So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an sofia-despoina ...
sofia-despoina parla
sofia-despoina parla,
Kategorie: HNO
Zufriedene Kunden: 442
Erfahrung:  Fachaerztin HNO, plastische Gesichtschirurgie at fachklinik hornheide
101502394
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie HNO hier ein
sofia-despoina parla ist jetzt online.

Hallo, ich habe seit längerer Zeit Schluckprobleme, essen

Diese Antwort wurde bewertet:

Hallo, ich habe seit längerer Zeit Schluckprobleme, essen kann ich nicht mehr richtig runterschlucken und mein Speichel auch nicht, es fühlt sich an als wenn was in meinem Hals steckt. Manchmal brennt es im Brustbereich und mein Hals fühlt sich steif an. Mein HNO hatte eine Chronische Kehlkopfentzündung diagnostiziert, kann es tatsächlich davon kommen? Ich hatte heute ein MRT des Kopf/Halsbereiches wegen einer anderen Sache. Könnte ich Ihnen Bilder zukommen lassen das Sie mal schauen ob da wegen der Schluckbeschwerden was zu sehen ist?
Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Da ich auch Muskelschwäche in den Armen und Beinen habe und der CK Wert erhöht ist dachte ich es sei was neurologisches aber ich habe keine Ahnung.
Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde,
aufgrund einer Überprüfung haben wir festgestellt, dass Ihre o.a. Frage bisher leider noch nicht beantwortet wurde.
Wir haben Ihre Frage ohne zusätzliche Kosten unter einer erhöhten Priorität eingestuft, und unsere Experten erneut informiert, sich mit Ihrem Problem zu beschäftigen.
Sollten Sie weiterhin keine Antwort erhalten, bitten wir Sie, sich mit uns über
***@******.*** oder telefonisch von Montags-Freitag von 10:00-18:00 unter
Deutschland: 0800(###) ###-####
Österreich: 0800 802136
Schweiz: 0800 820064
in Verbindung zu setzen.
Vielen Dank ***** ***** Geduld.
Ihr JustAnswer Moderatoren-Team
Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Finde ich richtig blöd, ich habe gestern Abend ewig auf eine Antwort gewartet und dafür soll man Geld bezahlen? Jetzt antwortet einfach niemand

Sehr geehrter Patient, von den beiden angefangenen Bildern kann man nicht eine Aussage treffen. Die MRT Untersuchung wird zeigen ob ein anatomisches Hindernis zu sehen ist. Da aber Sie in Ihrer Anamnese eine Muskelschäche erwähnen, wollen wahrscheinlich die Kollegen den Status des Zentralnervensystems untersuchen. Am Die brennende Symptomatik die Sie erwähnen spricht eher mit der chronischen Kehlkopfentzündung überein.

Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
und auch die Schluckbeschwerden hat man so bei einer Chronischen Kehlkopfentzündung?

Um mehr zu sagen müsste ich alle MRT Bilder einsehen können (diese sind mindestens 150 Schichtaufnahmen), Sie endoskopieren können und ggf. einen Röntgen-Breischluck veranlassen können. Schmerzhaftes Abschicken könnte von der chronischen Laryngitis stammen.

Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Ich schicke Ihnen alle Fotos die ich habe. Kleinen Moment
Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Schmerzen beim Schlucken habe ich keine, nur ein ziehen und brennen im Hals und Brustbereich zwischendurch. Fühle mich schlapp und zittrig seit längerer Zeit

Ich halte es nicht für besonders hilfreich 150 Schichtaufnahmen hier hochzuladen - ausserdem braucht man auch wie bereits gesagt die Endoskopie- hat Ihnen vielleicht Ihr HNO-Arzt das Wort chronische Laryngitis in Kombination mit Reflux erwähnt?

Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Ja er hat mich gefragt ob ich Reflux hätte, habe ich aber nicht bis auf 2 mal in den letzten Tagen kam mir essen wieder hoch und täglich ist mir übel, gebrochen habe ich bisher nicht, ich war kurz davor aber es ging dann wieder.

Bringen Sie Ihre MRT Bilder Ihrem HNOArzt zur Einsicht. Falls da keine anatomischen Differenzierungen zu sehen Sind wird dieser Sie an einen Gastrenterologen überweisen. Sollten Befunde bezüglich der Innervation des Schluckakts im MRT einzusehen sein, wird er Sie an einen Neurologen überweisen.

Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Ok dann werde ich das so machen. Vielen Dank

Was Ihnen ggf. temporär helfen könnte wäre die Einnahme eines Protonen-Pumpen-Hemmers um eine eventuelle Gastritis einzustellen. Dies kann Ihnen auch der HNO-Arzt ggf. verschreiben.

Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Meinen Sie sowas wie Pantoprazol?

ja, genau. Gern geschehen. Ich wünsche Ihnen Gute Besserung. Bitte, vergessen Sie nicht die Frage zu bewerten damit diese abgeschlossen werden kann.

sofia-despoina parla,
Kategorie: HNO
Zufriedene Kunden: 442
Erfahrung: Fachaerztin HNO, plastische Gesichtschirurgie at fachklinik hornheide
sofia-despoina parla und weitere Experten für HNO sind bereit, Ihnen zu helfen.