So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an sofia-despoina ...
sofia-despoina parla
sofia-despoina parla,
Kategorie: HNO
Zufriedene Kunden: 805
Erfahrung:  Fachaerztin HNO, plastische Gesichtschirurgie at fachklinik hornheide
101502394
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie HNO hier ein
sofia-despoina parla ist jetzt online.

Hallo, meine Tochter hat seit August Halsschmerzen

Diese Antwort wurde bewertet:

Hallo, meine Tochter hat seit August Halsschmerzen
Fachassistent(in): Bitte nennen Sie mir Ihr Alter, Geschlecht und Medikamente, die Sie einnehmen.
Fragesteller(in): Sie ist 18, weiblich und nimmt immer wieder Ibuprofen aber das rote Hals geht nicht weg
Fachassistent(in): Vielen Dank. Gibt es noch etwas, dass der Arzt wissen sollte?
Fragesteller(in): Nein

Sehr geehrte Mutter / Sehr geehrter Vater der Patientin, könnten Sie vielleicht ein Foto vom Mundrachen hochladen? (Heftklammer an der oberen Leiste)

Kunde: hat geantwortet vor 11 Monaten.
Meine Tochter hat seit letzten August 4 mal Antibiotika nehmen müssen. Sie war gesund und munter aber seit 5 Monaten kriegt sie roten Punkten am Hals, Fieber (37,5 circa) ist total schlapp und hat Halsschmerzen. Mit Antibiotika geht es weg aber nach etwas 10-14 Tagen kommt das Problem wieder. Die Blutwerte sind in Ordnung. Die Ärzten geben ihr Lutschtabketten aber es hilft nicht. Sie hat noch ein Teil der Mandel erhalten, ihr wurden die mande
Kunde: hat geantwortet vor 11 Monaten.
Kann es sein, dass meine Tochter ein EB Virus hat?

könnten Sie vielleicht ein Foto vom Mundrachen hochladen? (Heftklammer an der oberen Leiste)

Kunde: hat geantwortet vor 11 Monaten.
Ich kann kein Bild anheften
Kunde: hat geantwortet vor 11 Monaten.
Datei angehängt (QG41L72)
Kunde: hat geantwortet vor 11 Monaten.
Hab geschafft
Kunde: hat geantwortet vor 11 Monaten.
Das Hals ist ständig rot und sie muss Ibuprofen nehmen, um lernen zu können. Sonst würde sie nicht aus dem Bett kommen

Anhand des Bildes kann man eher eine Pharyngitis erkennen. Diese betrifft die Rachenhinterwand. Wie ist bei Ihrer Tochter der Magen-Status ?

Kunde: hat geantwortet vor 11 Monaten.
Sie hat kein Appetit aber sonst keine Beschwerde am Magen

Könnte es sein dass eine chronische Reizung durch Magensäure vorliegt? Die Gefässdilatationen weisen auf so was hin.

Kunde: hat geantwortet vor 11 Monaten.
Oh, ich hab keine Ahnung. Sie hat noch nie Probleme an Magen gehabt. Wie kann man sowas rausfinden?

Ich würde folgendes vorschlagen: Haben Sie Zugriff auf Betaisodona Mundantiseptikum? Ich würde damit 2-3mal /tgl gurgeln. Haben Sie auch Ihr Labor? Wenn ja, könnte Sie die Befunde auch beifügen?

Kunde: hat geantwortet vor 11 Monaten.
Die Werten habe ich nicht dabei. Würden Sie ein EB Virus ausschließen können?
Kunde: hat geantwortet vor 11 Monaten.
Danke für die Empfehlung (betaisodona)

Nein, das Bild spricht nicht für eine Tonsillitis , auch nicht für eine EBV Tonsillitis.

Kunde: hat geantwortet vor 11 Monaten.
Das hoffe ich, sie hat noch die Hälfte der Mandeln (sie wurden zerkleinert als sie 4 Jahre alt war). Würden Sie empfehlen die restlichen Mandeln zu entfernen?

Wenn bereits eine Magenproblematik vorliegt, würde ich eher vorschlagen, dass auch eine reguläre Therapie mit Magenschutz begonnen wird (z.B. Nexium 20mg 0-0-1 ) für 28 Tagen.

Da die ganze Geschichte seit längerer Zeit geht, würde ich ausserdem vorschlagen dass für ca. 14 Tagen Bactoblis (Probiotikum für die Mund-Rachen-Region) der Firma Starmel.

einnehmen.

Ich füge einen Link bei mit anderen Probiotika bei. https://www.omni-biotic.com/de/produkte/omni-biotic-immund/

Kunde: hat geantwortet vor 11 Monaten.
Ok, vielen Dank. Würden Sie die restlichen Mandeln entfernen oder drin lassen? Als Kind ging mir viel besser ohne

Im Bild kann ich kein Mandelgewebe erkennen. Anhand der Laboruntersuchungen könnten wir vielleicht feststellen ob eine Mandelproblematik vorliegt wenn z.B. ein erhöhter ASTO Titer vorliegt.

sofia-despoina parla und weitere Experten für HNO sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 11 Monaten.
Ok, werde ihrer Ärztin fragen, ob sie diese Werte nachprüfen kann. Vielen Dank!

Gern geschehen :)