So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Harald Wuest.
Harald Wuest
Harald Wuest, Dr.
Kategorie: Heizung und Lüftung
Zufriedene Kunden: 152
Erfahrung:  Leiter Entwicklungsabteilung
109983523
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Heizung und Lüftung hier ein
Harald Wuest ist jetzt online.

Hallo, benötige Heizanlagentausch, wäre froh über einen

Diese Antwort wurde bewertet:

Hallo, benötige Heizanlagentausch, wäre froh über einen Vergleich Buderus KB195i mit Vaillant icoVIT 156/3-7, Vor-, Nachteile Vergleich Danke, ***** *****
JA: Was haben Sie bisher zur Problemlösung versucht?
Customer: Habe kein Problem, will mich informieren, deswegen der besagte Vergleich
JA: Vielen Dank. Gibt es noch etwas, dass der Heimwerker wissen sollte?
Customer: Derzeitige Anlage Windhager, Fußbodenheizung, Radiatoren, Warmwasserspeicher

Hallo und herzlich willkommen bei Justanswer!

Vielen Dank, ***** ***** sich mit Ihrer Frage an Justanswer gewandt haben. Wir sind herstellerunabhängige Experten und Ihre Frage wurde durch Justanswer an mich vermittelt. Gerne versuche ich Ihnen bei Ihrem Anliegen weiter zu helfen.

Ein wesentlicher Unterschied der beiden Heizkessel ist, dass der KB195i einen modulierender Öl-Brenner hat und der icoVIT einen 2-Stufigen Brenner (bei Gas ist modulierend üblich, bei Öl noch selten).

Der KB195i passt sich mit einer Leistung zwischen 4 und 15 kW kontinuierlich dem Wärmebedarf des Hauses an und hat dadurch weniger Start/Stop-Zyklen und Wärmeverluste.

Der icoVIT hat kann entweder 11kW oder 15kW mit seinen 2 Stufen liefern und geringere Leistungen in der Übergangszeit, Frühling/Herbst werden durch An/Aus (Takten) des Brenners realisiert.

Der KB195i hat damit aber auch die komplexere Technik und benötigt zum Starten des Brenners in der ersten Aufwärmphase zusätzliche elektrische Energie, der Stromverbrauch des KB195i ist daher höher als der des icoVIT, was den effizienzvorteil des modulierenden Brenners reduziert. Durch die aufwändigere Technik kannes über die Lebensdauer auch zu vermerten Servicekosten kommen.

Der ecoVIT ist ein sog. Sturzbrenner mit Rohr-Wärmetauscher und von der Reinigbarkeit und Wärmeübertragungseffizienz etwas schlechter als der KB195i der einen von vorne zugänglichen Brenneraum und einen speziell geformten Aluminium-Wärmetauscher besitzt der turbulente Spaltströmung nutzt um dem Abgas möglichst alle Wärmeenergie zu entziehen.

Bzgl. Regelungstechnik sind heute alle Hersteller quasi gleichauf, da kommt es eher darauf an, womit sich Ihr Heizungsbauer besser auskennt.

Vom Design ist der KB195i mit der schwarzen Glasfront mit mehreren Preisen ausgezeichnet, wie wichtig Ihnen das in Ihrem Heizungskeller ist müssen Sie selbst entscheiden.

Zusammengefasst ist der icoVIT robuste "standard" Technik und der KB195i der innovative "komplexere" bei Brenner/Wärmetauscher und Design.

Die Geräte am Markt sind heute so vergleichbar bzgl. der Effizienz und Haltbarkeit, dass es mehr auf die korrekte und optimale Einstellung der Regelung ankommt als auf den Typ/Hersteller des Heizkessels.

Daher sollte Ihre Entscheidung auf den Hersteller gehen, bei dem Sie oder Ihr Heizungsmonteur sich gut mit den Regelungskomponenten auskennt und Erfahrung im Umgang hat. Die Bedienphilosophien und Menuestrukturen unterscheiden sich hier von Hersteller zu Hersteller.

MfG,

DrWuest

Kunde: hat geantwortet vor 18 Tagen.
Ursprünglich hatte ich auch Viessmann Vitoladens 300C mit 19,3 KW überlegt, allerdings gibt es zahlreiche, negative Internet-User Beiträge. Wie sehen Sie dieses Gerät im Vergleich? Es gibt auch noch KB195BZ (2-stufig, nicht modulierend) bzw. SB 105, Ihr Kommentar?

Der KB195BZ ist bis auf die etwas höhere Leistung der 2. Stufe mit 19 anstelle 15 kW die "standard" Technik-Variante des KB195.

Design und Alu-Wärmetauscherkonzept sind gleich wie beim KB195i. Der BZ ist damit näher am icoVIT.

Den Vitoladens 300C gibt es als 2-Stufigen oder auch mit einem Viessmann modulierenden Brenner, da haben Sie wieder die Qual der Wahl...

Der SB105 ist etwas ältere (bewährte) Technik und mit einem Edelstahl-Wärmetauscher vergl. mit dem Vitoladens 300C.

Alle aber mit 19kW aufwärts (25% mehr)

Wichtig ist daher den tatsächlichen maximalen Wärmebedarf zu kennen und die Kesselleistung darauf abzustimmen.

Ein 2-Stufiger Brenner 11 / 19 kW nützt Ihnen wenig, wenn er 95% der Zeit nur 10kW (und in der Übergangszeit noch weniger) liefern muss.

Ein 15kW Kessel der am kalten Wintertag mit -20 Grad mal an seine Grenzen kommt ist da eher zu verschmerzen.

Früher wurden die Kessel in der Regel überdimensioniert, dies ist aber ineffizient und führt zu häufigem Takten des Brenners was alle Komponenten stresst (Schaltvorgänge, Temperaturwechsel, hohe Temperaturdifferenzen, Abkühlverluste,...).

Vor allem wenn eventuell vor der Heizungserneuerung gedämmt oder Fenster erneuert wurden (was wegen dem dann geringeren Wärmebedarf und dem Einfluss auf die Kesselleistung nur in dieser Reihenfolge wirklich sinnvoll ist) muss die Kesselleistung genau überdacht werden...

Die nötige Kesselleistung bestimmt dann zuerst welche Kessel in Frage kommen und dann kommt die Wahl des Herstellers.

Harald Wuest und weitere Experten für Heizung und Lüftung sind bereit, Ihnen zu helfen.