So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Alexander Franz.
Alexander Franz
Alexander Franz,
Kategorie: HNO
Zufriedene Kunden: 408
Erfahrung:  Inhaber at HNO-Praxis Franz
104408581
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie HNO hier ein
Alexander Franz ist jetzt online.

Sehr geehrter Herr / Frau Dr. seit Montag ist mein reches

Diese Antwort wurde bewertet:

Sehr geehrter Herr / Frau Dr.seit Montag ist mein reches Ohr verstopft und zu. Der HNO Arzt sagtew mir etwas von "normalen" bakteriellen Entzündung im Ohr, die jetzt dafür sorgen, dass das Ohr zu ist und weh tut. Ich habe vom HNO Apocanda-Lösung verschrieben bekommen, die aber nach 4 Tagen keine Besserung eintreten lassen. Was kann ich noch tun?

Guten Tag,

ich bin Facharzt für Hals-Nasen-Ohrenheilkunde und möchte Ihnen gerne bei Ihrer Beschwerde weiterhelfen.

Ich bitte Sie hierfür um etwas Geduld.

Liebe Grüße,

A. Franz, FA für HNO

Vielen Dank für Ihre Geduld.

Den wahren Grund für das verstopfte Ohr habe ich noch nicht ganz verstanden. Ist der äußere Gehörgang durch eine Entzündung verstopft? Oder ist es das Mittelohr, das durch fehlende Belüftung verstopft ist?

Haben Sie derzeit noch Schmerzen?

Apocanda Lösung ist ein Antimykotikum, somit ein Mittel gegen eine Pilzinfektion...

Guten Morgen,

haben Sie meine Nachricht bereits erhalten?

Liebe Grüße.

 

Kunde: hat geantwortet vor 14 Tagen.
Das Ohr soll deshalb verstopft sein weil ich wohl durch Pilze eine Entzündung im Ohr haben soll
Kunde: hat geantwortet vor 14 Tagen.
Der Gehörgang ist wohl stark errötet. Und ich kann durch die Verstopfung nicht richtig hören und habe so ein Druckgefühl. Es fühlt sich an wie verstopft

Genau das ist das Problem bei einer Pilzinfektion im äußeren Gehörgang: die Pilzanteile werden fortlaufend gebildet und müssen regelmäßig durch den HNO-Arzt abgesaugt werden.

Ich bestelle die Patienten anfangs alle 3 Tage ein, bis ich mir sicher bin, dass die Infektion mit Tropfen oder Salben zur Ausheilung kommt.

Alexander Franz und weitere Experten für HNO sind bereit, Ihnen zu helfen.