So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Harald Wuest.
Harald Wuest
Harald Wuest, Dr.
Kategorie: Heizung und Lüftung
Zufriedene Kunden: 223
Erfahrung:  Leiter Entwicklungsabteilung
109983523
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Heizung und Lüftung hier ein
Harald Wuest ist jetzt online.

Sehr geehrte Frau, unser Gaskessel der Marke Bosch Junkers

Diese Antwort wurde bewertet:

Sehr geehrte Frau Wilson, unser Gaskessel der Marke Bosch Junkers KN 12-8 DCP 23 Heizwert-Kessel funktioniert nicht mehr. Können Sie mir helfen?
Fachassistent(in): Was haben Sie bisher zur Problemlösung versucht?
Fragesteller(in): Neue Batterie eingesetzt. Den Störungsknopf eingedrückt. Den roten Knopf gedrückt gehalten. Die Entriegelungstaste nach einer Minute drücken und mehrfach wiederholt. Es kommt kein Gas an und es wird eine Störung angezeigt. Die Kesseltemperatur steht auf 0 Grad. Gasdruck funktioniert: Gasofen und Warmwasser funktioniert.
Fachassistent(in): Vielen Dank. Gibt es noch weitere Details, die Sie dem Experten mitteilen wollen?
Fragesteller(in): Nein, danke.
Kunde: hat geantwortet vor 21 Tagen.
Wir gehen davon aus, dass der Temperaturfühler kaputt ist oder das Steuergerät. Was meinen Sie dazu? Haben Sie eine andere Vermutung?
Kunde: hat geantwortet vor 21 Tagen.
Beim Schornsteinfegersymbol hört man die Umwälzpumpe.

Hallo und herzlich willkommen bei Justanswer!

Vielen Dank, ***** ***** sich mit Ihrer Frage an Justanswer gewandt haben. Wir sind herstellerunabhängige Experten und Ihre Frage wurde durch Justanswer an mich vermittelt. Gerne versuche ich Ihnen bei Ihrem Anliegen weiter zu helfen.

Mit Entriegelungsknopf meinen Sie den STB am Bedienfeld am Kessel, (siehe Anleitung Seite 13) ?

https://resource.bosch.com/TT/TTDJ/pdf/7181465105.pdf

Wenn der Knopf nicht nach dem Drücken gedrückt bleibt sondern wieder herausspringt ist der STB (Sicherheit Temperatur Begrenzer) mechanisch defekt und müsste getauscht werden.

Wenn der Knopf drinn bleibt aber der Kessel trotzdem keine Reaktion zeigt ist der STB elektrisch defekt.

Versucht der Kessel nach dem Entriegeln einen oder mehrere Startvorgänge, und hören Sie dabei das Gas-Magnetventil schalten und danach die Zündung starten?

Wenn nicht ist der Feuerungsautomat defekt.

Wenn das Gasmagnetventil schaltet aber kein Gas am Brenner ausströmt kann das Ventil defekt sein oder die thermische Absperrsicherung

am Gashahn hat aus irgend einem Grund ausgelöst (normal nur bei hohen Temperaturen am Ventil).

Wenn Sie sich elektrisch auskennen können Sie die Spannung am Magnetventilanschluss nachmessen, arbeiten am Gasanschluss

sollten Sie aber dem Fachmann überlassen.

An der Gasarmatur kann dieser prüfen ob dort Gas ankommt...

Sollte doch Gas kommen (Sie sagten ja es käme keines) aber die Zündung nicht zu hören sein ist der Zündtrafo oder der Feuerungsautomat defekt

(durch Nachmessen der Spannung am Zündtrafo zu unterscheiden).

Kommt Gas und Zündung und die Flamme startet nicht ist die Zündelektrode verschlissen, verbogen oder die Zündleitungen ist defekt.

Wenn auch im Schonsteinfeger-Modus der Kessel nicht startet liegt es nicht an einem

MfG,

DrWuest

Kunde: hat geantwortet vor 21 Tagen.
Sehr geehrter Dr. Wuest,vielen Dank für Ihre Antwort.
Sobald die Heizung eingeschaltet ist, habe ich versucht den STB hineinzudrücken. Der Knopf springt sofort wieder raus.
Im Display steht Kessel Temp. 0.0 C.
Beim Versuch dann den Kessel zu entriegeln, hört man das Magnetgasventil nicht. Nur den Zündfunken kann man sehen.
Ist dieses Verhalten der Heizung korrekt und es muss erstmal der STB ausgetauscht werden?Mit freundlichen Grüßen,
Eva Weidner

Wenn der STB nicht durchgeschaltet ist bekommt der Feuerungsautomat kein Startsignal und es sollte keine Zündung erfolgenn.

Der STB sollte also erst mal nicht das Problem sein.

Es müsste also -wie oben beschrieben- das Gasmagnetventil für den Startbrenner geprüft werden, ob dieses hängt oder ob das zuständige Relays im Feuerungsautomaten defekt ist.

Ohne dass dieses vor dem Start der Zündung öffnet wird kein Gas freigegeben und der Feuerungsautomat schaltet nach der Sicherheitszeit den Brenner wieder ab und geht auf Störung.

(Schaltplan auf Seite 9 hier: http://documents.junkers.com/download/pdf/file/6720604392.pdf)

Achtung, Heizungsfachbetriebe tauschen gerne auf gut Glück den Feuerungsautomat eventuell inkl. Gasarmatur, weil das einfach geht. War es dieser dann nicht zahlen Sie den neuen Feuerungsautomat (da dieser nicht zurück genommen wird) und das neue Ventil plus doppelte Zeit.

Also klären Sie vorher, dass nachgemessen wird, wo das Problem genau liegt bzw. dass Sie Ersatzteile die unnötig getauscht wurden nciht bezahlen müssen (nach Rückbau).

Kunde: hat geantwortet vor 20 Tagen.
Sehr geehrter Herr Dr. Wuest, vielen Dank für Ihre schnelle und sehr hilfreiche Antwort. Wir haben die Heizung jetzt im Notbetrieb/ Handwerkermodus starten können, aber der Display zeigt weiterhin "Temp. Kessel 0,0 Grad" . Einstellungen sind nicht möglich. Welche Ursachen vermuten Sie? Mit freundlichen Grüßen Eva Weidner

Haben Sie den Kessel über den Betriebsartenschalter auf der rechten Seite in den "Notbetrieb/Handwerkermodus" geschaltet?

Wenn das Display eingeschaltet ist aber es sich nicht bedienen lässt ist das Steuergerät TAC defekt.

(https://www.waerme24.de/media/dokumente/Bosch_Ersatzteil_87290123960.pdf)

Gebrauchte TACs bekommt man im Internet für um die 150€ bzw. neu um die 400€.

PS: Gas und Gasventil waren wohl dann doch Ok...

Harald Wuest und weitere Experten für Heizung und Lüftung sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 20 Tagen.
Vielen herzlichen Dank für die vielen ausgesprochen kompetenten Antworten. Wir werden uns um ein neues TAC kümmern. Sie haben uns sehr geholfen. Gas und Gasventil scheinen in Ordnung zu sein. Mit freundlichen Grüßen Familie Weidner