So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Falvina.
Falvina
Falvina, Hundetrainer
Kategorie: Hundetrainer
Zufriedene Kunden: 574
Erfahrung:  Resozialisierung und Training von Hunden
62514479
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Hundetrainer hier ein
Falvina ist jetzt online.

wie sind die Bedingungen für Frau und Hund (charakterliche

Beantwortete Frage:

wie sind die Bedingungen für Frau und Hund (charakterliche Basis bekannt) für eine Ausbildung zum Begleithund (Altenheim) ??
freundliche Grüße, Bärbel Dahmcke
Gepostet: vor 7 Jahren.
Kategorie: Hundetrainer
Experte:  Falvina hat geantwortet vor 7 Jahren.
Guten Morgen Frau Dahmcke

In welchem Bundesland wohnen Sie denn?

Hie in Bayern ist es so:
Sie müssen zu einem Hundeverein gehen und sagen, sie wollen die Prüfung maXXXXX, XXXXXn wird entschieden (vom Trainer), ob der Hund alles kann um die die Prüfung zu machen. Falls nicht muss noch geübt werden.
Dann gibt es noch einen schriftlichen Teil, den muss man ein mal im Leben machen, dies sind multiple choice Fragen, die vom Trainer ausgeteilt werden zum Üben.
Der Hund muss gechipt sein und eine gültige Impfung vorweisen können, er muss mindestens 15 Monate alt sein um teilnehmen zu können.
Es gibt einen Teil auf dem Platz mit Leinenführung, Freifolgen, sitz und Platz usw und einen Verkehrsteil, da wird der Hund auf Autos und Fahrräder usw geprüft, die hängt aber vom Richter ab, jeder mache es anders.
Auch wird kontrolliert, wie das Wesen des Hundes ist, allerdings ist die Spanne da sehr groß, er darf alles sein nur nicht hochgradig Aggressiv.

Wenn Sie mir Ihr Bundesland sagen, kann ich ihnen merh Infos zukommen lassen.

Falls Sie noch Fragen hierzu haben, bitte auf "dem Experten antworten" drücken und ich antworte gerne kostenlos noch einmal.
Einstweilen viel Erfolg und alles Gute
Paula Ciolacu

_____________________________________________________________________

Alle Ratschläge beruhen auf jahrelanger praktischer Arbeit mit unterschiedlichsten Hund/Mensch Teams. Da jeder Hund bzw. Mensch anders ist und ich mir online kein genaues Gesamtbild machen kann, bitte ich Sie in ganz schwierigen Fällen einen erfahrenen Experten vor Ort aufzusuchen.
Kunde: hat geantwortet vor 7 Jahren.
vorab Danke für die Infos über Begleithund ...
ich meinte _Besuchshund" im Altenheim - da ich dort arbeite .

ich wohne in Schleswig-Holstein ---leider hat die qualifizierte Hundeschule in der Nähe wegen Krankheit aufgegeben ---

zu Ihrer Info : ich hatte bis Mitte 08 10 Jahre lang 2 weiße Schäferhunde ;

nun bin ich am eruieren, ob ich 1 Golden-Retriever-Hündin aufnehmen kann ...
sie ist 5 Jahre alt -ein Notfall des Tierheims Wedel (bei Hamburg), weil sie 1 verkrüppelte Pfote hat : niemand will sie deshalb nehmen ---

- ein "Helfersyndrom" habe ich nicht , bin mir über die Folgen von Fehlbelastungen in Gelenken bewußt -
jeder Hund braucht 1 Aufgabe : Besuchshund wäre ideal für sie ...wenn sie wirklich so lieb +charakterstark ist, wie geschildert ! (ich eruiere ja noch +besuche sie)

freundliche Grüße, Bärbel Dahmcke

Experte:  Falvina hat geantwortet vor 7 Jahren.
Guten MorgenTut mir leid, wir hatten ein Serverproblem und ich konnte mich nicht einloggen.Oh, da habe ich Sie falsch verstanden, tut mir leid.Also was Besuchshunde angeht, weiß ich nicht genau was für Anforderungen gestellt werden.Ich weiß nicht ob eine BH-Prüfung da ausreicht oder ob man da einen Service-Hund aus ihr machen muss.Hier finden Sie auf jeden Fall die Fragen: http://www.hundefreunde-hochdorf.de/download/sachkunde/BH%20Erwachsene.pdfBitte erkundigen Sie sich vorab bei einer Hundeschule, ob diese noch aktuell sind, da 2012 die Regeln für die BH geändert wurden.Ansonsten würde ich den Hund erstmal auf Probe nehmen, denn Hunde werden in ihrem neuen Heim manchmal anders, Ihr Verhalten ändert sich "zu Hause".Falls Ihre Frage damit nicht zu Ihrer Zufriedenheit beantwortet wurde, bitte ich sie, die Frage noch mal frei zu geben-Danke XXXXX XXXXX Ciolacu
Kunde: hat geantwortet vor 7 Jahren.
danke für die Antwort - jetzt bin ich genauso unwissend wie vorher !
Experte:  Falvina hat geantwortet vor 7 Jahren.
Guten Morgen
Tut mir leid, die Frage war nicht richtig gestellt, und es war ein Missverständniss, kann ja mal vorkommen.
Ich gebe die Frage wieder frei, vielleicht kann Ihnen jemand anderer helfen.
Entschuldigen Sie die Unannehmlichkeiten
Mit freundlichen Grüßen
Falvina und weitere Experten für Hundetrainer sind bereit, Ihnen zu helfen.