So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Harald Wuest.
Harald Wuest
Harald Wuest, Dr.
Kategorie: Heizung und Lüftung
Zufriedene Kunden: 255
Erfahrung:  Leiter Entwicklungsabteilung
109983523
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Heizung und Lüftung hier ein
Harald Wuest ist jetzt online.

Wie haben eine neu Gastherme eingebaut bekommen!

Kundenfrage

wie haben eine neu Gastherme eingebaut bekommen !
Fachassistent(in): Was haben Sie bisher zur Problemlösung versucht?
Fragesteller(in): wir haben eine neue Gastherme eingebaut bekommen !
Fachassistent(in): Vielen Dank. Gibt es noch etwas, dass der Heimwerker wissen sollte?
Fragesteller(in): Buderus GB 17224-24 K neu eingebaut Verbraucht mehr Gas wie vorher
Gepostet: vor 20 Tagen.
Kategorie: Heizung und Lüftung
Experte:  Harald Wuest hat geantwortet vor 20 Tagen.

Hallo und herzlich willkommen bei Justanswer!

Vielen Dank, ***** ***** sich mit Ihrer Frage an Justanswer gewandt haben. Wir sind herstellerunabhängige Experten und Ihre Frage wurde durch Justanswer an mich vermittelt. Gerne versuche ich Ihnen bei Ihrem Anliegen weiter zu helfen.

Ich bräuchte noch weitere Informationen von Ihnen.

Wie und über welchen Zeitraum haben Sie den Gasverbrauch vorher und nachher ermittelt?

Dieser hängt sehr stark von den Witterungsverhältnissen ab und da es ja jetzt kälter wird steigt natürlich der Gasverbrauch an.

Wurde vom Heizungsfachmann bzw. von Ihnen die Heizkurve korrekt eingestellt?

Diese legt fest, bei welcher Außentemperatur welche Heizungswassertemperatur eingeregelt wird. Ist diese zu hoch eingestellt wird das Wasser wärmer als für das aufwärmen der Räume nötig, was mehr Energie durch höhere Wärmeverluste bedeutet (jedoch nur wenige Prozent und damit schwer durch reinen Gasverbrauchvergleich zu ermitteln).

Was war vorher für eine Heizung eingebaut, ebenfalls ein modulierender Gaskessel?

Wenn nicht sollte die neue Heizung jetzt effizienter arbeiten.

Generell wird der Verbrauch durch die Wärmeleistung Ihrers Gebäudes bestimmt, die sich durch Wechsel der Heizung nicht ändert, daher bleibt der verbrauch erst einmal gleich.

Haben Sie auf ein Brennwertgerät gewechselt hat das Gerät geringere Abgasverluste (geringe Abgastemperatur) und zusätzlich noch den Effekt, dass der bei der Verbrennung entstehende Wasserdampf im Gerät kondensiert wird und die Kondensationswärme zum Heizen genutzt wird (das bezeichnet man als Brennwert des Brennstoffes, daher Brennwert-Heizung)

In diesem Fall sind ca. 10% Ersparnis durch bessere Ausnutzung des Brennstoffes möglich.

Ein modulierender Brenner verringert dann noch einmal etwas die Wärmeverluste durch Tackten und hohe Kesseltemperaturen.

Ein höherer Verbrauch ist daher (ohne geändertes Heiz-/Lüftungsverhalten) eigentlich nicht möglich.

MfG,

Customer/p>
Experte:  Harald Wuest hat geantwortet vor 17 Tagen.

Konnte ich Ihnen mit meiner Antwort weiter helfen?

Wenn ja wäre es nett, wenn Sie mir bitte noch eine positive Sterne-Bewertung hier im System geben würden.

Wenn nicht melden Sie sich doch bitte noch einmal mit weiteren Informationen...

Danke, Gruß,

Customer/p>