So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Tronic.
Tronic
Tronic, Elektroniker
Kategorie: Heimwerker
Zufriedene Kunden: 25112
Erfahrung:  Langjährige Erfahrung, Profi-Werkzeug Kenntnisse
31581453
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Heimwerker hier ein
Tronic ist jetzt online.

Guten Tag, ich habe drei Fragen zum Stromanschluss meiner

Diese Antwort wurde bewertet:

Guten Tag, ich habe drei Fragen zum Stromanschluss meiner Mikrowelle.
Das Gerät ist von der Firma OK (OMW 3332 DM), und es handelt sich um eine Kombination aus Mikrowelle, Grill und Umluftofen.
Ich habe in meiner Küche von einer Wandsteckdose ein normales Verlängerungskabel angeschlossen. An dieses Verlängerungskabel habe ich eine einschaltbare Mehrfachsteckdose von Brennenstuhl angeschlossen, die bis 3500 W ausgelegt ist. Daran ist der Mikrowellenofen und meine Kaffeemaschine angeschlossen. Beide Geräte haben eine Nenneingangsleistung von jeweils 1300 W.
Meine erste Frage: Sehe ich es richtig, dass auch bei gleichzeitiger Benutzung beider Geräte (Kaffeemaschine und Mikrowellenofen) die Mehrfachsteckdose nicht überlastet?
Zweite Frage: Ist eine Erdung sichergestellt, auch wenn die Mikrowelle nicht direkt in der Wandsteckdose steckt, sondern über Verlängerungskabel + Mehrfachsteckdose verbunden ist?
Ich habe mir extra eine Mehrfachsteckdose mit Schalter gekauft, weil ich die Geräte nachts ausschalten möchte. In der Anleitung des Mikrowellenofens steht, dass man das Gerät bei längerer Nichtbenutzung und zur Reinigung ausstecken soll, also muss das Gerät wohl nicht immer am Strom sein. Aber in der Anleitung steht auch, dass man den Mikrowellenofen nicht an eine externe Schaltvorrichtung wie eine Zeitschaltuhr oder an einen Stromkreis, der regelmäßig ein- und ausgeschaltet wird, anschließen darf, um "eine Gefährdung durch ein unbeabsichtigtes Rücksetzen des Schutztemperaturbegrenzers zu vermeiden".
Meine dritte Frage: Was bedeutet das genau und ist es problematisch, wenn ich den Mikrowellenofen (zusammen mit der Kaffeemaschine) in der Mehrfachsteckdose lasse und regelmäßig abends aus- und morgens einschalte?
Für eine Antwort vom Experten wäre ich sehr dankbar.
Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde,
aufgrund einer Überprüfung haben wir festgestellt, dass Ihre o.a. Frage bisher leider noch nicht beantwortet wurde.
Wir haben Ihre Frage ohne zusätzliche Kosten unter einer erhöhten Priorität eingestuft, und unsere Experten erneut informiert, sich mit Ihrem Problem zu beschäftigen. Sollten Sie in den nächsten Tagen keine Antwort erhalten, setzen Sie sich bitte mit uns in Verbindung über:
***@******.*** oder telefonisch von Montags-Freitags von 10:00-18:00 unter:
Deutschland: 0800(###) ###-####
Österreich: 0800 802136,
Schweiz: 0800 820064
Vielen Dank ***** ***** Geduld.
Ihr JustAnswer Moderatoren-Team

Hallo und herzlich willkommen bei Justanswer!

Vielen Dank, ***** ***** sich mit Ihrer Frage an Justanswer gewandt haben. Wir sind herstellerunabhängige Experten und Ihre Frage wurde durch Justanswer an mich vermittelt.

Zu Ihren Fragen:

"Sehe ich es richtig, dass auch bei gleichzeitiger Benutzung beider Geräte (Kaffeemaschine und Mikrowellenofen) die Mehrfachsteckdose nicht überlastet?"

Beide Geräte haben eine Anschlussleistung von 1300 W, das ergibt eine Gesamtlast von 2600 W. Somit überlasten Sie die Mehrfachsteckdose nicht, da sie für eine Gesamtlast von 3500 W ausgelegt ist.

"Ist eine Erdung sichergestellt, auch wenn die Mikrowelle nicht direkt in der Wandsteckdose steckt, sondern über Verlängerungskabel + Mehrfachsteckdose verbunden ist?"

Ja, eine Erdung ist auch bei einem Anschluss über ein Verlängerungskabel und eine Mehrfachsteckdose gegeben.

"Was bedeutet das genau und ist es problematisch, wenn ich den Mikrowellenofen (zusammen mit der Kaffeemaschine) in der Mehrfachsteckdose lasse und regelmäßig abends aus- und morgens einschalte?"

Die Mikrowelle besitzt einen Temperaturbegrenzer, der die Mikrowelle im Falle einer unzulässigen Überhitzung abschaltet und sich erst nach dessen vollständiger Abkühlung wieder zurücksetzt. Wenn Sie die Mikrowelle nun innerhalb einer solchen Zeitspanne, also während der Temperaturbegrenzer ausgelöst hat, vom Strom nehmen, kann es passieren dass sich der Temperaturbegrenzer bereits früher zurücksetzt, noch bevor die Mikrowelle vollständig abgekühlt ist. Dadurch wäre bereits vorzeitig eine Wiederinbetriebnahme möglich. Aus diesem Grund empfiehlt der Hersteller, dass die Mikrowelle nicht - nennen wir es "unbeobachtet" - durch eine vorhandene Zeitschaltuhr aus und wieder eingeschaltet werden soll. Sie würden dann möglicherweise nicht bemerken dass kurz vorher ein Fehler vorlag und die Mikrowelle dann möglicherweise vorzeitig wieder in Betrieb nehmen.

Nachdem Sie die Abschaltung in Ihrem Fall von Hand vornehmen wissen Sie allerdings ob das Gerät kurz vorher in Betrieb war und ob es dabei zu einer unerwarteten Abschaltung kam. Insofern können Sie die Abschaltung in so einer Situation unterlassen. Das heißt bei einem ganz normalen Betrieb der Geräte ist das Abschalten an der Mehrfachsteckdose auch nicht weiter problematisch.

Ich hoffe Ihre Frage damit beantwortet zu haben und stehe für eventuelle Rückfragen sehr gerne zur Verfügung. Verwenden Sie dazu bitte einfach die Textbox unterhalb meiner Antwort.

Wenn keine Rückfrage mehr dazu bestehen sollte, würde ich mich über eine positive Bewertung meiner Antwort sehr freuen, damit das System erkennen kann, dass Ihre Frage zu Ihrer Zufriedenheit beantwortet wurde.

Vielen Dank dafür im Voraus.

Tronic, Elektroniker
Kategorie: Heimwerker
Zufriedene Kunden: 25112
Erfahrung: Langjährige Erfahrung, Profi-Werkzeug Kenntnisse
Tronic und weitere Experten für Heimwerker sind bereit, Ihnen zu helfen.