So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Hautaerztin.
Hautaerztin
Hautaerztin, Ärztin
Kategorie: Hautkrankheiten
Zufriedene Kunden: 8608
Erfahrung:  Fachärztin für Haut- und Geschlechtskrankheiten
59970358
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Hautkrankheiten hier ein
Hautaerztin ist jetzt online.

Hallo! Ich habe seit 1-2 Tagen ein paar Bläschen auf der

Diese Antwort wurde bewertet:

Hallo! Ich habe seit 1-2 Tagen ein paar Bläschen auf der Fußsohle die teilweise jucken. Das hab ich seit längerer Zeit immer wieder einmal. Bläschen auf der Fußsohle die dann platzen und nach ein paar Tagen abheilen, dann ist wieder längere Zeit nichts und dann wieder...
Habe versucht Fotos davon zu machen..
Kunde: hat geantwortet vor 11 Monaten.
Datei angehängt (6VLMQZT)

Guten Abend,

Danke für Ihre Anfrage. Ich schaue mir die Fotos gleich an und melde mich dann wieder,

Mit freundlichen Grüßen Dr. med. A. Hoffmann

Wir hatten uns am 23.2.2021 schon einmal darüber ausgetauscht, sehe ich gerade. Können Sie sich daran erinnern ? Bzw. können Sie das aufrufen in Ihrem Account ? Das ist jetzt wieder ein neuer Schub des sog. Dyshidrosiformen Ekzems. Es ist von seinem Charakter her mal da, mal weg, je nachdem welche Triggerfaktoren einwirken.

Konnten Sie damals die Cremes verschreiben lassen ? Und haben Sie noch etwas da ?

Wenn Sie die Texte nicht mehr finden, kann ich Sie Ihnen hier hineinkopieren.

Ich bin jetzt nur 1-2 Stunden weg, ich melde mich dann wieder.

Kunde: hat geantwortet vor 11 Monaten.
Danke für die Antwort. Ja kann mich erinnern, dachte jedoch nicht an das ekzem bzw das es immer wieder kommen kann.
Nein die Creme hatte ich mir da nicht verschreiben lassen, da es dann nach ein paar Tagen weg war...

Vielleicht geht Ihnen das diesmal auch wieder so. Ich kopiere Ihnen die Texte von damals hier hinein. Dann haben Sie alles, was wichtig ist, aktuell.

Die Fotos bestätigen Ihre Beschreibung: Sie deuten auf ein sogenanntes Dyshidrosiformes Ekzem hin. Zu Deutsch: Bläschenekzem. Das ist eine spezielle Form von Neurodermitis, die an Händen und Füßen auftritt. Wenn es bei Ihnen oder Blutsverwandten Asthma, Allergien, Heuschnupfen, Hauterkrankungen gibt oder gab, dann wäre deutlich, dass Sie eine Veranlagung dafür hätten: Atopie. Dies bezeichnet ein empfindliches Immunsystem. Mit dieser Veranlagung bekommt man leichter Ekzeme. Es ist jedoch nicht davon abhängig, ob sich eins entwickelt. Ekzeme werden durch Triggerfaktoren ausgelöst. Beim Dyshidrosiformen Ekzem an den Füßen ist das in erster Linie Stress, manchmal auch Bestandteile von Schuhen oder Textilien, zum Beispiel Textilfarben an Socken oder chromgegerbtes Leder (Nickel-Chrom-Kobalt-Allergien). Das psychosomatische Thema zum Stress an den Füßen ist: habe ich einen festen Stand im Leben (verloren), weiß ich, in welche Richtung ich gehen will, kann ich in die richtige Richtung gehen, ist es Zeit eine neue Richtung einzuschlagen? usw.

Können Sie sich hier irgendwo wiederfinden? Die Behandlung erfolgt in diesem Stadium in erster Linie mit cortisonhaltigen Cremes, meist mittlerer Stärke wie zum Beispiel Dermatopcreme, Betagalencreme, rezeptpflichtig. Rezeptfrei können Sie es versuchen mit Tannolactcreme, Tannosyntbädern oder Anästhesulflotion bei Bläschen, bei Trockenheit Ölfußbäder, Hydrocortisoncreme 0,5%, Fenihydrocort, immer mit Schwarzteeumschlägen - den Tee 20 min ziehen lassen und abkühlen, dann Umschläge machen. Wenn die Füße trocken sind, Ist außerdem medizinische Pflege angebracht, zum Beispiel ein Allpressanschaum oder Dermatopbasiscreme aus der Apotheke. Wichtig ist, dass man den oder die Triggerfaktoren erkennt und sie ausschaltet.

22.02.2021 08:37

Bewerten Sie sie bitte meine Antwort mit 3-5 Sternen. Nur mit einer solchen Bewertung kann das System uns Experten einen Teil des eingezahlten Honorars zuordnen. Die Sterne finden Sie ganz oben rechts, ggf. nach hochscrollen. Alternativ können Sie eine Bemerkung wie : Danke oder: hat mir weiter geholfen im nächsten Kästchen eintragen. Das Geld ist zwar bei Ihnen abgezogen, jedoch kommt die Hälfte davon erst bei den Experten durch eine Bewertung an.

Vielen Dank. Ich wünsche Ihnen baldige Besserung und alles Gute !

Mit freundlichen Grüßen Dr. med. A. Hoffmann

22.02.2021 08:38

Danke. Ich hatte vor ca 1 1/2 Jahren schon so etwas auf der Handfläche. Da hatte ich jedoch nur Bläschen und es war nichts gerötet. Dieses Mal auf der Fusssohle ist es hauptsächlich gerötet. Diese Bläschen hatte ich nur kurz. Ich habe eine Gräserallergie ansonsten wäre nichts bekannt. Auch bei meinen Eltern nicht. Jedoch hat meine Tochter zeitweise sehr trockene Haut mit "Neigung zur Neurodermitis" und mein Sohn eine Hausstaubmilbenallergie. Könnte es damit Zusammenhängen?

23.02.2021 08:25

Ja, das ist genau das. Die Gräserallergie, die Hausstauballergie und die trockene Haut gehören alle zu dieser Veranlagung mit Namen Atopie. Es kann sein, dass sich Hautveränderungen nur mit kleinen Schüben. Es kann auch sein, dass sie länger anhalten. Das hängt von den Triggerfaktoren ab.

Auch diesmal noch unser organisatorischer Hinweis:

Wenn Ihnen meine Antwort weiterhilft und Sie keine Rückmeldungen mehr haben, klicken Sie bitte oben in der Leiste 3 bis 5 Sterne an oder schreiben Sie das Wort DANKE ***** ***** nächste Zeile. Nur mit einer solchen Bewertung kann das System uns Experten einen Teil des eingezahlten Honorars zuordnen. Danke.

Alles Gute !

Mit freundlichen Grüssen Dr.med. A. Hoffmann

Hautaerztin und 3 weitere Experten für Hautkrankheiten sind bereit, Ihnen zu helfen.