So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an sofia-despoina ...
sofia-despoina parla
sofia-despoina parla,
Kategorie: HNO
Zufriedene Kunden: 473
Erfahrung:  Fachaerztin HNO, plastische Gesichtschirurgie at fachklinik hornheide
101502394
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie HNO hier ein
sofia-despoina parla ist jetzt online.

Guten Tag, ich war mit meinem Problem schon einmal bei

Diese Antwort wurde bewertet:

Guten Tag, ich war mit meinem Problem schon einmal bei Ihnen. Nach diversen Arztgaengen aber komme ich mit zwiespaeltigen Ergebnissen zurueck:
Problem : Husten seit 9 Monaten. ABER nur bei aufrechter Haltung, im Liegen NIE. Also 8 Stunden symptomfrei in der Nacht, kaum stehe ich auf, huste ich nach 30 Sekunden, lege ich mich wieder ist nach 30 Sekunden Ruhe. Ich habe Chronische Nebenhoehlenentzuendung seit 30 Jahren mit Polypen (2xoperiert und ausgeraeumt - wachsen sofort nach) und nehme seit 30 Jahren Syntaris Kortisonspray. Nun wurde noch das postnadale Drip Syndrom festgestellt, sehr viel Schleim tropft in den Rachen (was ich auch spuere) und loest dann angeblich den Husten aus. Der HNO sagt noch staerkere Kortisonsprays bud 64 mein Hausarzt meint nein, die Nasenschleimhaut sei durch Kortison voellig dahin und muesse erst regenerieren. Ich kann mit allem leben, nur der Husten (gerne spucke ich dann das Sekret aus) ist natuerlich in Coronazeiten mehr als peinlich. Im Internet lese ich aber Gegensaetzliches, der Schleim liefe gerade im Liegen beim PNDS und wuerde den Hustenreiz ausloesen bei mir ist es aber genau umgekehrt.
Was raten Sie?
Kunde: hat geantwortet vor 20 Tagen.
CT zeigt Entzuendungen im gesamten Nebenhoehlenbereich an.
Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde,
aufgrund einer Überprüfung haben wir festgestellt, dass Ihre o.a. Frage bisher leider noch nicht beantwortet wurde.
Wir haben Ihre Frage ohne zusätzliche Kosten unter einer erhöhten Priorität eingestuft, und unsere Experten erneut informiert, sich mit Ihrem Problem zu beschäftigen.
Sollten Sie weiterhin keine Antwort erhalten, bitten wir Sie, sich mit uns über ***@******.*** oder telefonisch von Montags-Freitag von 10:00-18:00 unter
Deutschland: 0800(###) ###-####
Österreich: 0800 802136
Schweiz: 0800 820064
In Verbindung zu setzen.
Vielen Dank ***** ***** Geduld.
Ihr JustAnswer Moderatoren-Team

Wurde bei Ihnen eine Kehlkopfspiegelung gemacht?

Kunde: hat geantwortet vor 19 Tagen.
Danke, ***** ***** umfaengliche Untersuchungen ja bis zum CT der NNH
die sind voellig entzuendet. Die Frage ist ja nun ob das Sekret im Stehen den Kehlkopf reizt, weil ich ja im Liegen keinerlei Husten habe, richte ich den Kopf auf geht es los mit dem Husten.

Ja, es könnte der Fall sein dass der Reiz durch das Sekret der Nasennebenhöhlen verursacht wird. Hat man Ihnen nicht ein operatives Angehen der Problematik vorgeschlagen?

Kunde: hat geantwortet vor 19 Tagen.
Vielen Dank. Operiert wurde ich dahingehend schon 2 x und einmal mit schwersten Folgen. Die Polypen wuchsen auch jeweils innert 4 Monaten wieder vollstaendig nach. Wie gesagt die Nasenschleimhaut scheint voellig hin zu sein.
Ich habe weder Heiserkeit noch Schluckbeschwerden noch Atemnot sollten Sie ein Kehlkopfkarzinom gedanklich einbeziehen. Ich habe nun die Qual der Wahl entweder die zerstörte Nasenschleimhaut wieder aufzubauen - nach 30 Jahren.....oder weiter Kortisonspray zu nehmen, was die Polypen zurueckdraengt aber die Schleimhaeute wohl schaedigt und dann ggf. diesen Husten produziert.

Man kann gegen Polyposis nasi die zu einer chronischen Nasennebenhöhlenentzündung führt auch eine Antikörpertherapie machen. Es gibt inzwischen neue Präparate. Sehen Sie sich die beigefügte Tabelle an.

Viele der Studien beinhalten auch das Präparat Mlmetason was in den Nasensprays vorhanden ist (lokal wirkendes Kortison). Man kann kurze Intervalle damit aufhören, versuchen die Schleimhaut zu regenerieren und wieder anfangen.

Die Präparate der Phase III kann man schon Patienten verabreichen. In welcher Region leben Sie?

Sehr geehrter Patient, wenn Sie keine weiteren Fragen haben würde ich Sie bitten die Antwort mit 3-5 Sternen zu bewerten damit diese als bearbeitet abgeschlossen werden kann.

Kunde: hat geantwortet vor 18 Tagen.
Danke, ***** ***** offene Frage ist wie bekomme ich den Husten weg. Da ich getade in Urlaub bin bei schlechtestem Wetter habe ich einen Betttag eingelgegt und den Kopf flach gehalten und nur gelegen ohne zu lesen. 10 Stunden kein einziges Mal Husten. Stehe ich auf dann huste ich nach 1 Minute und zwar permanent mindestens 1 x pro minute Hustenanfall. Lege ich mich - ist sofort alles weg. Das bedeutet doch fuer mich dass das Sekret nur in aufrechter Koerperhaltung "laeuft" im Liegen nicht. Aber das Internet sagt, dass es beim PNDS gerade im Liegen laeuft. Was tun? Sorry fuer die lange Frage

Den Husten bekommen Sie wahrscheinlich weg wenn Ihre Nase wieder richtig als "Airconditioner" Ihres Körpers funktioniert (Nase befeuchte, erwärmt, filtriert die eingeatmete Luft) oder sollte Ihr Husten eine asthmatische reaktive Komponente haben, könnten Sie versuchen Montelukast 10mg einzunehmen und beobachten ob der Husten eingestellt wird - dies ist jedoch auch nur eine vorübergehende Lösung.

Kunde: hat geantwortet vor 16 Tagen.
Ok danke ***** ***** die gute Bewertung aber eine Frage ist nicht beantwortet: warum habe ich quälenden Husten und Reiz nur im Stehen und nie im Liegen. Im Internet steht das Sekret laeuft hauptsaechlich im Liegen, der Arzt sagt im Stehen.......

Das weiss ich nicht ich müsste Sie untersuchen - denken Sie aber es ist nicht nur die Schwerekraft die das postnasale Drip beeinflusst - es könnte mit der bronchialen Komponente zusammenhängen.

sofia-despoina parla,
Kategorie: HNO
Zufriedene Kunden: 473
Erfahrung: Fachaerztin HNO, plastische Gesichtschirurgie at fachklinik hornheide
sofia-despoina parla und weitere Experten für HNO sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 16 Tagen.
Danke ***** ***** von Ihnen!