So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an A. Vent.
A. Vent
A. Vent, Dr. Med.
Kategorie: Hautkrankheiten
Zufriedene Kunden: 3972
Erfahrung:  Ärztin für Haut- und Geschlechtskrankheiten, mit Erfahrung in Ästhetischer Dermatologie, Chirurgie, Notfallmedizin und Proktologie
112444309
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Hautkrankheiten hier ein
A. Vent ist jetzt online.

Hallo, ich wüsste gerne, wie ich bei weißen Flecken auf dem

Diese Antwort wurde bewertet:

Hallo, ich wüsste gerne, wie ich bei weißen Flecken auf dem Penis unterscheiden kann, ob es Vitilgo ist oder ein Hautpilz?
Fachassistent(in): Wie lange leiden Sie daran? Haben Sie Schmerzen?
Fragesteller(in): Knapp drei Wochen, keine Schmerzen, lediglich ab und an ein leichter Juckreiz mit Rötung
Fachassistent(in): Vielen Dank. Gibt es noch weitere Details, die Sie dem Arzt mitteilen wollen?
Fragesteller(in): Nein
Guten Tag, vielen Dank ***** ***** Anfrage.
Ich bin Ärztin für Haut- und Geschlechtskrankheiten und helfe Ihnen gern weiter.
Damit ich Sie besser beraten kann, können Sie ein paar scharfe und möglichst
nah gezoomte Fotos senden (über Büroklammer- oder Papiersymbol). Diese werden nicht im Internet veröffentlicht und sind anonym. Fotobeurteilungen ersetzen natürlich keine Untersuchung.
Das zusätzliche Angebot des Telefonanrufs, das Ihnen das
Programm gleich automatisch anbietet, ist natürlich freiwillig.Falls ich nicht sofort antworte, bitte ich um etwas Geduld, wir sind nicht ständig online.
Kunde: hat geantwortet vor 13 Tagen.
Datei angehängt (12T35ZP)
Kunde: hat geantwortet vor 13 Tagen.
Datei angehängt (VGQS2PL)
Das sieht nach einer Vitiligo = Weissfleckenkrankheit aus.
Diese tritt häufig im Intimbereich auf.
Es ist eine harmlose (bis auf die erhöhte Sonnenempfindlichkeit) Erkrankung.
Manchmal ist die Vitiligo mit Schilddrüsenerkrankungen assoziiert, daher sollte man dies im Blut bei Ihnen ausschliessen (TSH Wert und Antikörper).Die Behandlung der Vitiligo ist nicht immer erfolgreich.
Anfangs behandelt man mit starken Cortisonsalben, eventuell kombiniert mit einer Lichttherapie.
Wenn das zu keiner Repigmentierung führt, kann eine Behandlung mit dem Excimer-Laser versucht werden.
Sie müssten sich an einen Dermatologen vor Ort wenden. Da muss man aber erst einmal jemanden finden, der so einen Laser hat, und in der Behandlung von Vitiligo Erfahrung hat. Da müssten Sie sich etwas durchtelefonieren bei dermatologischen Praxen, die für Sie erreichbar sind.
Meist wird an einer kleinen Stelle ein Versuch gemacht, u falls erfolgreich, das ganze Areal behandelt. Also mit einem Termin wäre es nicht getan.
Es ist so oder so eine Privatleistung.
Weiters können Sie dies versuchen:
https://bella-aurora.com/de-de/c/24-repigmentDas ist allerdings kein medizinisches Produkt, daher gibt es bis dato wenig Erfahrung von Dermatologen.Es wird demnächst ein neues medizinisches Produkt geben, das in Studien besser wirkt als Cortisoncreme und Licht, nämlich Ruxolitinib-Creme:
https://deutsch.medscape.com/artikelansicht/4910895Ich hoffe, das hilft Ihnen weiter!
Für Rückfragen bin ich gern da.
Es wäre schön, wenn Sie noch auf mind. 3-5 Sterne klicken (oben rechts) oder Danke ***** ***** sonst wird uns Experten trotz getaner Arbeit kein Honorar zugeteilt. Für Sie verursacht dies keine Kosten.
Herzliche Grüsse und alles Gute!
Dr. med. Vent
A. Vent und weitere Experten für Hautkrankheiten sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 13 Tagen.
Vielen Dank