So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Bergmann.
Bergmann
Bergmann, Dr. Med.
Kategorie: Homöopathie
Zufriedene Kunden: 1081
Erfahrung:  über 20jährige Erfahrung in der Homöopathie, Klinik und Praxis
50673792
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Homöopathie hier ein
Bergmann ist jetzt online.

mein sohn geht seit 3 monaten nicht zur schule.er sgt, dass

Beantwortete Frage:

mein sohn geht seit 3 monaten nicht zur schule.er sgt, dass ihm immer schwindelig ist. organisch gibt es keine befunde.
was kann ich tun, damit er wieder in die schule gehen will?
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Homöopathie
Experte:  Bergmann hat geantwortet vor 6 Jahren.

Hallo und guten Tag,

 

wie alt ist Ihr Sohn?

 

Hat er früher schon einmal über Schwindel geklagt?

 

Ißt er normal?

 

Treibt er Sport in irgendeiner Form ?

 

Wird er in der Schule gemobbt ( was Sie wüßten) ?

 

Wie sind seine schulischen Leistungen? / Welche Schule besucht er ?

 

Wurde auch ein EEG abgeleitet (Hirnströme) ?

 

Muss er sich morgens übergeben oder ist ihm übel?

 

Wäre eine Sehschwäche bekannt ? Wann war die letzte Vorstellung beim Augenarzt, wann beim HNO - Arzt ?

 

mfg

Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.

hallo zurück!

er ist 14 jahre alt.

nein, er hat früher nicht über schwindel geklagt.

er ißt und trinkt normal.

er hat regelmäßig und erfolgreich handball gespielt. da geht er auch nicht mehr hin.

nach seinen aussagen wird er nicht gemobbt und geht gerne in die schule (er wiederholt gerade die 7.klasse gymnasium.

eeg wurde gemacht, kein befund.

er muss sich nicht übergeben, ihm ist einfach nur schwindelig, gerade und eigentlich früh morgens, wenn es zur schule gehen müsste.

keine sehschwäche bekannt, augenarztbesuch und hno ohne befund.

ich gehe davon aus, dass es ein psychisches problem bei ihm ist,aber zu einem psychologen will er nicht.

darum hoffe und vertraue ich der homöopathie., die innere blockaden lösen könnte.

mfg

Experte:  Bergmann hat geantwortet vor 6 Jahren.

Hallo,

 

ja, es klingt mir auch am ehesten nach einem psychischen Problem.

 

Zunächst rate ich als grundsätzliches Mittel zur Überwindung einer gewissen Schüchternheit zu Calcium carbonicum D 30 2 x tägl je 8 Kügelchen.

 

Im Alter von 14 Jahren muß sich der Körper an neue hormonelle Stoffwechselsituationen gewöhnen, so daß auch hierdurch kreislaufbedingt in der Früh das Gefühl von Schwindel aufkommen kann.

 

Hiergegen hat sich am besten Magnesium carbonicum D 6 1 x 8 Kügelchen morgens bewährt sowie abends dann Phosphorus D 30 1 x 8 Kügelchen.

 

Um sich schulisch in dieser Phase wieder Leistungen zuzutrauen, würde ich noch zusätzlich auf

 

Argentum nitricum D 12 zurückgreifen, morgens 1 x 8 Kügelchen.

 

Sodann wäre der Plan: morgens: Calc carb D 30

 

Mag carb D 6

 

Arg nitr D 12 jeweils 8 Kügelchen zusammen

mit einem Teelöffel Wasser nehmen

 

und abends: Calc carb D 30

 

Phosph D 30 jeweils 8 Kügelchen zusammen

in Teelöffel Wasser nehmen.

 

Sollte das Ergebnis nicht zufriedenstellend sein, dann bitte morgens statt

 

Argentum nitricum: Nux vomica D 6 8 Kügelchen nehmen und

 

abends statt Phosphorus: Ignatia D 30 8 Kügelchen nehmen.

 

Erfolg sollte jeweils nach 3-4 Tagen sichtbar sein.

 

Insgesamt halte ich die Chancen auf Besserung hier für 60 - 70 %.

 

Zusätzlich muß auch an die Möglichkeit einer psychologischen Betreuung gedacht werden. Hierzu kann Ihr Kinderarzt Ihnen eine Überweisung geben, auch evtl zu einem ersten "Probetermin".

 

Alles Gute und freundlichen Gruß.

Bergmann und weitere Experten für Homöopathie sind bereit, Ihnen zu helfen.