So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr.M.Wörner-Lange.
Dr.M.Wörner-Lange
Dr.M.Wörner-Lange, Tierärztin für Verhaltenstherapie
Kategorie: Hundetrainer
Zufriedene Kunden: 8925
Erfahrung:  prakt. Tierärztin, Verhaltenstraining und -Therapie
57206590
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Hundetrainer hier ein
Dr.M.Wörner-Lange ist jetzt online.

Mein Hund pinkelt vor Angst und zeigt in Situationen oder

Diese Antwort wurde bewertet:

Mein Hund pinkelt vor Angst und zeigt in Situationen oder bei gewissen Situationen Angst zieht den schwanz ein geht auf ihren Platz und pinkelt dann meist da auch .ich habe den chiwauwau rehpinscher Welpen jetzt seid November und es ändert sich nichts daran
JA: Nennen Sie mir bitte Alter, Geschlecht und Rasse Ihres Haustiers.
Customer: Chihuahua rehpinscher . Weiblich . 20.06.19 geboren
JA: Vielen Dank. Gibt es noch etwas, dass der Hundetrainer wissen sollte?
Customer: Ich denke sie kommt aus schlechter Haltung sie hat auch richtig Angst vor dem wischmop. Wenn ich sage komm her pinkelt sie sich auch ein wenn ich sie zu oft angucke oder zu rasch an ihr vorbei laufe. Wenn sich daran nichts ändert kann ich sie aus hygienischen Gründen leider nicht behalten weil hier meine kleine Tochter rumläuft. Ich bin sehr bemüht wenn man was dagegen tun kann .ich hoffe sie können mir helfen

Hallo,

woher kommt der Hund?

Was haben Sie schon versucht?

Hat er ausreichend Rückzugsorte und wie oft geht er spazieren/wird er beschäftigt?

Hat er Angst vor der Tochter? Wie alt ist sie?

VG vorab

Kunde: hat geantwortet vor 8 Tagen.
Hallo ,
Vielen Dank für die schnelle Rückmeldung.
Mein hund bella war auf eBay iniriert. Eine Freundin von mir hat für sich nach einem Hund geschaut und sich bella angeguckt.sie kam zu mir und sagte der hund liegt in seiner kacke und lässt sich auch nicht anfassen . Ich bin also dahin gefahren weil ich sowas nicht zulassen konnte und habe den Hund gekauft . So hab ich bella also seid kurz vor weihnachten . Ich habe versucht sie draußen immer mit Leckerchen zu belohnen .wir wohnen an der Ruhr also hat bella viel Auslauf. Am Anfang bin ich 4 mal raus gegangen für 15 min ca einmal lange mittags so ca ne Stunde. Ich habe bella auf den Balkon ein Beet gepflanzt mit katzengras .wenn sie pinkelt hab ich sie ausgetragen und sie da zuenede machen lassen . Sobald ich sie abgesetzt habe hat sie sich vor Angst sofort wieder voll gepinkelt. Mittlerweile geht sie aber gern raus auch auf den Balkon und heult an der Tür wenn sie raus will. Sie hatte am Anfang ganz doll Angst vorm Geschirr und hat sich auch beim anziehen eingepinkelt. Meist läuft ich deshalb ohne leine mittlerweile .bella darf überall hin hat genügend Plätze zum zurückziehen .was sie auch jedes mal tut wenn man sie ruft.mal kommt sie mal hat sie Angst....meine Tochter ist 2 und bella hat keine Angst vor ihr .aber vor mir ...
Kunde: hat geantwortet vor 8 Tagen.
Außerdem macht sie komische Geräusche wenn wir versuchen miteinander zu spielen wie ein trockenes röcheln...
Kunde: hat geantwortet vor 8 Tagen.
Und 4 bis 5 mal die Woche jault sie laut auf und hebt ihr Bein wie eine art Krampf den ich dann versuche raus zu massieren legt sich aber eigendlich von selbst nur hab das Gefühl es hilft ihr wenn ich da bin obwohl sie dann auch mega Angst hat

Danke für die ausführliche Beschreibung. Als Nächstes würde ich sie tierärztlich untersuchen lassen, denn wenn Sie aufschreit/ einen Krampf im Bein hat, kann es sein, dass sie ein Wirbelsäulenschaden hat- evtl ist sie dort früher geschlagen worden, dies würde dann zusätzlich ihre starke Angst erklären.

Ich denke es wäre gut, sie würde für einige Monate einen Angstlöser bekommen (müsste vom Tierarzt verschrieben werden) z.B. Buspiron, evtl Clomipramin. Sonst finde ich Ihre bechriebene Vorgehensweise sehr gut - wenn man ihr jetzt mit Medikamenten evtlle Schmerzen nimmt und zusätzlich die Angst, sollte es sich innerhalb der nächsten Wochen deutlich bessern.

Ich wünsche alles GUte!

Dr.M.Wörner-Lange TÄ u. Verhaltenstherapie www.problemtiere.de

Ich hoffe,,ich konnte weiterhelfen und bitte um eine positive Bewertung.

Vielen Dank

Gern beantworte ich weitere Fragen.

Bitte beachten Sie, dass eineOnline-Beratung keine Untersuchungvor Ort durch Ihren Tierarzt ersetzen kann

Kunde: hat geantwortet vor 8 Tagen.
Ok vielen dank ,bei einem Arzt war ich schon, werde den Tierarzt jetzt noch mal wechseln und ihren Tipp auch ansprechen .
Kunde: hat geantwortet vor 8 Tagen.
Ich hätte vielleicht Interesse an jemanden wie den hundeprofi bzw jemanden der zu mir nachhause kommt und sich bella anschaut . Haben sie da noch ei Tipp? Im Internet kann ich nicht wirklich was finden

Am besten wäre ein verhaltenstherapeutisch arbeitender Tierarzt, Adressen Ihres Bundeslandes nennt Ihnen die Tierärztekammer.

REine aber gute Trainer finden sie unter BHV (Berufsverband HUndetrainer/Verhaltensberater) Hundetrainer deutschlandweit.

Beste Grüße

Ich hoffe,,ich konnte weiterhelfen und bitte um eine positive Bewertung.

Vielen Dank

Gern beantworte ich weitere Fragen.

Bitte beachten Sie, dass eineOnline-Beratung keine Untersuchungvor Ort durch Ihren Tierarzt ersetzen kann

Ich hoffe, ich konnte weiterhelfen und bitte um eine positive Bewertung, damit ich als Experte bezahlt werden kann.

Vielen Dank

Gern beantworte ich weitere Fragen.

Bitte beachten Sie, dass eineOnline-Beratung keine Untersuchung vor Ortdurch Ihren Tierarzt ersetzen kann.

Dr.M.Wörner-Lange und weitere Experten für Hundetrainer sind bereit, Ihnen zu helfen.