So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Harald Wuest.
Harald Wuest
Harald Wuest, Dr.
Kategorie: Heizung und Lüftung
Zufriedene Kunden: 258
Erfahrung:  Leiter Entwicklungsabteilung
109983523
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Heizung und Lüftung hier ein
Harald Wuest ist jetzt online.

Bei meinem BW Gerät Logamax PLus GB 162-25 reicht die

Diese Antwort wurde bewertet:

bei meinem BW Gerät Logamax PLus GB 162-25 reicht die Schüttleistung WW nicht mehr aus!
Fachassistent(in): Was haben Sie bisher zur Problemlösung versucht?
Fragesteller(in): Noch nichts, was schlagen Sie den vor?
Fachassistent(in): Vielen Dank. Gibt es noch etwas, dass der Heimwerker wissen sollte?
Fragesteller(in): Das Gerät ist inzwischen gut 10 Jahre im Betrieb

Hallo und herzlich willkommen bei Justanswer!

Vielen Dank, ***** ***** sich mit Ihrer Frage an Justanswer gewandt haben. Wir sind herstellerunabhängige Experten und Ihre Frage wurde durch Justanswer an mich vermittelt. Gerne versuche ich Ihnen bei Ihrem Anliegen weiter zu helfen.

Was genau meinen Sie mit "reicht nicht mehr aus"?

Hat sich Ihr WW-Verbrauch erhöht so dass das Speichervolumen nicht ausreicht, ist das Wasser zu kalt oder kälter als früher oder was sonst ist genau das Problem?

Für die Menge Warmwasser die Sie entnehmen können ist im Wesentlichen die Größe Ihres WW-Speichers ausschlaggebend, der Kessel kann das Wasser im Speicher nicht so schnell aufheizen, dass Sie auch bei leerem Speicher noch ausreichend warmes Wasser bekommen (es ist kein Durchlauferhizer).

Welche Speicher Soll-Temeratur ist denn eingestellt und haben Sie ein Schaltprogramm aktiv das WW-Ladung nur zu bestimmten Zeiten durchführt?

Eine höhere Speichertemperatur gibt mehr heißes Wasser, da das Thermostatventil (oder Sie manuell) mehr kaltes Wasser für die gewünschte Auslauftemperatur zumischen kann.

10 Jahre sind für eine Heizung noch kein Alter, hier werden gerne 20 Jahre und mehr erreicht und mit dem Brennwertgerät sind Sie immernoch auf dem Stand der Technik.

Wenn Sie meine Fragen beantworten kann ich mehr dazu sagen...

MfG,

DrWuest

Kunde: hat geantwortet vor 20 Tagen.
Hallo Herr Wuest, nachstehend noch ein paar ergänzende Hinweise:
Das Gerät: Logamax plus GB 162-25 T40S G25
WW Speicher: 40 L
Einstellung Speichertemperatur: 60° C
Mit Schüttleistung meine ich die Warmwassermenge die ohne großen Temperaturverlust gezapft werden kann.
Bisher war die Menge groß genug um ein wohltemperiertes Wannenbad nehmen zu können.
Aktuell reicht es lediglich um zu duschen.
Kann die Ursache im Wärmetauscher begründet sein?
MfG
U.Stahl

Der 40L Speicher ist natürlich nicht in der Lage längeres heißes Duschen oder eben ein Wannenbad mit dem gespeicherten Wasser mit gleich hoher Temperatur zu füllen.

Hier muss im Durchlauferhizerprinzip der Kessel nachheizen und da spielt -wie Sie schon vermuten- der Wärmetauscher eine wichtige Rolle-

Wenn sich das Zapfvermögen schleichend verschlechtert hat dann ist vermutlich der Wärmetauscher verkalkt und kann daher die nötige Effizienz/Leistung nicht mehr erbringen um das durchfließende Wasser ausreichend zu erwärmen.

Sie sollten aber (vor allem wenn das Problem eher plötzlich aufgetreten ist) auch testen ob der Wassermengensensor noch funktioniert. Wenn Sie mehr als 1 Liter/Min. heißes Wasser zapfen muss nach kurzer Zeit der Heizkessel anspringen um den kleinen Speicher zu unterstützen und weiteres Wasser aufzuheizen (einfach beim Wannefüllen mal nachschauen, ob der Heizkessel anspringt und auf hohe Leistung hochmoduliert). Tut der Kessel das nicht müsste der Mengensensor ausgetauscht werden. Dann würde das Wasser nach 40Litern aus dem Speicher auch schnell sehr kalt...

Startet der Kessel beim Zapfen einwandfrei können Sie vorerst versuchen das Bad mit geringerer Auslaufmenge Wasser zu füllen indem Sie den Hahn nicht ganz aufdrehen. Es dauert dann etwas länger bis die Wanne voll ist, aber der Wärmetauscher hat mehr Zeit das Wasser ausreichend zu erwärmen.

Mittelfristig müsste dann der Plattenwärmetauscher für den WW-Speicher kontrolliert und ggf. ersetzt werden.

Generell ist die Zapfmenge und Temperatur (der Warmwasserkomfort) bei dieser Art von Speicher recht eingeschränkt.

PS: Aus den Unterlagen:

Einsatzgrenze Schichtladespeicher bei Logamax plus GB162-25 T40S

Bei einer Gesamthärte des Trinkwassers von 15° dH bis 20° dH wird empfohlen, die Speichertemperatur auf
≤ 55 °C einzustellen. Alternativ kann auch eine Wasseraufbereitungsanlage eingesetzt werden.
Ab einer Gesamthärte von 21° dH muss mit Kalkausfall im Plattenwärmetauscher gerechnet werden. Es wird entwe-
der der Einsatz des Rohrwendelspeichers oder alternativ der Einsatz einer Wasseraufbereitung empfohlen.

Kunde: hat geantwortet vor 18 Tagen.
Danke zunächst einmal!
Ich schau mal wie ich die Sache angehe.
Wenn ich weiteren Rat benötige, melde ich mich.
MfG
US

Wenn ich Ihnen mit meiner Antwort helfen konnte wäre es nett, wenn Sie mir bitte noch eine positive Sterne-Bewertung hier im System geben würden.

Danke, Gruß,

DrWuest

Harald Wuest und weitere Experten für Heizung und Lüftung sind bereit, Ihnen zu helfen.