So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Hautaerztin.
Hautaerztin
Hautaerztin, Ärztin
Kategorie: Hautkrankheiten
Zufriedene Kunden: 8570
Erfahrung:  Fachärztin für Haut- und Geschlechtskrankheiten
59970358
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Hautkrankheiten hier ein
Hautaerztin ist jetzt online.

Oberlippe wulstmässig geschwollen, unterlippenrand knallrot.

Diese Antwort wurde bewertet:

Oberlippe wulstmässig geschwollen,
unterlippenrand knallrot.
empfohlene therapie schlägt leider nicht an.
Hautarzttermin erst in 6 wochen somit kann ich auch keine rezepte bekommen

Guten Abend,

ich bin Hautärztin mit langjähriger Erfahrung und möchte Ihnen weiterhelfen. Ich schaue mir die Fotos gleich an und komme dann mit weiteren Fragen auf Sie zu.

Mit freundlichen Grüßen Dr. med. A. Hoffmann

Kunde: hat geantwortet vor 10 Monaten.
habe das gefühl mal ist es prall geschwollen und mal nimmt es ein wenig ab, kurze zeit später leider ernüchterung und es ist wieder prall geschwollen

Wie sind da die Zeitabstände ? Ist ein solcher praller Zustand auf den Fotos - ich frage, weil das unterschiedlich empfunden wird.
Wie lange haben Sie das schon ?
Haben Sie Ideen zum Auslöser ?

Die Fotos sind etwas unscharf, die Lippen sehen für mich trocken, leicht schuppig, etwas rissig aus. Stimmt das ?

Das würde zu einem Lippenekzem passen.

Wenn Sie die Lippen trocken empfinden, lecken Sie sie dann häufiger mit der Zunge ab, um sie anzufeuchten ? Das wäre ein Lippenleckekzem, das zwar befeuchtet, im Endeffekt aber durch die Speichelenzyme zusätzlich triggert.

Gibt oder gab es bei Ihnen oder Blutsverwandten Allergien, Asthma, Heuschnupfen, Hautekzeme, Neurodermitis, Schuppenflechte ?

Dazu gehört eine Veranlagung mit Namen Atopie, das ist ein empfindliches Immunsystem. Ein Lippenekzem kann Ausdruck der Atopie sein.

Außerdem die Nesselsucht = Urticaria. Eine Sonderform davon ist das Quinckeödem, bei der die Lippen richtig stark anschwellen können, auch in kurzer Zeit an- und abschwellen. Das sehe ich aber auf Ihren Fotos nicht.

Ein typisches Bild dafür finden Sie hier:

Blutgefäße - HAE - eine tickende Zeitbombe (mittelrhein-tageblatt.de)

Welche Therapie genau schlägt nicht an ? Wer hat sie empfohlen ?

Jetzt warte ich erst einmal Ihre Antworten ab.

Kunde: hat geantwortet vor 10 Monaten.
Sie haben mir therapie genau für ein solches Ekzem empfohlen.
Protopicsalbe usw
Kunde: hat geantwortet vor 10 Monaten.
und ja das ist ein praller zustand auf den bildern.
zum auslöser habe ich keine ideen.
kann es eine allergie oder sonstiges sein ?
Kunde: hat geantwortet vor 10 Monaten.
die zeitabstände kann ich nicht genau bestimmen. ab und an denke ich einfach, dass es besser wird. mal 2-3 mal am tag. mal garnicht

Ja, genau, Ihre Fotos passen zum Lippenekzem. Dann ist die Schwellung im Rahmen des Ekzems zu sehen, kein Quinckeödem.

Wie lange haben Sie Protopicsalbe verwendet ?

Hatten Sie auch eine Cortisoncreme ?

Welche Creme verwenden Sie zur Pflege gegen Trockenheit ?

Wenn Sie die richtige Behandlung haben und sich kein Erfolg einstellt, bedeutet das, daß der oder die Trigger stärker sind als die Behandlung.

Eine Allergie oder Unverträglichkeit von Lebensmitteln, Zahnpasta, Mundspülung, Körperpflege ist möglich. Da lohnt es sich, genauer zu beobachten, womit Sie ein-zwei Stunden vor der Schwellung Kontakt hatten oder was Sie da gegessen haben. Haben Sie das schon gemacht ?

Auch Allergien auf Schimmelpilze in der Wohnung, Hausstaub, Tierhaare können sich mal so äußern. Haben Sie beruflich irgendwelche Kontaktstoffe, die in der Luft sind ? Aerosole etc. Auch Desinfektionsmittel können aerogen verteilt werden, d.h. durch die Luft und auf den Lippen landen. Die Möglichkeiten sind vielfältig.

Außerdem kann Streß ein Trigger sein - psychosomatisch vor allem zu dem Thema: was kann ich nicht aussprechen (sollte es aber, oft mit Gefühlen verbunden), oder was kann ich nicht mehr schlucken bzw. zu mir nehmen, tue es aber trotzdem.

Nochmals diese Frage - sehr wichtig !

Gibt oder gab es bei Ihnen oder Blutsverwandten Allergien, Asthma, Heuschnupfen, Hautekzeme, Neurodermitis, Schuppenflechte ?

Für den Fall, daß Sie jetzt alle Informationen haben, die Sie benötigen und nicht mehr schreiben, hier noch unser organisatorischer Hinweis:

Wenn Ihnen meine Antwort weiterhilft und Sie keine Rückmeldungen mehr haben, klicken Sie bitte oben in der Leiste 3 bis 5 Sterne an oder schreiben Sie das Wort DANKE ***** ***** nächste Zeile. Nur mit einer solchen Bewertung kann das System uns Experten einen Teil des eingezahlten Honorars zuordnen. Danke.

Alles Gute !

Mit freundlichen Grüssen Dr.med. A. Hoffmann

Guten Abend, Sie konnten meine Antworten für sich nutzen. Bei Durchsicht sehe ich gerade, daß hier noch ein DANKE ***** ***** oder 3 bis 5 Sterne fehlen, Diese sind notwendig für die Zuordnung des Expertenhonoraranteils. Ohne kann von dem eingezahlten Betrag bei mir gar nichts ankommen. Haben Sie das wirklich verstanden ?

Wollen Sie mir den vorgesehenen Honoraranteil vorenthalten ?

Ich bitte um Erledigung. MFG

Guten Tag nochmal, Sie haben meine Antwort erhalten und konnten Sie für sich verwenden.

Hatten Sie verstanden, daß ein DANKE ***** ***** in der nächsten Zeile oder 3 bis 5 Sterne notwendig sind, damit mich ein Teil des Honorars, das Sie eingezahlt haben, per Zuordnung erreichen kann. Ich ersuche Sie um die Fairneß, das noch zu erledigen.

Hautaerztin und weitere Experten für Hautkrankheiten sind bereit, Ihnen zu helfen.