So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Hautaerztin.
Hautaerztin
Hautaerztin, Ärztin
Kategorie: Hautkrankheiten
Zufriedene Kunden: 4878
Erfahrung:  Fachärztin für Haut- und Geschlechtskrankheiten
59970358
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Hautkrankheiten hier ein
Hautaerztin ist jetzt online.

Hallo habe heute Nacht mehrere rote Flecken am Oberkörper

Diese Antwort wurde bewertet:

Hallo habe heute Nacht mehrere rote Flecken am Oberkörper bekommen. Juckreiz ist ebenfalls sehr stark. Flecken sind handtellergroße rote leicht erhabene Flecken.
Fachassistent(in): Bitte nennen Sie mir Ihr Alter, Geschlecht und Medikamente, die Sie einnehmen.
Fragesteller(in): 66 Jahre , keine Medikamente , gestern allerdings älteres Nobite Mückenspray benutzt. Gegen die Mückenstiche insecticum gel benutzt
Fachassistent(in): Vielen Dank. Gibt es noch etwas, dass der Hautarzt wissen sollte?
Fragesteller(in): Nein

Guten Morgen,

Ich bin Hautärztin mit langjähriger Erfahrung und möchte Ihnen weiterhelfen. Ist es Ihnen möglich, mir über die Büroklammer, die Sie in der Leiste über dem Schriftfeld finden, einige möglichst deutliche Fotos zu schicken, so dass ich einzelne Veränderungen und auch Ihre Verteilung gut erkennen kann ?

Ich schreibe inzwischen weiter im nächsten Kästchen.

Mit freundlichen Grüßen Dr.med. A. Hoffmann

Ihrer Beschreibung nach denke ich in erster Linie an Nesselfieber = Urticaria. Sie können auf das Gel und das Spray, aber auch auf die Mückenstiche selbst allergisch reagiert haben, was sich als Nesselfieber äußern kann. Dieses kann sich sowohl mit roten Flecken als auch Quaddeln oder nur mit Juckreiz zeigen.

Allergien auf Mücken sind weniger bekannt, aber sie kommen vor.

Ich schreibe weiter im nächsten Kästchen.

Zur Behandlung können Sie folgendes machen : frei verkäuflich in der Apotheke Cetirizin oder Loratadintabletten und äusserlich Anästhesulflotion oder Fenihydrocort besorgen. Wenn es eine stärkere Reaktion ist und das nicht ausreicht, dann suchen Sie bitte den ärztlichen Bereitschaftsdienst Tel. 116117 auf, der Ihnen Cortison zum einnehmen rezeptieren kann, z.B. Celestamine liquidum, oder wenn nötig, spritzt.

Weiter im nächsten Kästchen.

Auch ein stärkeres äusserliches Medikament wie Betagalenlotion kann verordnet werden.

Denkbar ist auch, dass die Haut auf andere Trigger wie z.B. Stress aller Art reagiert hat . Die Behandlung wäre dieselbe.

Wenn Ihnen meine Antwort weiterhilft und Sie keine Rückfragen mehr haben, bitte ich Sie um eine Bewertung mit 3 bis 5 Sternen, die Sie ganz oben in der Leiste anklicken können. Alternativ können Sie das Wort DANKE ***** ***** nächste Zeile eintragen. Für uns Experten ist die Bewertung sehr wichtig, für Sie kostenlos: nur mit der Bewertung erhalten wir die Hälfte des Honorars, dass Sie eingezahlt haben. Danke.

Gute Besserung ! Mit freundlichen Grüßen Dr.med. A. Hoffmann

Hautaerztin und weitere Experten für Hautkrankheiten sind bereit, Ihnen zu helfen.