So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an sofia-despoina ...
sofia-despoina parla
sofia-despoina parla,
Kategorie: HNO
Zufriedene Kunden: 38
Erfahrung:  Fachaerztin HNO, plastische Gesichtschirurgie at fachklinik hornheide
101502394
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie HNO hier ein
sofia-despoina parla ist jetzt online.

ich habe seit gestern hinter dem rechten Ohr

Kundenfrage

ich habe seit gestern hinter dem rechten Ohr einen Druckschmerz auf dem Knochen;

habe nur ein Druckgefühl im Ohr kein Stechen und auch kein Fieber! Ich hatte einen starken Schnupfen vor einiger Zeit! Nun war ich heut beim HNO und er sagte das könnte eine Mastoiditis sein und verschrieb mir Antibiotiker! Er sagte im Ohr sei nix zu sehen! Nun habe ich gelesen das das immer operativ behandelt werden muss und wollte wissen ob ich lieber ins Krankenhaus fahren soll? Ich nehme Amoxi 1000 ! Ab wann sollte ich eine Klinik aufsuchen? Vielen Dank *****

Gepostet: vor 3 Monaten.
Kategorie: HNO
Kunde: hat geantwortet vor 3 Monaten.
Und was kann ich selber noch tun um die Heilung zu unterstützen?
Experte:  sofia-despoina parla hat geantwortet vor 3 Monaten.

Sehr geehrter Patient, eine Mastoiditis ist die Ausbreitung einer Mittelohrentzündung auf die Warzenfortsatzzellen. Dies resultiert als Komplikation einer unbehandelten Mittelohrentzündung. Wenn diese eine chronische Mittelohrentzündung ist mit Resultat eine chronische Mastoiditis, dann wird Antibiotikum nicht helfen. Wenn unter einer Mittelohrentzündung leiden, dann würden Sie die Schmerzen einer Mittelohrentzündung nicht in Ruhe lassen nasses bis zu einer Mastoiditis kommt. Steht ihr Ohr ab? Haben Sie eine übermässige Empfindlichkeit bei der Berührung hinter dem Ohr , so dass Sie die Berührung garnicht tolerieren können? Auch eine Minderbelüftung des Ohres ( am Trommelfell erfolgt ein Druckausgleich durch die Eustachische Röhre, Verbindung zwischen Mittelohr und Nasopharynx) kann Ihr Druckgefühl verursachen. Wenn es länger eine Minderbelüftung sich manifestiert (e.g. bei verstopfter Nase) kann es zur Bildung eines Paukenergusses kommen. Um die Minderbelüftung aufzuheben können Sie ein Xylometazolin-haltiges Nasenspray benutzen 5-6mal/tgl benutzen und einen Druckausgleich so oft wie möglich machen in dem Sie die Nase zuhalten und versuchen die Luft aus den Ohren auszupressen. Die Klinik sollten Sie aufsuchen wenn Sie auffiebern (bei Mastoiditis gibt es Temperaturen über 38), Ihr Ohr herabsteht oder wenn Sie die Ohrenschmerzen nicht aushalten können. Ich hoffe Ihnen somit weitergeholfen zu haben. Über eine positive Bewertung würde ich mich freuen.