So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. A. Teubner.
Dr. A. Teubner
Dr. A. Teubner, Ärztin
Kategorie: Homöopathie
Zufriedene Kunden: 3331
Erfahrung:  35 Jahre Privatpraxis; Akupunktur, Homöopathie, Naturheilverfahren
31261372
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Homöopathie hier ein
Dr. A. Teubner ist jetzt online.

Was tun bei periorale dermatitis?? Danke

Beantwortete Frage:

Was tun bei periorale dermatitis?? Danke
Gepostet: vor 7 Jahren.
Kategorie: Homöopathie
Experte:  DrMutschler hat geantwortet vor 7 Jahren.
Guten Abend,
das wird immer so bleiben, solange Sie nicht auch mal Ihre Darmflora konsequent behandeln lassen!
Das ist kein Witz, sondern glasklare Tatsache!
Immunsystem, Haut und Darm sind unmittelbar verknüpft.

Machen Sie mit ProEMsan und ProBasan von Tisso 6-12 Monate eine konsequente Behandlung!
Ausserdem sollte nach Vitamin B6, B5, B12 und Vitamin D im Vollblut geschaut werden.Bei leeren Speichern, sollten diese aufgefüllt werden!

Das macht Ihnen ein guter Heilpraktiker oder ein guter Naturarzt.

Mit Tisso-Präparaten umgehen ist nicht schwer, Sie können sich das besorgen im Internet,- nur beraten lassen sollten Sie sich, wie es einzunehmen ist.

Zu Probiotika und deren Wirkung können Sie nachlesen im www.biomedizin-blog.de und dann sind Sie im Bilde, wieso diese wirken .

Mit Geduld und Konsequenz werden Sie ohne weitere Salbe , Antibiotika zurecht kommen und Ruhe bekommen.

Viel Erfolg.

Mit freundlichen Grüßen
Dr Mutschler

Bitte nicht versäumen, auf Akzeptieren zu klicken, wenn Ihnen dies hilfreich war.
Kunde: hat geantwortet vor 7 Jahren.
Vitamin d Nehm ich 1000IE und auch ein Muli-b Praeperat. Probiotika nehm ich ab und zu, da ich keine Spuerbaren Probleme im Gastroimtestinaltrakt habe.gibt es auch eine Homoepathische Unterstuetzung die ich einnehmen koennte?
Kunde: hat geantwortet vor 7 Jahren.
Erneut posten: Qualität der Antwort.
Wie kann ich eine periorale dermatitis homeopathisch behandeln, darmsanierung wird bereits praktiziert, vit d und vit b subtituiert. Weiters wurde auf nahrungsunbertraeglichkeit getestet. Gibt es globuli die hier hilfreich waeren?
Experte:  DrMutschler hat geantwortet vor 7 Jahren.
Ich muss hier kontern:
Sie haben Ihre Frage nicht richtig gestellt.

Weiterhin zweifle ich die Qualität der Darmsanierung an!
Über Substitution haben Sie nichts geschrieben,- nun wollen Sie neu posten???
Nicht fair!

Sie nehmen zu wenig Vit D!
Wie hoch sind die Spiegel?

Auf dieser basis kann man ewiges Geplänkel spielen und keinem Experten eine Antwort aktzeptieren! So geht das nicht!
Kunde: hat geantwortet vor 7 Jahren.
So eine unfreundliche antwort geht auch nicht!
Experte:  Dr. A. Teubner hat geantwortet vor 7 Jahren.
Hallo und guten Tag,

als Einzelmittel könnten Sie Kalium sulf. 6LM 3x5 Tr. fürca. 3 Wochen einsetzen.

Im Prinzip muß ich aber dem sehr geschätzten Kollegen Dr. Mutschler recht geben, der die enge Verbindung von Haut ,Darm und Immunlage dargelegt hat- und tatsächlich ist Darmsanierung nicht gleich Darmsanierung. Der Mund ist eben der Beginn des "Verdauungsschlauches" und Ihre Scheidenprobleme sind örtlich dem Ende des Schlauches sehr nahe.

Möglicherweise brauchen Sie aber auch das Reaktionsmittel Sulfur, das bei "unterdrückenden" Therapiemaßnehmen (s.o.) und sich hinschleppenden Geschehen/Rezidiven eingesetzt wird.

Alles Gute und eine schnelle Besserung wünschend
Dr. A. Teubner, Ärztin
Kategorie: Homöopathie
Zufriedene Kunden: 3331
Erfahrung: 35 Jahre Privatpraxis; Akupunktur, Homöopathie, Naturheilverfahren
Dr. A. Teubner und weitere Experten für Homöopathie sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 7 Jahren.
danke vielmals!