So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Alexander Franz.
Alexander Franz
Alexander Franz,
Kategorie: HNO
Zufriedene Kunden: 469
Erfahrung:  Inhaber at HNO-Praxis Franz
104408581
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie HNO hier ein
Alexander Franz ist jetzt online.

Mein Hals tut weh und besonders wenn ich rede wird meine

Diese Antwort wurde bewertet:

Mein Hals tut weh und besonders wenn ich rede wird meine Stimme auch heißer. Was kann ich dagegen tun?

Liebe Ratsuchende,

ich bin Facharzt für Hals-Nasen-Ohrenheilkunde und möchte Sie gerne bei Ihrer Beschwerde unterstützen.

Seit wann haben Sie diese Beschwerden? Sind oder waren Sie erkältet?

Liebe Grüße,

A. Franz, FA für HNO

Kunde: hat geantwortet vor 4 Monaten.
Habe Schnupfen. Etwas länger. Hals ist ein wenig gereizt und zeiht hoch ins Ohr.Seitdem ich die Mandeln raus habe, habe ich immer Halsschmerzen

Vielen Dank für die Rückmeldung.

Wenn Sie zur Zeit einen Schnupfen haben und somit schlechter Luft durch die Nase bekommen, atmen Sie automatisch vermehrt durch den Mund, auch nachts, was dazu führt, dass die Schleimhaut im Rachen austrocknet und anfängt weh zu tun.

Halsschmerzen können in das Ohr ausstrahlen, da ein Nerv diese beiden Gebiete verbindet.

Gründe für langanhaltende Halsschmerzen gibt es viele: Allergien, Schnarchen, verstärkte Mundatmung, Sodbrennen etc.

Grundsätzlich sollte die auslösende Ursache behoben werden, aktuell der Schnupfen mit einem abschwellenden Nasenspray. Zur konsequenten Schleimhautpflege im Rachen empfielt es sich, eine ausreichende Trinkmenge zu sich zu nehmen, mit Salbei- / Kamilletee zu inhalieren und eine Lutschtablette (z.B. Gelorevoice) zur intensiven Schleimhautbefeuchtung einzunehmen.

Ich hoffe, ich konnte Ihnen bei der Lösung Ihres Problems weiterhelfen.

Wenn Sie noch Fragen zu diesem Thema haben, dürfen Sie diese hier gerne ohne weitere Kosten stellen. Sollte Ihre Frage bereits zufriedenstellend beantwortet worden sein, bitte ich Sie höflichst um eine positive Bewertung (3-5 Sterne ganz oben rechts auf dieser Seite anklicken), denn nur mit einer positiven Bewertung bekomme ich Teile des Honorars für meine Arbeit. Auch nach Bewertung können Sie noch Rückfragen oder Verständnisfragen stellen.

Liebe Grüße,

A. Franz, FA für HNO

Kunde: hat geantwortet vor 4 Monaten.
Ich trinke Salbeitee und habe einen Nacken/Halswärmer um.Durch die Nase kann ich aber gut atmen.

Ok, das sind bereits gute Voraussetzungen. Sie sollten zusätzlich die Inhalationen und die Lutschtablette einnehmen, um die Behandlung zu optimieren.

Wenn Sie möchten, können Sie mir auch ein Foto von Ihrem Hals hcohladen.

Kunde: hat geantwortet vor 4 Monaten.
Habe das Gefühl das Problem sitzt tiefer im Hals

Den Eindruck habe ich auch. Man sieht auf dem Bild, dass Ihre Mandeln entfernt wurden und die Schleimhaut im Rachen nur leicht gerötet ist.

Daher wird Ihnen die Inhalation und die Lutschtablette weiterhelfen.

Je nach Intensität der Schmerzen, sollte Sie auch ein leichtes Schmerzmittel wie Ibuprofen oder Paracetamol einnehmen. Vorteil ist, dass diese Medikamente nicht nur Schmerzen, sondern auch Entzündungen lindern.

Kunde: hat geantwortet vor 4 Monaten.
Gibt es auch was Pflanzliches was Entzündungen lindern kann?
Kunde: hat geantwortet vor 4 Monaten.
Mehr so in der Höhe der Klappe im Hals

Der Salbei und die Kamille sind pflegende und die Schleimhäute regenerierende Mittel.

Ansonsten gibt es noch Gelomyrtol / Soledum, die bei Erkältungserkrankungen, Schnupfen / Halsweh gut helfen.

Kunde: hat geantwortet vor 4 Monaten.
Super Danke.
Wie lange dauert sowas bis es abklingt?

Man muss mit etwa einer Wochen rechnen, hartnäckige Infekte können aber auch etwas länger anhalten.

Ich wünsche Ihnen gute Besserung.

Gerne dürfen Sie mir auch von dem weiteren Verlauf berichten.

Liebe Grüße,

A. Franz, FA für HNO

Alexander Franz und weitere Experten für HNO sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 4 Monaten.
Danke. Werde alles versuchen.
Kunde: hat geantwortet vor 4 Monaten.
Hoffe die Klappe im Hals ist nicht betroffen.

Das wäre Ihnen zu wünschen. Leider ist es nicht möglich, dies über die Distanz zu beurteilen.

Kunde: hat geantwortet vor 4 Monaten.
Aber dann müssten die Medikamente auch helfen

Je nach Ausprägung der Entzündung, sollten verschiedene Medikamente zum Einsatz kommen. Man kann zunächst auf pflanzliche Präparate zurückgreifen. Wenn Sie allerdings die Beschwerden nicht lindern, soltle man auch ein Schmerzmittel wie oben beschrieben einnehmen.

In letzter Konsequenz muss gar ein HNO-Arzt in diesen Bereich hereinschauen und ggf. ein Antibiotikum verordnen.

Kunde: hat geantwortet vor 4 Monaten.
Also Gelomyrtol kann ich auch dafür nehmen?

Probieren Sie es gerne aus. Es wird in der Regel gut vertragen und hat eine gute Wirkung.

Kunde: hat geantwortet vor 4 Monaten.
Danke.