So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr.M.Wörner-Lange.
Dr.M.Wörner-Lange
Dr.M.Wörner-Lange, Tierärztin für Verhaltenstherapie
Kategorie: Hundetrainer
Zufriedene Kunden: 1284
Erfahrung:  prakt. Tierärztin, Verhaltenstraining und -Therapie
57206590
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Hundetrainer hier ein
Dr.M.Wörner-Lange ist jetzt online.

ich habe da ein Problem und hoffe mir kann geholfen

Kundenfrage

ich habe da ein Problem und hoffe mir kann geholfen werden

Gepostet: vor 2 Monaten.
Kategorie: Hundetrainer
Kunde: hat geantwortet vor 2 Monaten.
Hallo, mein absolut familienfreundlicher sehr anhängiger Hund ( weiblich) habe ich jetzt schon 3 mal bei Bissattacken an anderen Hunde erleben müssen. Heute z.B. streichelte meine Tochter einen anderen Hund welche auch die beste Freundin von meinem Hund ist, der andere Hund fing an zu knurren schon biss mein Hund in den Hals. Es war sehr schwer ihn loszubekommen. Vor allem ist es ja ein Hund mit dem mein Hund viel Zeit verbringt. Ich ignoriere sie gerade als Strafe aber das Verhalten ist nicht gut. Vor 1 Monat schüttelte sie einen Hund der sie stark ärgerte. Sie ist überhaupt nicht ansatzweise aggressiv. Im Gegenteil. Ein Hund der sehr viel Nähe sucht beim Mensch und sich freut mit anderen Hunden zu spielen. Wir haben 2000qm Grundstück seit 4 Monaten. Vorher lebten wir in einer 160qm Wohnung wobei och jeden Tag Leinenfrei im Wald spaziere. Immer super lief das. Warum diese Agressivität gegenüber anderen Hunden? Warum weist sie nicjt zu Recht ohne beissen?
Kunde: hat geantwortet vor 2 Monaten.
Es kommt wohl keine Antwort?
Experte:  daniela-mod hat geantwortet vor 2 Monaten.
Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde,
aufgrund einer Überprüfung haben wir festgestellt, dass Ihre o.a. Frage bisher leider noch nicht beantwortet wurde.
Wir haben Ihre Frage kostenlos unter einer erhöhten Priorität eingestuft, und unsere Experten erneut informiert, sich mit Ihrem Problem zu beschäftigen.
Sollten Sie in den nächsten Tagen keine Antwort erhalten, bitten wir Sie, sich mit uns über
***@******.*** oder telefonisch von Montags-Freitags von 10:00-18:00 unter
Deutschland: 0800(###) ###-####
Österreich: 0800 802136
Schweiz: 0800 820064
in Verbindung zu setzen.
Vielen Dank ***** ***** Geduld.
Ihr JustAnswer Moderatoren-Team
Experte:  Cityhunde hat geantwortet vor 2 Monaten.

Liebe Hundefreunde,

Danke für Ihr Vertrauen, Ihre Offenheit und Ihre Bereitschaft, Ihrem Hund helfen zu wollen. Aggressionen sind tiefe emotionale Probleme im Hund, die IMMER auf Unsicherheit basieren.

Eine Ferndiagnose ist natürlich immer heikel. Darum gäbe es zunächst einige Fragen zu klären, die die Ursache des Problems aufdecken werden. Denn das ist ein emotionales Problem und sollte auch so angegangen werden. Mit Disziplin und Hundeschul-Übungen kommen Sie hier leider nicht weiter.

  1. Wie lasten Sie den Hund aus?
  2. Ist er trainiert, oder ausgebildet?
  3. Was darf der Hund, was darf er nicht?
  4. Verlangen Sie viel Disziplin (Sitz, Platz, Nein...) ?
  5. Welche Angst-Momente, oder andere "Nichtentspannte" Situationen hat er noch (Lärm, Besuch, schnelle Autos etc)?
  6. Ist er viel alleine, ohne Sie?
  7. Wie reagieren SIE selber, wenn der Hund nicht hört? Was tun SIE daraufhin?
  8. Welche gemeinsamen Aktivitäten haben Sie? (Ausser Spazieren gehen)

Bitte beantworten Sie jede Frage stichpunktartig, damit ich Ihnen gezielte Tipps geben kann.

Zu Beginn aber schon einmal zwei Tipps:
1. Unterlassen Sie jegliche Erziehungsmassnahme, das macht es nur schlimmer! Sie brauchen zur Lösung das Vertrauen Ihres Hundes, das bekommen Sie nicht mit Bestrafung und Strenge....

2. Grenzen Sie bitte das Grundstück für Ihren Hunde ein, es ist viel zu groß. Es überfordert Hunde, für so viel Areal verantwortlich zu sein. Es gibt einen Film bei Youtube zu diesem Thema
https://youtu.be/wo7riKmZ5wo

Viele Grüße

Ihre

Antje Hebel
Tier-Psychologin, Autorin
www.cityhunde.de

Experte:  Cityhunde hat geantwortet vor 2 Monaten.

Also,

wenn Sie nicht mitarbeiten, und die Fragen beantworten, kann ich Ihnen nicht helfen.

Alles Gute

Viele Grüße

Ihre

Antje Hebel
Tier-Psychologin, Autorin
www.cityhunde.de