So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Hautaerztin.
Hautaerztin
Hautaerztin, Ärztin
Kategorie: Hautkrankheiten
Zufriedene Kunden: 7986
Erfahrung:  Fachärztin für Haut- und Geschlechtskrankheiten
59970358
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Hautkrankheiten hier ein
Hautaerztin ist jetzt online.

Ich habe seit einigen Wochen einen sehr stark juckenden

Diese Antwort wurde bewertet:

Ich habe seit einigen Wochen einen sehr stark juckenden Ausschlag im Intimbereich. Die Ursache ist mir unklar, habe viel gegoogelt und nun die Befürchtung, daß es Krätzmilben sein könnten.
Fachassistent(in): Bitte nennen Sie mir Ihr Alter, Geschlecht und Medikamente, die Sie einnehmen.
Fragesteller(in): Ich bin 48 und männlich, nehme keine Medikamente
Fachassistent(in): Vielen Dank. Gibt es noch etwas, dass der Hautarzt wissen sollte?
Fragesteller(in): Ich habe weitere Hautthemen - chronische Hasrwurzelentzündung am Hinterkopf und im Intim- und Achsrlhöhlenbereich Hautwarzen, die immer mehr werden
Guten Tag,
Ich bin Hautärztin mit langjähriger Erfahrung und möchte Ihnen weiterhelfen. Ich bin im Moment unterwegs, widme mich Ihrem Anliegen gern nach dem Mittag. Können Sie mir inzwischen schon Fotos schicken ?
Mit freundlichen Grüßen ***** ***** Hoffmann
Kunde: hat geantwortet vor 15 Tagen.
Das ist der Ausschlag im Intimbereich

Fotos können nur Experten einsehen. Typisch für die Krätze ist, dass der Juckreiz nachts am stärksten ist in Bettwärme. Trifft das zu ? Haben Sie eine Idee wo Sie sich angesteckt haben könnten ?

Das Foto spricht gegen Krätze. Es deutet auf eine Mischung aus Ekzem und Schuppenflechte hin, die zusätzlich von Hefepilzen überlagert ist. Gibt oder gab es bei Ihnen oder Verwandten schon Allergien, Asthma, Hauterkrankungen, Heuschnupfen?

Zur Information: es kann sein, dass ich nicht sofort antworte - dann spätestens nach dem Mittag.

Kunde: hat geantwortet vor 15 Tagen.
Der Juckreiz steht nicht in Zusammenhang mit Wärme und tritt auf, wenn ich ihn sozusagen aktiviere. Das geschieht vor allem beim Duschen oder wenn ich unbewusst kratze.
Es gibt einige Situationen, wo es her sein kann. Am naheliegendsten wäre ein Haus, das ich als Makler erkaufe muss, wo es sehr schmutzig ist und sehr viele Katzen dort leben
Kunde: hat geantwortet vor 15 Tagen.
Ich habe Heuschnupfen und seit Jahten einen extremen Ausschlag am Hinterkopf
Kunde: hat geantwortet vor 15 Tagen.
Was noch wichtig ist, der Ausschlag verursacht einen sehr ekelhaften Geriuch und ist nass, so daß ich mit Einmalwaschlappen in der Unterhose den Tag verbringen muss. Ich trage auch verschiedene Cremes mit Calendula, Teebaumöl, Kieselerde abwechselnd auf - mit mäßigem, maximal kurzfristigem Erfolg
Das passt alles sehr gut zusammen. Danke ***** ***** vielen Details. Durch den Heuschnupfen ist klar, dass Sie für Ekzeme veranlagt sind. Durch den Staub, die Katzen und den Ekel kann der Schub jetzt ausgelöst worden sein. Vielleicht sind da außerdem auch noch Schimmelpilze dort. Im Leustenbereich schwitzt man immer etwas, dadurch ist die Haut dort empfindlicher und kann als erstes dort den Ausschlag hervorbringen.
Hatten Sie schon mal Allergietestungen ?
Ich schreibe später am Nachmittag dann noch ausführlich zur Behandlung.
Kunde: hat geantwortet vor 15 Tagen.
Hallo Frau Dr., ich hatte mich vor Jahren mal testen lassen und reagiere auf die meisten Gräser und Getreide, sowie einige Bäume
Kunde: hat geantwortet vor 14 Tagen.
Guten Morgen, Sie wollten sich gestern nochmal melden, wahrscheinlich haben Sie es zeitlich nicht mehr geschafft. Was empfehlen Sie mir, jetzt zu tun ?

Guten Morgen, danke für Ihre Geduld. Da haben Sie recht - es ist mir gestern entgangen, es war ein sehr hohes Fragenaufkommen. Ich melde mich in Kürze.

Kunde: hat geantwortet vor 14 Tagen.
Alles klar, vielen Dank

Ideal wäre, wenn Ihr Hausarzt Abstriche auf Pilze und Bakterien macht, bevor Sie mit der Behandlung beginnen. Es geht aber auch ohne. Gegen Bakterien können Sie Octenisan Waschlotion verwenden, immer reichlich duschen und danach trockentupfen, auch trocken fönen. Es ist wichtig, daß der Bereich so trocken wie möglich gehalten wird. Deswegen gehören Mulleinlagen zur Behandlung, und zwar mit einem weichen Mull. Rondomoll gibt es in der Apotheke als Meterware bis zu 10 m je Pack 6lagig, da machen Sie dann zweilagige Stücke draus.

Eine Alternative zu Octenisan sind Sitzbäder mit Betaisodonalösung und etwas Meersalz (wenn es nicht brennt). Betaisodona wirkt gegen Pilze und Bakterien. Bitte aber nicht gleichzeitig mit Octenisan verwenden.

Jetzt zu Salben / Cremes zum Auftragen: Die besten Erfahrungen habe ich mit der folgenden Rezeptur: Prednisolon 0,1% - Nystatin 7 Mio IE - Ol. zinci oxid. SR ad 100,0. Da ist Cortison drin gegen den Juckreiz und die Immunreaktion (wenn 0,1% nicht reichen, kann man auch 0,25 % machen) und Nystatin gegen die Vermehrung von Hefepilzen auf dem Areal.

Im Moment sehe ich keine Notwendigkeit, aber wenn noch offene Stellen oder Krusten hinzukommen sollen, können Sie für diese antibiotisch Fusicutancreme 2 x tgl. verwenden.

Alle genannten Mittel sind rezeptpflichtig. Rezeptfrei werden Sie hier nicht weit kommen. Wenn der Befund dann deutlich besser ist, können Sie rezeptfrei mit Zinköl = Ol. zinci oxid. SR noch etwas weiter machen und immer die Mulleinlagen zum Aufsaugen von Schweiß beibehalten.

Geht gleich weiter im nächsten Kästchen.

Wenn nötig, können Sie auch kurzzeitig Cortison innerlich = Celestamine liquidum (auch auf Rezept) 2 ml morgens nehmen. Ansonsten rezeptfrei gegen Juckreiz: Cetirizin, Loratadin bis 4 x tgl., wenn Sie keine Herzrhythmusstörungen haben), Fenistiltropfen für nachts, Abtupfen oder Umschläge mit Schwarzem Tee, der 20 min gezogen hat und abgekühlt ist, zwischendurch mal Anästhesulflotion aus der Apotheke auftragen.

Helle Baumwollunterwäsche ist hilfreich, das reduziert Schwitzen und Belastungen durch synthetische Stoffe und Chemikalien.

Lassen Sie die Allergietestungen nochmal aktualisieren, und zwar würde ich Stäube, Schimmelpilze, Tierhaare nachtesten. Ich hoffe, daß Ihre Arbeit mit dem Haus bald beendet ist ? Dann haben Sie gute Chancen, daß die Reaktion bald stoppt. Wenn eine Allergie zugrunde liegt, sollte man Allergenkontakt natürlich meiden. Das ginge aber wohl nur gut, wenn Sie angestellt sind - oder vielleicht können Sie einen Mitarbeiter einsetzen.

Haben wir alles ?

Jetzt benötige ich noch Ihre Mithilfe, damit von dem Geld, das Sie an Just Answer gezahlt haben, etwas bei mir ankommen kann. Deshalb hier noch unser organisatorischer Hinweis mit der Bitte um Erledigung - unsere Bezahlung hängt davon ab:

Wenn Ihnen meine Antwort weiterhilft und Sie keine Rückmeldungen mehr haben, klicken Sie bitte oben in der Leiste 3 bis 5 Sterne an oder schreiben Sie das Wort DANKE ***** ***** nächste Zeile. Nur mit einer solchen Bewertung kann das System uns Experten einen Teil des eingezahlten Honorars zuordnen. Danke.

Alles Gute ! Mit freundlichen Grüßen Dr. med. A. Hoffmann

Hautaerztin und weitere Experten für Hautkrankheiten sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 14 Tagen.
Vielen Dank ***** ***** Hofmann, das war sehr hilfreich. Natürlich werde ich die Bewertung vornehmen und gerne etwas on top dafür ausgeben.

Gern geschehen. Das freut mich sehr. Haben Sie vielen Dank. Gute Besserung !