So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an A. Vent.
A. Vent
A. Vent, Dr. Med.
Kategorie: Hautkrankheiten
Zufriedene Kunden: 6635
Erfahrung:  Ärztin für Haut- und Geschlechtskrankheiten, mit Erfahrung in Ästhetischer Dermatologie, Chirurgie, Notfallmedizin und Proktologie
112444309
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Hautkrankheiten hier ein
A. Vent ist jetzt online.

Hallo, ich habe seit Wochen einen Ausschlag. Er wird nicht

Diese Antwort wurde bewertet:

Hallo, ich habe seit Wochen einen Ausschlag im Gesicht. Er wird nicht schlimmer, aber auch nicht besser.
Fachassistent(in): Bitte nennen Sie mir Ihr Alter, Geschlecht und Medikamente, die Sie einnehmen.
Fragesteller(in): 29, weiblich, venlafaxin AL, 75g am Tag
Fachassistent(in): Vielen Dank. Gibt es noch etwas, dass der Hautarzt wissen sollte?
Fragesteller(in): Nein
Guten Tag, vielen Dank ***** ***** Anfrage.
Ich bin Fachärztin für Haut- und Geschlechtskrankheiten und helfe Ihnen gern weiter.
Damit ich Sie besser beraten kann, können Sie ein paar scharfe und möglichst
nah gezoomte Fotos senden (über Büroklammer- oder Papiersymbol). Diese werden nicht im Internet veröffentlicht und sind anonym. Fotobeurteilungen ersetzen natürlich keine Untersuchung.
Das zusätzliche Angebot des Telefonanrufs, das Ihnen das
Programm gleich automatisch anbietet, ist natürlich freiwillig.
Falls ich nicht gleich antworte, bitte ich um etwas Geduld, wir sind nicht ständig online.
Merken Sie sich, wie Sie wieder mit Ihrer Emailadresse in den Chat zurück kommen, falls Sie sich ausloggen.Juckt es?
Was ist Ihre täglich Gesichtspflege?
Kunde: hat geantwortet vor 20 Tagen.
Datei angehängt (64TQS46)
Kunde: hat geantwortet vor 20 Tagen.
Guten Morgen,es juckt nicht.Meine tägliche Gesichtspflege ist eigentlich ziemlich simple:Wasser. Und manchmal eine Tagescreme oder Make-up.
Wobei ich das make-up auch jetzt schon wochenlang weggelassen habe.
Das sieht nach einer perioralen Dermatitis aus, auch Stewardessenkrankheit genannt, da sie oft durch Überpflege entsteht. Also zuviel Reinigung, verschiedenste Cremen, v.a. zu fettige Cremen für das Gesicht (zB Nivea), Makeup etc, oder gar Cortisoncreme. Manchmal entsteht sie auch einfach als Überempfindlichkeitsreaktion oder Stress.
Als erstes wäre eine Nulltherapie anzustreben, also keinerlei Cremen anwenden, kein Makeup, kein Tonic, Reinigung nur mit Wasser.
Wenn das nach einigen Tagen keine Besserung bringt, kann Ihnen der Hausarzt MetroCreme verschreiben, die Sie morgens u abends anwenden. Es kann gut ein paar Wochen dauern, bis es besser wird.
Die MetroCreme sollten Sie 1 Woche über Abheilung hinaus anwenden, und bei Bedarf erneut. Wenn es trotzdem schlechter wird, sollten Sie zum Dermatologen. Dann bräuchte es antientzündliche Antibiotika, wie zB Doxycyclin oder Tetralysal.Ich hoffe, das hilft Ihnen weiter!
Für Rückfragen bin ich gern da.
Es ist sehr wichtig, dass Sie noch auf mind. 3-5 Sterne klicken (unten oder oben) oder Danke ***** ***** sonst wird uns Experten trotz getaner Arbeit kein Honorar zugeteilt. Für Sie verursacht dies keine Kosten. Bitte bewerten Sie Ihre Erfahrung mit mir, und nicht mit Justanswer generell. Danke.
Freundliche Grüsse und alles Gute!
Dr. med. Vent

Haben Sie meine Antwort erhalten?

Leider haben Sie nicht auf die Sterne geklickt, noch Danke ***** ***** werde ich nicht bezahlt. Können Sie das bitte nachholen? Danke


A. Vent und weitere Experten für Hautkrankheiten sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 19 Tagen.
Vielen Dank, ***** ***** mir weiter.Das werde ich versuchen.Liebe Grüße
Lea Fleck