So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Alexander Franz.
Alexander Franz
Alexander Franz,
Kategorie: HNO
Zufriedene Kunden: 1320
Erfahrung:  Inhaber at HNO-Praxis Franz
104408581
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie HNO hier ein
Alexander Franz ist jetzt online.

Hallo HNO Ärzte Fachassistent(in): Bitte nennen Sie mir Ihr

Diese Antwort wurde bewertet:

Hallo HNO Ärzte
Fachassistent(in): Bitte nennen Sie mir Ihr Alter, Geschlecht und Medikamente, die Sie einnehmen.
Fragesteller(in): Mein Vater ist 94 Jahre alt und leidet seit einigen Jahren zunehmend an Schwindelattacken, die zu Stürze führen. Überwiegend fällt er auf den Rücken. Gibt es vielleicht noch eine Lösung oder sind das wie vom Hausarzt geschildert normale Altersbeschwerden ? Seine Allgemeinerkrankungen sind: Herzinsuffizienz, COPD häusliche Medikation Novodigal 0,1mg morgens, Torem 10mg morgens, Allo 300mg mittags und Spiolto 2,5 morgens... zusätzlich erhält er über 16 Stunden eine Sauerstofftherapie ... Kann man gegen seine Schwindelanfälle noch etwas tun ? Welcher Arzt kann eventuell eine Diagnose stellen ? Für ihre Antwort im Voraus vielen Dank
Fachassistent(in): Vielen Dank. Gibt es noch etwas, dass der Arzt wissen sollte?
Fragesteller(in): Im Moment nicht !

Guten Tag,

ich bin Facharzt für Hals-Nasen-Ohrenheilkunde und möchte Ihnen gerne weiterhelfen.

Welche Untersuchungen und Behandlungsmaßnahmen sind denn schon erfolgt?

Liebe Grüße,

A. Franz, FA für HNO

Guten Morgen,

Sie haben eine negative Bewertung abgegeben. Ich bin jedoch noch nicht am Ende meiner Beratung. Um diese bestmöglich vorzunehmen, habe ich Sie gebeten, mir einige Dinge zu erzählen, die bereits bei Ihrem Vater versucht worden sind.

Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Guten Morgen
Es wurden keine Maßnahmen getroffen.
Nochmals, kann man bei einem 94 jährigen Mann noch eine Therapie machen? Sind Schwindelanfälle, wie beschrieben altersbedingt. d.h.er muss damit leben. Zudem ist auch schwerhörig.

Vielen Dank für Ihre Rückmeldung.

Schwindel ist ein häufiges Beschwerdebild, gerade im Alter, aber auch bei jüngeren Menschen. Die Problematik dabei ist, dass dieses Symptom aus unterschiedlichen Körperbereichen herkommen kann (Gehirn, Halswirbelsäule, Ohren, Herz/Blutdruck etc.). Deshalb ist eine gründliche Abklärung des Schwindels zu empfehlen, um ihn dann gezielt behandeln zu können. Sollten trotz ausführlicher Untersuchungen keine Ursache gefunden werden, kann man sowohl medikamentös als auch nicht-medikamentös helfen. Nicht medikamentös wären Physiotherapie, Hilfsmittel wie ein Rollator etc. Medikamentös könnte man mit verschiedenen Präparaten versuchen zu helfen. Da wären insbesondere Vertigoheel, aber auch Arlevert zu nennen. Auch das Medikament namens Betahistin wäre im Zweifel auszuprobieren.

Hilft Ihnen das weiter?

Guten Tag,

haben Sie bereits die Möglichkeit gehabt, meine Nachricht zu lesen?

Liebe Grüße.

Alexander Franz und weitere Experten für HNO sind bereit, Ihnen zu helfen.