So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Alexander Franz.
Alexander Franz
Alexander Franz,
Kategorie: HNO
Zufriedene Kunden: 1313
Erfahrung:  Inhaber at HNO-Praxis Franz
104408581
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie HNO hier ein
Alexander Franz ist jetzt online.

Guten Tag Herr DR.Franz. Seit Dezember 2019 schlage ich mich

Diese Antwort wurde bewertet:

Guten Tag Herr DR.Franz. Seit Dezember 2019 schlage ich mich mit immer wiederkehrender Sinusitis herum. Es sind alle Nebenhöhlen einschliesslich der Stirnhöhle betroffen. Ich bekammehrmals Antibiotika und 3 Tage Prednisolon. Dies half auch immer... nur nicht lange dann kam es wieder. ich habe permanent geschwollene Augenlider, Kopfschmerzen, Nackenschmerzen und Ohrenschmerzen und behinderte Nasenatmung, die auch durch eine Nebenhöhlen OP im Sept 2020 nicht viel besser wurde. Wenn ich Antibiotika nehme wird es besser, aber dann läuft mir klare Flüssigkeit aus der Nase, aber nur wenn ich mich nach vorne beuge. Wenn ich sitze und laufe läuft nichts. Seit 3 Monaten habe ich auch eitrige Augen. Aus der Nase kommt eitriges Sekret. Mein HNO Arzt sagt es kann nicht von den Nebenhöhlen kommen. So langsam habe ich keine Kraft mehr und suche auf diesem Wege Hilfe. Sorry für die lange Ausführung, aber das ist nur ein winziger Teil meiner Geschichte. Ich hatte sogar schon überlegt einen Termin in Ihrer Praxis zu machen. Sabine W.

Guten Abend,

vielen Dank für Ihre Anfrage. Einen Termin in meiner Praxis können Sie unabhängig von der Beratung auf dieser Plattform vereinbaren. Vorteil wäre, dass ich Sie untersuchen könnte, inklusive einer Ultraschalluntersuchung und gegebenenfalls Ausstellung einer Überweisung für Durchführung einer Computertomografie. Zu klären wäre nämlich, ob die Nasennebenhöhlen nach der Operation aus September 2020 erneut betroffen sind. Das ist bei chronischer Nasennebenhöhlenentzündung in 30% der Fall. Definitiv könnte man eine längere Therapie mit einem cortisonhaltigen Nasenspray und einer Nasendusche durchführen. Die Behandlung mit einem Antibiotikum ist für eine Langzeittherapie nicht geeignet.

Liebe Grüße,

A. Franz, FA für HNO

Kunde: hat geantwortet vor 19 Tagen.
Vielen Dank für die schnelle Antwort. Ich war bei mehreren HNO Ärzten und alle sagten immer meine Probleme würden nicht von den Nebenhöhlen kommen. Aber das Sekret was ich versuche aus der Nase zu schniepen ist gelleeartig oder gummiartig das Cortisonhaltige Nasenspray habe ich (Momegalen) aber das hilft nur bedingt. Ich denke das sitzt hinter den Augen, da diese richtig dolle weh tun und ich die auch nicht richtig bewegen konnte. Eine Nasendusche hatte ich versucht. Auf einer seite ging es gut und bei der anderen Seite war das was rauskam irgendwie weniger wie das was ich reinlaufen lies und dannach fing das alles auch wieder an. Langsam mache ich mir echt Sorgen das da irgendwelche Bakterien noch sind. Vor 2 Tagen war das Sekret Morgens blutig. Im laufe das Tages war es nicht mehr blutig. LG

Umso wichtiger herauszufinden, wie Ihr Nasen- / Nasennebenhöhlensystem aussieht. Das sollte mit einem CT herausgefunden werden. Dann kann man auch sagen, dass es nicht von den Nasennebenhöhlen herkommt.

Kunde: hat geantwortet vor 19 Tagen.
Ich habe hier einen arztbrief vom letzten Ct

Danke für den Befund. Aber warum wird denn gesagt, dass die Nasennebenhöhlen nicht betroffen sind bzw. nicht ursächlich für Ihre Beschwerden sein? Der Befund lässt zum Beispiel auch an eine Pilzinfektion denken.

Kunde: hat geantwortet vor 19 Tagen.
Das dachte ich so auch. Der Arzt machte einen Nasenabstrich aber es kam nichts dabei raus. was ist aber wenn die Pilze weiter oben sitzen? Da wäre es doch sinnvoller mal dieses merkwürdige Sekret zu untersuchen oder? Und warum man mir das immer sagt weiss ich nicht. Ich habe echt Dauerschmerzen und so langsam weiss ich nicht mehr ein noch aus. Nicht dass das irgendwann ins Nervensystem oder gehirn aufsteigt. LG

Sie haben recht: ein Abstrich der untern Nasenabschnitte kann unauffällig sein, wobei im Bereich der Kieferhöhle eine Pilzinfektion existiert. Meines Erachtens wäre es sinnvoll, dies weiter abzuklären und zu sanieren. Gegebenenfalls könnte ein Fremdkörper oder eine Zahnwurzel in die Kieferhöhle ragen und die Entzündung unterhalten.

Kunde: hat geantwortet vor 19 Tagen.
Vielen lieben Dank für Ihre Hilfe. Ich werde mich zuerst an den Zahnarzt wenden und wenn da nichts rauskommt, mache ich einen Termin bei Ihnen. Mit wieviel Wartezeit müsste ich rechnen? LG
Kunde: hat geantwortet vor 19 Tagen.
Das Sekret hatte ich fotografiert. Es ist zu unappettitlich um es hier zu zeigen.

Bitte sehr und alles Gute.
Die Wartezeiten sind nicht lang, einige Tage im Zweifel.

Alexander Franz und weitere Experten für HNO sind bereit, Ihnen zu helfen.