So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an MenschHund1.
MenschHund1
MenschHund1, Hundeverhaltensberater
Kategorie: Hundetrainer
Zufriedene Kunden: 42
Erfahrung:  seit 2008 eigene Hundeschule für artgerechte Hundeerziehung, Training und Therapie bei Verhaltensproblematiken
75910827
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Hundetrainer hier ein
MenschHund1 ist jetzt online.

Hallo, langsam sind wir richtig verzweifelt.Unser Beagle

Diese Antwort wurde bewertet:

Hallo, langsam sind wir richtig verzweifelt.Unser Beagle Rüde Frodo haben wir mit 8 Wochen vom Züchter geholt.Frodo ist jetzt 2 und wird langsam zum Problemhund. Er hat meinen Mann und meinen Sohn schon mehrfach gebissen.Heute hat er wieder meinen Mann gebissen.Ich saß auf dem Boden , Frodo auf meinen Schoß. Mein Mann setzte sich daneben und begann ihn auch zu streicheln. Auf einmal biss er ihn ohne Vorwarnung in die Hand ,dann nochmal in den Ellenbogen.Auch knurrt er ihn immer an, wenn er irgendwo liegt und mein Mann kommt um zu nah.Wir sind sehr traurig über diese Entwicklung, sind langsam mit unserer Kraft am Ende und überlegen ernsthaft ihn wegzugeben.Es würde uns das Herz brechen, denn trotz allem lieben wir ihn. Welpen und Hundeschule haben wir besucht.

Hallo und guten Abend,

vielen Dank, daß Sie Just-Answer nutzen.

Ich bin Hundeverhaltensberaterin, mit Zusatzausbildung in der Hundepsychologie.

Die geschilderten Situationen zeigen ganz stark eine Ressourcenverteidigung an. Es geht ihm wohl um Sie.

Haben ihr Mann und ihr Sohn eine weitere Verbindung mit ihm? Gehen sie mit ihm raus oder spielen sie auch mal mit ihm?

Wer hat das Futterbeuteltraining und die Fütterung aus der Hand mit ihm gemacht?

Vielen Dank für die Beantwortung meiner Rückfragen.

Freundliche Grüße

Monika Schnebelt

Kunde: hat geantwortet vor 2 Jahren.
Mein Mann macht viel mit ihm, geht spazieren, Rad fahren , auch Futter gibt er ihm.Also alles geteilt. Mein Sohn ist selten da, studiert auswärts. Ich denke, das es ein Problem zwischen Hund und Mann ist, nur welches kann ich nicht erkennen. Natürlich, ist mein Mann oft strenger mit ihm als ich es bin. Aber wenn Frodo gebissen hat, kommt er immer danach an und "entschuldigt" sich , leckt die Hände ab und legt sich auf den Rücken. wie gesagt,wir sind ratlos

Nach dieser ersten Einschätzung würde ich sagen, Frodo verteidigt Sie. Sie sind sein Frauchen, andere dürfen sich ihnen nicht nähern.

Wenn er mit Ihrem Mann unterwegs ist, oder ihr Mann gibt ihm Futter ist das für ihn natürlich auch etwas Wichtiges.

Wenn Frodo bei Ihnen ist, kommen sicher auch viele Emotionen mit dazu?

Auch das ist für einen Hund sehr wichtig. Er verteidigt Sie als seine Ressource (sein Besitz)

Um hier eine Veränderung von Frodo`s Verhalten zu bekommen, benötigt es eine Veränderung der Vorgänge in ihrem Zusammenleben mit Frodo.

Da es hier um Aggressionsverhalten mit Beissen geht, möchte ich Ihnen raten, einen Experten vor Ort zu Rate zu ziehen.

Gerne kann ich Ihnen auch ein persönliches Gepräch über Telefon anbieten, um Ihnen besser weitere Hilfestellung geben zu können.

Lieben Dank für Ihre Rückmeldung hierzu.

Freundliche Grüße

Kunde: hat geantwortet vor 2 Jahren.
OK, vielen Dank für ihre Antwort. Wir werden daran arbeiten müssen.

Ok, vielen Dank für Ihre Bewertung und alles Gute!

Freundliche Grüße

Monika Schnebelt

MenschHund1 und weitere Experten für Hundetrainer sind bereit, Ihnen zu helfen.