So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an AlexandraVent.
AlexandraVent
AlexandraVent, Dr. Med.
Kategorie: Hautkrankheiten
Zufriedene Kunden: 1371
Erfahrung:  Expert
112444309
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Hautkrankheiten hier ein
AlexandraVent ist jetzt online.

Hallo, ich habe gerade erfahren, dass ich schwanger bin.

Diese Antwort wurde bewertet:

Hallo, ich habe gerade erfahren, dass ich schwanger bin. Entlang meiner unteren linken Wirbelsäule habe ich seit einigen Monaten einen juckenden Hautausschlag, welcher mal fast verschwunden ist und teilweise mit plötzlichem Juckreiz wieder schlimmer wird. Ausserdem habe ich ebenso intermittierend Ausschlag auf meinem linken Fuß, welcher ebenso juckt. Dieser besteht seit ca. einem Jahr immer mal wieder. Meine Sorge dreht sich nun hauptsächlich um die Schwangerschaft, sollten Bakterien oder eine Gürtelrose eine Rolle spielen..
Fachassistent(in): Bitte nennen Sie mir Ihr Alter, Geschlecht und Medikamente, die Sie einnehmen.
Fragesteller(in): Ich bin 38, weiblich und nehme keine Medikamente.
Fachassistent(in): Vielen Dank. Gibt es noch etwas, dass der Hautarzt wissen sollte?
Fragesteller(in): Vielleicht, dass ich einen sehr stressigen Job habe.
Guten Tag, vielen Dank ***** ***** Anfrage.
Ich bin Ärztin für Haut- und Geschlechtskrankheiten und helfe Ihnen gern weiter.
Damit ich Sie besser kann, können Sie ein paar scharfe und möglichst
nah gezoomte Fotos senden (über die Büroklammer). Diese werden nicht im Internet veröffentlicht. Fotobeurteilungen ersetzen natürlich keine Untersuchung.
Das zusätzliche Angebot des Telefonanrufs, das Ihnen das
Programm gleich automatisch anbietet, ist natürlich freiwillig.Falls ich nicht gleich antworte, bitte ich um etwas Geduld. Wir Experten
sind in mehreren Chats aktiv und gehen zusätzlich unserem Beruf nach.
Ich gebe mein Bestes, um Ihnen weiter zu helfen. Dafür bin ich auf eine gute Beschreibung
Ihrer Beschwerden, eine konkrete Fragestellung und eine realistische
Erwartungshaltung an eine Online-Beratung angewiesen.
Wir möchten alle Kunden zufrieden stellen, d.h. wenn nach der Beantwortung noch Unklarheiten bestehen, schreiben Sie mir das bitte.
Ich antworte umso lieber, wenn zwischendurch ein "Danke" des Kunden kommt.
Ausserdem sind wir Experten zum Schluss auf eine pos. Bewertung angewiesen, damit uns
ein Teil des Honorars zugeordnet wird.Bitte beantworten Sie noch folgende Fragen:
- haben Sie oder jemand nahe Verwandtes Heuschnupfen?Ich kann Sie schon mal beruhigen, das klingt in erster Linie nach einem Ekzem und ist nicht gefährlich.
Herzlichen Glückwunsch übrigens!!
Möchten Sie Fotos senden oder reicht Ihnen meine Antwort schon?
Kunde: hat geantwortet vor 26 Tagen.
Sehr geehrte Frau Vent,vielen Dank für Ihre schnelle Antwort!
Leider konnte ich mich nicht früher zurückmelden.
Gern würde ich Ihnen noch Fotos senden. Die ersten beide sind vom Rücken und das dritte vom Fuß. Ich rechne heute auch mit keiner Antwort mehr :)
Das Ekzem am Rücken beruhigt sich nach dem Auftragen von Zinksalbe meist.
Danke für Ihre Zeit!
Schönen Feierabend und freundliche Grüße
T. Schröder
Am Fuss ist es sicher ein Ekzem, das Sie mit Hydrocortisoncreme (rezeptfrei) morgens u abends behandeln können für 1 Woche, dann 1x tägl. für 1 Wo, dann stop. Zusätzlich mehrmals täglich Optiderm Lotion, welche fettet und den Juckreiz nimmt. Zinksalbe ist nicht ideal, da Zink austrocknet.
Am Rücken könnte es auch ein Ekzem sein (ich würde es mal gleich behandeln), oder eine Notalgia paraesthetica.
Diese entsteht am Rücken durch Verspannungen oder anderen Rückenproblemen, welche die Nervenenden schädigen können u Juckreiz auslösen können.
Mehr dazu hier:
https://de.m.wikipedia.org/wiki/Notalgia_paraestheticaHaben Sie Nacken- oder Rückenschmerzen?
AlexandraVent und weitere Experten für Hautkrankheiten sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 25 Tagen.
Ich habe schon seit geraumer Zeit oft linksseitige Nackenschmerzen, vor allem in stressigen Situationen.
Sie ftragten in Ihrer ersten Mail nach Heuschnupfen. Nein, weder ich noch naje Verwandte leiden daran.
Vielen Dank ***** ***** für Ihre Informationen!