So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Alexander Franz.
Alexander Franz
Alexander Franz,
Kategorie: HNO
Zufriedene Kunden: 1263
Erfahrung:  Inhaber at HNO-Praxis Franz
104408581
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie HNO hier ein
Alexander Franz ist jetzt online.

Ich leide seit einigen Jahren an einer mittleren Schlafapnoe

Diese Antwort wurde bewertet:

Ich leide seit einigen Jahren an einer mittleren Schlafapnoe - Ich verwende ein CPAP-Gerät mit Mund-Nasen-Maske, jede Nacht. Ich wollte Fragen ob es neue Ansätze gibt diese vielleicht zu therapieren - Ich hab mich dran gewöhnt aber, es wäre schon sehr schön unabhängig ohne Maske!

Guten Abend,

ich bin Facharzt für Hals-Nasen-Ohrenheilkunde und möchte Ihnen gerne weiterhelfen.

Für die Behandlung eines OSAS wird die Schlafmaske häufig als Goldstandard gesehen. Allerdings gibt es je nach Befund auch andere technische oder operative Möglichkeiten, einem Patienten mit einer Schlafapnoe zu behandeln. Die aktuell neuste Möglichkeit wäre die Implantation eines Zungenschrittmachers. Haben Sie hiervon bereits gehört?

Liebe Grüße,
A. Franz, FA für HNO

Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Das kenne ich nicht - Klingt heftig!

Es ist mit einer Operation verbunden, bei der an einem Nerven am Hals und am Zwerchfell ein Sensor implantiert wird. Hört man in der Nacht auf zu atmen, kommt es zum Stillstand der Bewegung des Zwerchfells. Das wird vom Sensor registriert und er sendet ein Signal an den Sensor am Zungennerv. Hier für durch einen elektrischen Impuls die Zunge zusammengezogen, wodurch die Atemwege freigegeben werden.

Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Ohje... Und das ist was unproblematisches ? Das klingt für mich nicht gut..

Ja, das ist nicht ohne.

Ich gehe davon aus, dass Sie über eine Rückenverhinderungsweste und eine Unterkieferprotrusionsschiene informiert worden sind, wenn Sie eine Maske tragen.

Guten Tag,

ich bitte Sie um eine Bewertung.

Liebe Grüße.

Alexander Franz und weitere Experten für HNO sind bereit, Ihnen zu helfen.