So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Cityhunde.
Cityhunde
Cityhunde, Tierpsychologin
Kategorie: Hundetrainer
Zufriedene Kunden: 55
Erfahrung:  Tier-Ernährungsberaterin
96616290
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Hundetrainer hier ein
Cityhunde ist jetzt online.

wir haben einen 3 1/2 Jahre alten Mischlingshund,

Diese Antwort wurde bewertet:

wir haben einen 3 1/2 Jahre alten Mischlingshund, haben wir vor 7Monate vom Tierschutz aus Cran Canaria bekommen.Es ist alles bestens ,bis auf das er ganz Panische Angst vor Gewitter und Feuerwerk hat.Der völlig durch.Wir trösten ihn nicht und lassen ihn ganz in Ruhe. Welche Möglichkeiten gibt es das einigermaßen in den Griff zu kriegen mfg Manfred ***

Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde,
aufgrund einer Überprüfung haben wir festgestellt, dass Ihre o.a. Frage bisher leider noch nicht beantwortet wurde.
Wir haben Ihre Frage kostenlos unter einer erhöhten Priorität eingestuft, und unsere Experten erneut informiert, sich mit Ihrem Problem zu beschäftigen.
Sollten Sie in den nächsten Tagen keine Antwort erhalten, bitten wir Sie, sich mit uns über
***@******.*** oder telefonisch von Montags-Freitags von 10:00-18:00 unter
Deutschland: 0800(###) ###-####
Österreich: 0800 802136
Schweiz: 0800 820064
in Verbindung zu setzen.
Vielen Dank ***** ***** Geduld.
Ihr JustAnswer Moderatoren-Team

Hallo Manfred,

kurz gesagt:

Sie müssen ihn an Geräusche de-sensibilisieren. Ziel der Therapie sollte sein, dass er bei Lärm, Gewitter, Feuerwerk frisst und möglichst auf Signal hin bellt.

Normalerweise ist das eine Tiefentherapie und kann hier nicht wirklich gemacht werden. Aber Sie haben unten meine Kontaktdaten und können sich gerne mit mir in Verbindung setzen. Ich habe fünfzehn Jahre in Asien mit Strassenhunden gearbeitet und kenne die emotionalen Blockaden dieser Hunde.

Probieren Sie es erst einmal selber:

1. Sie müssen Ihren Hund auf Gräusche sensibilisieren

Beginnen Sie mit dieser "Knackfolie", die zum Ausstopfen gedacht ist. 1x Knacken - Futter geben. 1x Knacken - Futter geben. 1x Knacken - Futter geben.
Sobald das funktioniert, werfen Sie Trocken-Futter-bröckchen gegen ein schräges (Well)blech...sowie dies zu Boden fällt, kann es sich der Hund holen.

Steigern Sie langsam den Geräuschpegel.
Bis Sie evtl. mit Clicker-Training beginnen können. Die einzelnen Schritte finden Sie in meinem Buch "Jeder Hund ist anders". Durch das Clickertraining wird sein Selbstvertrauen gesteigert.

2. Bringen Sie Ihren Hund immer öfter dazu, Während eines Geräusches(Gewitters) Futter anzunehmen! Z.B.für ein Pfote geben oder andere einfache Übungen. Schon das kleinste Stückchen ist ein Erfolg. Benutzen Sie aber dazu wirklich leckeres Futter wie Putenfleisch oder Käse, dann überwindet sich der Hund schneller. Trockenfutter motiviert kaum...

Geben Sie ALLES Futter NUR über diese Übungen! Das hilft Ihrem Hund, sich schneller mit der Sensibilisierung einzulassen... und Ihnen zu schnellerem Seelenfrieden!

Sollte das nicht genügen, dürfen Sie mich gerne kontaktieren. Aber normalerweise funktioniert es so immer gut. Allerdings ist die zeitliche Frist bei jedem Hund anders. Bei manchen ist es nach 2-3 Wochen erledigt, bei anderen nach 5-6 Monaten. Je nachdem wie tief die Ängste sitzen. Angst ist das am schwersten zu therapierende Verhalten, Sie werden Geduld brauchen.
Ihr Hund muss es alleine überwinden. Reden Sie ihm bitte bei den Übungen nicht gut zu, das würde ihn nur in die Passivität führen!

Viel Erfolg

Ihre

Antje Hebel
Tier-Psychologin, Autorin
www.cityhunde.de

Cityhunde, Tierpsychologin
Kategorie: Hundetrainer
Zufriedene Kunden: 55
Erfahrung: Tier-Ernährungsberaterin
Cityhunde und weitere Experten für Hundetrainer sind bereit, Ihnen zu helfen.