So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an AlexandraVent.
AlexandraVent
AlexandraVent, Dr. Med.
Kategorie: Hautkrankheiten
Zufriedene Kunden: 1400
Erfahrung:  Expert
112444309
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Hautkrankheiten hier ein
AlexandraVent ist jetzt online.

Guten Abend, meine Tochter hat akut stark zunehmende schon

Diese Antwort wurde bewertet:

Guten Abend, meine Tochter hat akut stark zunehmende schon superinfizierte extrem juckende Knötchen auf der Haut, Kniekehlen, Fußknöchel, Daumen, Zeh und Haaransatz.
Fachassistent(in): Bitte nennen Sie mir Ihr Alter, Geschlecht und Medikamente, die Sie einnehmen.
Fragesteller(in): Kind, weiblich 11 Jahre, keine Medikamente, keine Vorerkrankungen
Fachassistent(in): Vielen Dank. Gibt es noch etwas, dass der Hautarzt wissen sollte?
Fragesteller(in): Nein
Guten Tag, vielen Dank ***** ***** Anfrage.
Ich bin Ärztin für Haut- und Geschlechtskrankheiten und helfe Ihnen gern weiter.
Damit ich Sie besser kann, können Sie ein paar scharfe und möglichst
nah gezoomte Fotos senden (über die Büroklammer). Diese werden nicht im Internet veröffentlicht. Fotobeurteilungen ersetzen natürlich keine Untersuchung.
Das zusätzliche Angebot des Telefonanrufs, das Ihnen das
Programm gleich automatisch anbietet, ist natürlich freiwillig.Falls ich nicht gleich antworte, bitte ich um etwas Geduld. Wir Experten
sind in mehreren Chats aktiv und gehen zusätzlich unserem Beruf nach.
Ich gebe mein Bestes, um Ihnen weiter zu helfen. Dafür bin ich auf eine gute Beschreibung
Ihrer Beschwerden, eine konkrete Fragestellung und eine realistische
Erwartungshaltung an eine Online-Beratung angewiesen.
Wir möchten alle Kunden zufrieden stellen, d.h. wenn nach der Beantwortung noch Unklarheiten bestehen, schreiben Sie mir das bitte.
Ich antworte umso lieber, wenn zwischendurch ein "Danke" des Kunden kommt.
Ausserdem sind wir Experten zum Schluss auf eine pos. Bewertung angewiesen, damit uns
ein Teil des Honorars zugeordnet wird.Bitte beantworten Sie noch folgende Fragen:
- seit wann hat sie das?
- waren Sie schon beim Arzt bzw. wie haben Sie selbst behandelt?
- hat sie bekannte Hauterkrankungen oder Allergien/Heuschnupfen?
Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Seit Tagen, nur symptomatisch mit noch vorhandener ( starker ) cortison Creme behandelt, lindert nur kurzzeitig das Jucken.
Es ist schwierig zwischen Parasit und oder Nesselsucht und oder Mund Hand Fuß Krankheit zu unterscheiden ( bin Heilpraktikerin, habe ein wenig Vorwussen )
Fotos lade ich gleich hoch
Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Datei angehängt (32TSZL6)
Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Das Kind hat kein Feber.
Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Grade steht sie neben mir und kann wegen des starken Juckreiz nicht weiterschlafen. Kann ich ihr ein Antihistamininkum ( aus eigener Anwendung ) geben. Telfast? Rupatadin?
die Beugen sind ganz typisch für Ekzem, in dem Alter ist das am ehesten aufgrund Neurodermitis. Es sieht ganz und gar nicht nach Nesselsucht oder Hand-Fuss-Mund aus.
Bei Krätze hätte es mit grosser Wahrscheinlichkeit sonst noch jemand im Haushalt.
Wie heisst die Cortisoncreme?
Hat jemand Heuschnupfen?
Ja, Antihistamintabletten können sie eine geben, am besten am Abend vor dem Schlafen gehen.
Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Ja, eine atomische Neigung ist mit Sicherheit vorhanden. Das erklärt aber nicht die zunehmenden harten Papeln die sich auch unter den Zehen und an den Fingern verbreiten, also auf Hornhaut.
Die Cortison Creme ist Clobetasil axis Creme.
Danke für die Rückmeldung zum Antihistaminikum!
Gehe ich mit dem Kind zur Kinder-oder zur Hautärztin?
Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Atopische *
Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Clobetasol*
es gibt verschiedene Formen von Ekzem, eine davon ist das dishydrotische, welches harte Bläschen verursacht an Händen u Füssen.
Am besten gehen Sie zum Dermatologen.
Die Cortisoncreme müssen Sie anfangs kontinuierlich anwenden, nicht sporadisch, sonst geht es nicht weg. Also für einige Tage morgens u abends, dann 1x täglich bis es weg ist (ca 7-10 Tage), danach kann auf eine cortisonfreie Alternative wie Protopic oder Elidel umgestellt werden.Falls Sie keine Rückmeldung oder Rückfrage (kostenfrei) haben, bitte ich Sie höflich um eine
positive Bewertung von mind. 3 Sternen oder ein Danke, ***** ***** Experten eine Bezahlung zugeteilt wird (für Sie verursacht dies keine Kosten, für uns ist es aber extrem wichtig). Besten Dank! Ich wünsche Ihnen alles Gute! Gern können Sie mich auch in Zukunft anfragen.
Herzliche Grüsse, Dr. med. Vent
Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Danke, ***** ***** mir sehr geholfen. Wir gehen heute nach der Schule zur Hautärztin.
Falls Sie mir noch rückmelden würden, ob das deshydrotische Ekzem oft mit Neurodermitis vergesellschaftet ist und ob eine erhöhte systemische Flüssigkeitsaufnahme Besserung versprechen könnte.
Außerdem ist: Ist Zinklotion, die ja leicht austrocknet hier kontraindiziert ( sie hilft etwas gegen das Jucken )
Die Angaben zum Cortison Präparat sind super hilfreich.
Dank Ihnen.
Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
kontraindiziert? ( soll eine Frage sein )
ja, Atopiker bekommen häufig ein dishydrotisches Ekzem.
Genügend trinken ist wichtig, mehr nicht.
Was wichtig zur Vorbeugung ist eine tägliche Rückfettung nach dem Waschen, zB mit Dexeryl, Eucerin Atopic Control oder Mavena, gern auch mehrmals täglich.
Ausserdem wäre ein rückfettendes Duschgel oder beim Baden ein Badeöl gut.
Genau, Zink ist nicht empfohlen, da es austrocknet.
Gute Besserung!
AlexandraVent und weitere Experten für Hautkrankheiten sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Tausend Dank!