So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an HP Andrea.
HP Andrea
HP Andrea, Heilpraktiker
Kategorie: Heilkunde
Zufriedene Kunden: 285
Erfahrung:  Expert
114239089
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Heilkunde hier ein
HP Andrea ist jetzt online.

Guten Abend, kurz zu meiner Person: männlich, 32 Jahre, 97kg

Diese Antwort wurde bewertet:

Guten Abend,
kurz zu meiner Person: männlich, 32 Jahre, 97kg Körpergewicht bei 185cm Größe.In letzter Zeit baue ich immer stärker von der Leistungsfähigkeit ab, vor allem körperlich. Ich fühle mich schwach, ängstlich und ständig müde, obwohl es mir in meinem Job und Privatleben gut geht. Vor einigen Monaten war ich zweimal Corona positiv mit schweren Symptomen. Meine Hausärztin verabreicht momentan Vitamin C Infusionen hochdosiert und einen Vitamin-B-Komplex (Metavirulent). Nur habe ich hier das Gefühl, dass mich das noch schwächer macht als ich es bereits bin.Meine Vermutung ging zwischenzeitlich dahin, ob nicht ein Mange an Nährstoffen vorliegt oder die Darmflora aus dem Gleichgewicht geraten ist. Mehrere Testergebnisse hänge ich Ihnen an.Vielleicht wissen Sie noch einen Rat für mich, vielen Dank.
Kunde: hat geantwortet vor 2 Monaten.
Datei angehängt (7275SQQ)

Sehr geehrte/r Fragesteller/in,

vielen Dank für Ihre Anfrage,
mein Name ist Andrea Hofmann und ich bin seit mehr als 18 Jahren Heilpraktikerin. Gerne helfe ich Ihnen weiter.

Außer einer Histamin-Intoleranz (wie aussagekräftig das Ergebnis ist, ist unklar) und dem Serotoninmangel aus 2021 kann ich keine Unregelmäßigkeiten aus Ihren eingesendeten Befunden entnehmen.

Magnesium-Mangel hat eigentlich jeder, das würde ich mal in die Vitamin C-Infusion dazu geben und wirklich regelmäßig ein Magnesiumpräparat einnehmen. In den Befunden sind gute Präparate angegeben. Magnesium immer über den Tag verteilt einnehmen, pro Einnahme 125 mg 6 mal am Tag.

Aus meiner Erfahrung könnte es sein, dass ihr Problem immunologisch sein könnte.

Sind Sie C-Geimpft. Wie sieht Ihre Ernährung aus?

Herzliche Grüße

HP Andrea

Vielleicht wäre es gut zu telefonieren, dann könnte ich es Ihnen besser erklären.

Ich bin wieder ab 13 Uhr telefonisch zu erreichen.

VG

HP Andrea

Kunde: hat geantwortet vor 2 Monaten.
Vielen Dank. Ein Magnesiummangel denken Sie trotzdem der Tests einen stabilen mittleren Wert anzeigt? Die Ernährung ist eher Wurst und Fleisch lastig. Für eine bessere Verdauung nehme ich seit ein paar Tagen Flohsamenschalen und trinke mehr.
Kunde: hat geantwortet vor 2 Monaten.
Was meinen Sie mit C-geimpft?

Sorry, da habe ich mich im Testergebnis verschaut. Ich kann aber nicht beurteilen, wie zuverlässig diese Tests sind. Haben Sie Magnesium eingenommen?

Ich meine Corona-geimpft?

Was essen Sie außer Wurst und Fleisch?

Viele Grüße

HP Andrea

Kunde: hat geantwortet vor 2 Monaten.
Nein, Magnesium habe ich nur eingenommen, wenn Krämpfe in den Beinen auftraten. 2x Corona geimpft. Viel Vollkornprodukte, wenig Gemüse - einmal täglich etwas Obst (Banane, Apfel, Kiwi)

Das Telefonat nehmen Sie nicht an?

Krämpfe in den Beinen sind ein eindeutiges Zeichen für einen Magnesium-Mangel. Ich würde den Wert mal über eine Blutabnahme beim Arzt oder Heilpraktiker überprüfen.

HP Andrea und weitere Experten für Heilkunde sind bereit, Ihnen zu helfen.

Gerne hätte ich Ihnen noch weitere Informationen gegeben. Auf Grund Ihrer Angaben, Corona-Infektion und Impfung könnte eine Immunblockade dahinter stecken. Einen Therapeuten finden Sie unter www.megemit.org.

Herzliche Grüße

HP Andrea

Kunde: hat geantwortet vor 2 Monaten.
Vielen Dank. Immunblockade glaube ich nicht, die Symptome hatte ich bereits vor den Coronaimpfungen und der Infektion. Nicht ganz so stark, aber bereits vorhanden.

Das ist nur eine Empfehlung von mir als Expertin für Immunologie. Es hat nichts damit zu tun, dass die Symptome vorher schon da waren. Zu diesem Zeitpunkt kann es schon zu bestimmten Immunologischen Blockaden gekommen sein, die durch Impfung und Infektion noch verstärkt bzw. schlecht therapierbar sind. Wenn Vitamin C Infusionen (ich weiß nicht, welche Dosierung Sie bekommen) Symptome verschlechtern, ist das immer ein Hinweis für mich.

Alles Gute!

Ergänzend könnten Sie einmal das ATP-Testen lassen, Stichwort Mitochondriopathie. Eine Behandlung wäre dann z.B. Eumetabol (Gluthation)

VG