So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Bernhard Steger.
Bernhard Steger
Bernhard Steger,
Kategorie: HNO
Zufriedene Kunden: 145
Erfahrung:  Professor at Medical University of Innsbruck
101994133
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie HNO hier ein
Bernhard Steger ist jetzt online.

ich habe vor 3 Tagen eine Laseconchotomie bekommen

Diese Antwort wurde bewertet:

ich habe vor 3 Tagen eine Laseconchotomie bekommen;

und habe nun eine Nasen-nebenhöhlen-Entzündung mit gelblichem Auswurf aus der Nase und Halsschmerzen. Mein angeordnetes Nasenspray und -Öl benutze ich regelmäßig. Die nasenspülung darf ich wohl erst in einer Woche verwenden.

Was kann ich sonst noch tun?

Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde,
aufgrund einer Überprüfung haben wir festgestellt, dass Ihre o.a. Frage bisher leider noch nicht beantwortet wurde.
Wir haben Ihre Frage kostenlos unter einer erhöhten Priorität eingestuft, und unsere Experten erneut informiert, sich mit Ihrem Problem zu beschäftigen. Sollten Sie in den nächsten Tagen keine Antwort erhalten, setzen Sie sich bitte mit uns in Verbindung über:
***@******.*** oder telefonisch von Montags-Freitags von 10:00-18:00 unter:
Deutschland: 0800(###) ###-####
Österreich: 0800 802136,
Schweiz: 0800 820064
Vielen Dank ***** ***** Geduld.
Ihr JustAnswer Moderatoren-Team

Guten Tag,

Es ist richtig, dass die Nasenspülung erst verwendet werden darf, wenn die Nachblutungsgefahr gestoppt ist. Üblicherweise nach der ersten Woche.

Wurde die Nasennebenhöhlenentzündung bei Ihnen durch einen HNO Arzt festgestellt?

In Ihrem Fall ist aufgrund der zeitilchen Nähe zur Operation eine sowohl lokale als auch systemische medikamentöse Therapie vorzuziehen. Dies bedeutet den Einsatz abschwellender Medikamente für die Nasenschleimhaut, um die Ausführungsgänge der Nebenhöhlen offen zu halten, auch in Tabletten- oder Tropfenform.

Gelomyrtol und Sinupret wirken öffnend und schleimlösend und können unterstützend ohne weiteres verwendet werden. Boxagrippal wäre ein Medikament, das sowohl schmerzmindernd, entzündungshemmend und abschwellend ist. Das könnte in Ihrer Situation sehr gut tun, wenn keine Allergie gegen Schmerzmittel vorliegen.

So kurz nach einer Operation sollte auch der Einsatz eines Antibiotikums angedacht werden.

Aus diesem Grund wäre es schon wichtig, dass Sie in den nächsten Tagen wieder HNO ärztlich untersucht werden.

Ich hoffe, daß ich Ihnen mit meiner Antwort weiterhelfen konnte. Sollten Sie noch Hilfe zu diesem Thema benötigen, zögern Sie nicht, weitere kostenlose Nachfragen zu stellen. Setzen Sie dazu bitte den bisherigen Frageverlauf mittels der Textbox ganz unten einfach fort.
Über ein Feedback in Form einer positiven Bewertung, die Sie sehr schnell und einfach über die Bewertungssterne (3-5 Sterne) abgeben können, würde ich mich sehr freuen.

Kunde: hat geantwortet vor 3 Monaten.
Zur Kontrolle bei meinem HNO war ich am Freitag. Da war alles noch gut. Die Nebenhöhlenentzündung habe ich selber festgestellt, da ich diese erst seit gestern zunehmend habe. Aber ich bin selber Ärztin. Die Frage ist nur, ob eben auf Grund dieser Nähe zur OP eine antibiotische Abschirmung sinnvoll wäre, damit keine Superinfektion auftritt?

Es ist anzuraten, eine Antibiotikatheraie zB mit Amoxicillin / Clavulansäure zu beginnen.

Eine bakterielle Superinfektion ist offensichtlich bereits im Gang.

mit freundlichen Grüßen. B Steger

Bernhard Steger,
Kategorie: HNO
Zufriedene Kunden: 145
Erfahrung: Professor at Medical University of Innsbruck
Bernhard Steger und weitere Experten für HNO sind bereit, Ihnen zu helfen.