Monate
JA: Vielen Dank. Gibt es noch etwas, dass der Hundetrainer wissen sollte?
Customer: Mit Dingen, die er im Freien findet, ist es genauso. Rückruf funktioniert auch nicht. Sitz, Platz, Bleib meistens schon.

Hallo,

ich vermute ein Rangordnungsproblem- gerade Dackel sind ja oft sehr selbstbewußt. Un d wenn er erst gelernt hat sich durchzusetzen, wird es in seinem Alter natürlich immer schwieriger.

Trainieren Sie mit ihm täglich wie folgt- und lassen Sie sich von ihm nicht provozieren, sondern wenden sich ab in solchen Verteidigungssituationen- und trainieren mit ihm immer über Futter Übungen, die von IHNEN ausgehen.Futter sollte er in den nächsten Wochen ausschließlich aus der Hand bekommen.
Hier die wichtigsten Tipps zur Rangordnungsfestigung:


-es gibt nichts mehr für umsonst (Spiel, Zuwendung, Futter,Anleinen,
Rausgehen) 

zuerst tut der Hund etwas für SIE: z.B. Sitz.


- SIE gehen immer zuerst, auch als erster durch Türen


- Spielzeug ist BEUTE und liegt nicht zur freien Verfügung rum.

-Sie beginnen und beenden jedes Spiel(wenn es am schönsten ist) und packen das
Spielzeug weg.

-

-jede Interaktion, die vom Hund ausgehtwird ignoriert(Kopf auflegen, Pföteln)
-zum Beispiel durch abwenden
-alles geht von Ihnen aus, sobald der Hund Ruhe 
gibt. Der Hund darf nichts einfordern.
-

Futter am Besten nur noch aus einer Schale die SIE in der Hand halten undzwischendurch 
wegstellen-evtl die Tagesfutterration aus der Hand füttern alsBelohnung für gute Übungen.

-KEINE erhöhten Liegeplätze (Bett, Sofa)-zumindest aber darf er nur NACHAufforderung dorthin.


-viel Grunderziehungsübungen im Haus und draußen.
Ein fester Hundeplatz ist wichtig, auf dem er bleibt , wenn Sie es wollen-ambesten 
über Leckerlis antrainieren.

Klappt es allein nicht, würde ich einen erfahrenen Hundetrainer hinzuziehen.
Viel Erfolg!

Dr.M.Wörner-Lange

Tierärztin u. Verhaltenstherapie

Konnte ich Ihnen weiterhelfen?

Gern beantworte ich weitere Fragen.

Istalles geklärt, bitte 3-5 Bewertungssterne anclicken,

damitich von Just answer als Experte bezahlt werden kann.

VielenDank!

Dr.M.Wörner-Lange und weitere Experten für Hundetrainer sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 6 Tagen.
Ja, Sie konnten mir in erster Instanz weiterhelfen. Die Tatsache, dass er sich nicht abrufen lässt, zähle ich jetzt auch einfach mal zum Rangordnungsproblem.Woran könnte es liegen, dass er, wenn wir auf Besuch sind irgendwo, keine Ruhe findet, sondern ständig auf Achse?

Hallo,

ich vermute aus der FErne es handelt sich um Kontrolle und Bewachung. Nehmen Sie eine Decke von ihm mit und halten ihn an der Leine oder binden ihn an- auf diesem Platz

Beste GRüße