So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Harald Wuest.
Harald Wuest
Harald Wuest, Dr.
Kategorie: Heizung und Lüftung
Zufriedene Kunden: 225
Erfahrung:  Leiter Entwicklungsabteilung
109983523
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Heizung und Lüftung hier ein
Harald Wuest ist jetzt online.

Hallo, Fachassistent(in): Hallo. Wie kann ich Ihnen helfen?

Diese Antwort wurde bewertet:

Hallo,
Fachassistent(in): Hallo. Wie kann ich Ihnen helfen?
Fragesteller(in): Ich habe eine Buderus Gasheizung logamax Plus GB172-20. Sie heizt die im Display vorgegebene Temperatur im Wohnbereich nicht auf. Der Vorlauf erreicht nur 52 Grad, statt der eingestellten 80 Grad.
Fachassistent(in): Was haben Sie bisher zur Problemlösung versucht?
Fragesteller(in): Schornsteinfegereunstellung, da heizt sie im Vorlauf auf über 80 Grad, Vorlauftemperatur verringert. Un Display auf manuell eingestellt.
Fachassistent(in): Vielen Dank. Gibt es noch weitere Details, die Sie dem Experten mitteilen wollen?
Fragesteller(in): Die Heizung ist erst vor kurzem gewartet worden.

Hallo und herzlich willkommen bei Justanswer!

Vielen Dank, ***** ***** sich mit Ihrer Frage an Justanswer gewandt haben. Wir sind herstellerunabhängige Experten und Ihre Frage wurde durch Justanswer an mich vermittelt. Gerne versuche ich Ihnen bei Ihrem Anliegen weiter zu helfen.

In der Regel wird der Kessel über eine witterungsgeführte Regelung per Heizkennlinie geregelt und diese versorgt das Heizsystem gerade mit der nötigen Vorlauftemperatur um die Räume ausreichend warm zu halten.

Es wäre seltsam, wenn diese bei den aktuellen Außentemperaturen bereits die Maximaltemperatur des Kessels anfordern würde, da wäre keine reserve für kalte Wintertage. Ca. 50 Grad wäre bei Heizkörpern ganz vernüftig.

Was Sie vermutlich abgelesen haben ist die maximale Vorlauftemperatur, siehe Anleitung Seite 7:

https://productsde.buderus.com/techdoc/Logamax-plus-GB172/6720619644.pdf

Wenn in der jetzigen Übergangszeit die Raumtemperatur nicht erreicht wird ist die Heizkennlinie zu niedrig eingestellt.

Sie können entweder eine höhere Raum-Solltemperatur einstellen (diese stimmt dann nicht mit der tatsächlichen Raumtemperatur überein, was aber keinen negativen Einfluss hat) oder die Heizurve wird über den Parameter Raumtemperatur-Offset nach oben verschoben, Sihe hier Seite 29:

https://www.manualslib.de/manual/134623/Buderus-Rc35.html?page=29#manual

Sie müssen den Raumoffset oder Raumtemperastursollwert dazu ungefähr um soviel Grad erhöhen wie Ihre Raumtemperatur momentan zu niedrig geregelt wird...

(Eventuell hat der HEizungstechniker bei der Wartung den Sollwert versehentlich verstellt)

MfG,

Customer/p>
Harald Wuest und weitere Experten für Heizung und Lüftung sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 2 Tagen.
Hallo Herr Wuest, Das Heraufstellen der Raumsolltemperatur hat nix gebracht, Temperatur bleibt unverändert

Welche Temperatur bleibt unverändert, die Temperatur des Vorlaufs oder die Raumtemperatur oder beides?

Eine Erhöhung des Raumsollwertes um 1-2°C ändert die Vorlauftemperatur auch nur in ähnlicher Größenordnung.

Weiterhin wird -wie von mir beschrieben- die Vorlauftemperatur anhand der Außentemperatur geregelt,wenn es draußen warm ist kommt weniger Vorlauftemperatur als bei Kälte. Aktuell ist es tagsüber eher wärmer und da regelt die Heizung zurück.

Ändert sich die Temperatur über den Tag (morgens sollte die Vorlauftemperatur höher sein da es über Nacht draußen abgekühlt hat)?

Haben Sie Themrostatventile an den Heizkörpernund wie sind diese eingestellt?

Über die Thermostatventile zu regeln ist im Normalfall auch O , die Vorlauftemperatur sollte dabei gerade so hoch sein, dass der am schwersten zu heizende Raum bei offenem Ventil gerade die richtige Temperatur hat....

In den anderen Räumen kann man dann über das Thermostatventil die gewünschte Temperatur einstellen.

Wird nur ein oder zwei Räume nicht warm und haben Sie in diesen das Ventil komplett auf?

Hängt eventuell dort das Heizkörperventil?

Dies kommt nach dem Sommer häufig vor (durch Kalk festgesetzt) und dann fließt kein bzw. nicht genug Wasser durch den Heizkörper.

Sie müssen zum Prüfen den Thermostatkopf abschrauben und schauen, ob der kleine Metallstift im Ventil sich gegen die Federkraft einige Millimeter hineindrücken lässt. Wenn nicht kann man diesen mit einer kleinen Zange und etwas Bewegung und Zug wieder lösen.

Kunde: hat geantwortet vor 2 Tagen.
Die Stifte hab ich kontrolliert und bewegt, Heizkörper entlüftet. es betrifft den Raum wo auch Steuerpult hängt, da Wohnzimmer. Es werden 21 Grad erreicht, da aber sowohl meine Frau als auch ich derzeit sehr ekältet sind, hätte ich es eben ein bischen wärmer. Ich habe auf Handbetrieb und konstant 25 Grad gestellt, es hat sich nichts geändert.

Wenn 21 Grad erreicht werden liegt es wohl nicht an der Pumpe, diese hängen auch gerne mal nach dem Sommer.

Es müsste dann der Raumoffset wie oben beschrieben erhöht werden um nochvhöhere Vorlauftemperaturen zu bekommen.

Eventuell stimmt auch die Gemessebe Rauntemperstur nicht, es konmt nach einigen Jahren manchmal zu Kontaktproblemen an der Fühlerverkabelung.

Stimmt die gemessene Außentemperatur?

Welch Vorlauftemperatur haben Sie jetzt, ist diese höher?