So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Alexander Franz.
Alexander Franz
Alexander Franz,
Kategorie: HNO
Zufriedene Kunden: 766
Erfahrung:  Inhaber at HNO-Praxis Franz
104408581
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie HNO hier ein
Alexander Franz ist jetzt online.

Sehr geehrte Damen und Herren! Ich habe eine ungewöhnliche

Diese Antwort wurde bewertet:

Sehr geehrte Damen und Herren!Ich habe eine ungewöhnliche Frage, wegen einer Angstsympthomatik die ich habe bezüglich Schlafapnoe. Zuerst einmal die gute Nachricht, ich habe 3 Schlaflabore hinter mir und es gibt keine Hinweise auf Schlafapnoe, der Arzt sagte sogar zu mir da ist alles super in Ordnung, ich brauche mir keine Sorgen zu machen.Ich weis das Schlafapnoe unheilbar ist und mit dem Alter immer schlimmer wird, so hat es halt auch mein Arzt gesagt, ohne Behandlung eben. Nun zu meiner Angst Symthomatik. Ich hatte so Angst das ich vor 10 Jahren einmal Schlafapnoe gehabt haben sollte, habe mich aber nie zu einen Arzt getraut, erst jetzt 10 Jahre Später habe ich mich untersuchen lassen.Ich denke mir nun da man jetzt keinerlei Schlafapnoe finden hat können, diese nicht heilbar ist und mit der Zeit schlechter wird kann ich ja auch vor 10 Jahren keine gehabt haben. Ich weis diese Frage ist ungewöhnlich, würde mich aber sehr in meiner Angst beruigen. Denke ich hier richtig?Vielen Dank und
Mit freundlichen Grüßen,
Oliver G.

Guten Tag,

das ist nicht ganz richtig gedacht. Die Diagnose einer Schlafapnoe ist nicht schwarz oder weiß, also nicht ja oder nein. Es geht hierbei um Atempausen während des Schlafens. Solche Atempause hat bis zu einem gewissen Grade jeder Mensch. Es kommt dann eben auf die Dauer der Atempause und der Häufigkeit von Atempausen.

Dieser wird in der Regel nach einem Wert angegeben, dem AHI. Dieser ist im Prinzip nie bei null. Nun kommt es darauf an wie hoch der Wert war, ob hierbei auch Sauerstoffmangel entstand.

Es ist ähnlich wie mit dem Blutdruck. Dieser kann auch mal erhöht, oder auch für eine längere Weile dauerhaft oder vermehrt erhöht sein und sich im Verlauf wieder normalisieren. Auch hier kommt es auf die Definition an, also ab welchem Wert mal etwas als krankhaft ansieht.

Liebe Grüße,

A. Franz, FA für HNO

Kunde: hat geantwortet vor 21 Tagen.
Danke für die Antwort Herr Doktor, damals also vor 10 Jahren habe ich mich nicht untersuchen lassen, erst jetzt 10 Jahre später. Der Arzt sagte zu mir es gibt keine Hinweise auf Schlafapnoe. Da diese allerdings nicht von alleine verschwindet kann ich auch vor 10 Jahren, wo ich nur dachte das ich eine habe auch keine gehabt haben, so sagte er zu mir. Eben weil diese nicht verheilt von alleine. Ist dies so richtig?
Vielen Dank
Oliver G.
Kunde: hat geantwortet vor 21 Tagen.
Ach Herr Doktor ich verstehe schon, die Vergangenheit ist ja eh egal.
Ich hoffe nur das ich mir mit den 3 Schlaflaboren ich mir sicher sein kann das ich jetzt wenigstens ein oder 2 Jahre keine Schlafapnoe bekommen werde.Vielen Dank
Oliver G.

Mit den aktuellen Untersuchungen im Schlaflabor können Sie davon ausgehen, keine Schlafapnoe zu haben.

Wichtig ist auch die Konstitution, also Körperfülle, Beschaffenheit im Mundrachenbereich etc.

Alexander Franz und weitere Experten für HNO sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 21 Tagen.
vielen Dank ***** *****

Bitte sehr und alles Gute.