So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Hautaerztin.
Hautaerztin
Hautaerztin, Ärztin
Kategorie: Hautkrankheiten
Zufriedene Kunden: 6387
Erfahrung:  Fachärztin für Haut- und Geschlechtskrankheiten
59970358
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Hautkrankheiten hier ein
Hautaerztin ist jetzt online.

Ich habe seit ca. 3 Wochen eine Rötung am 2 li. Zeh. Der Zeh

Diese Antwort wurde bewertet:

Ich habe seit ca. 3 Wochen eine Rötung am 2 li. Zeh. Der Zeh ist stark geschwollen und schmerzt beim gehen. Allerdings waren die Schmerzen beim Gehen schon 2 Wochen zuvor bemerkbar. Meine Physiotherapeutin sagt ich muss dringend abklären lassen ob es ein Erysipel ist.
Fachassistent(in): Bitte nennen Sie mir Ihr Alter, Geschlecht und Medikamente, die Sie einnehmen.
Fragesteller(in): 27, weiblich, Ibuprofen bei Bedarf
Fachassistent(in): Vielen Dank. Gibt es noch etwas, dass der Hautarzt wissen sollte?
Fragesteller(in): Kühlung, Hochlegen und Octenisept Umschläge wie sie meine Hautärztin empfohlen hat, haben keine starke Wirkung. Lediglich durch leichte Druckverbände lässt sich die Schwellung reduzieren. Sie kommt aber wieder sobald ich länger auf dem Fuß stehe/gehe.

Guten Tag,

ich bin Hautärztin mit langjähriger Erfahrung und möchte Ihnen weiterhelfen. Können Sie mir über die Büroklammer einige möglichst scharfe Fotos schicken, aus der Nähe und mit etwas Abstand aufgenommen? Schauen Sie bitte, dass der Nagel dabei möglichst deutlich aus der Nähe fotografiert ist. Ich vermute, dass die Entzündung von einem eingewachsenen Nagel ausgeht. Das würde die Schmerzen am Anfang erklären. Eine eingewachsenen Nagelecke stößt ins Gewebe hinein, und das ist schmerzhaft. Später können sich dann in dem verletzten Gewebe Bakterien leichter ausbreiten.

Mit freundlichen Grüßen Dr. med. A. Hoffmann

Kunde: hat geantwortet vor 9 Monaten.
Vom Nagel gehen die Schmerzen nicht aus. der scheint mir auch und zu sein. Auch die Rötung beginnt erst ab dem Zehenmittelgelenk.zu IMG_8941.heic: so sah der Fuß vor 2 Wochen aus. Also insgesamt gerötet.
zu IMG_8999.HEIC: das war 4 Tage später aus, die Rötung war weniger, der Zeh immer noch geschwollen. Die Rötung seit da an begrenzt auf den Zeh (nur Unterseite und Seiten).
Das letzte Bild ist aktuell von heute.Ich bin selber Physiotherapeutin und habe auch die Vermutung dass die Beugesehne verletzt/gereizt ist. Das Röntgenbild sieht gut aus. Ein MRT wird Ende der kommenden Woche gemacht.
Kunde: hat geantwortet vor 9 Monaten.
Datei angehängt (M63PM1L)
Kunde: hat geantwortet vor 9 Monaten.
Außerdem habe ich seit vielen Jahren eine Dornwarze an der Fußunterseite, allerdings ist diese völlig unverändert und nicht schmerzhaft.
Kunde: hat geantwortet vor 9 Monaten.
Die Blutuntersuchung beim Hausarzt war ohne Befund

Vielen Dank. Ich melde mich in Kürze.

Kunde: hat geantwortet vor 9 Monaten.
Alles klar, vielen Dank.
Vielleicht noch eine Sache. Dachte die ersten 3 Wochen, dass es etwas Orthopädisches ist, und glaube es eigentlich bis heute noch. Die Rötung erscheint mir jedoch kein Bluterguss zu sein, deshalb bin ich stutzig geworden.
Kunde: hat geantwortet vor 9 Monaten.
Der Schmerz beim Gehen ist auch nicht im Zeh selbst sondern am Zehenballen/Grundgelenk.
Kunde: hat geantwortet vor 9 Monaten.
ich habe jetzt viele Tage immer wieder feuchte Umschläge um den Zeh gemacht.Jetzt schält sich die Haut etwas. Wahrscheinlich liegt das daran, wollte es aber als Info dazu geben

Ich kann die Bilder vier und fünf einsehen. Für die andern fehlen mir die Möglichkeiten, dass Sie das über eine App gemacht haben. Ich denke aber, dass das ausreicht. Auf der Unterseite ist das ganze Grundglied angeschwollen und auch gerötet. Insofern kann es sein, dass es ein Mini-Erysipel ist, man nennt das auch Panaritium, das dem Zeh zu schaffen macht, insgesamt aber zu wenig Auswirkungen hat, als dass es die Entzündungswerte im Blut beeinflussen könnte. Sicherheitshalber würde ich auch zum Ausschluss von Gicht die Harnsäure bestimmen lassen.

Es könnten sich auch Bakterien in die Knochen des Großzehs bewegen. Oder Schmerzen kommen durch eine Fehlbelastung wegen Schonhaltung zustande. Ich denke, dass Sie ohne Antibiotikum nicht wirklich weiterkommen. Das wird die Sache klären. Lassen Sie sich ein knochengängiges verordnen: Clindamycin z.B. Vielleicht erübrigt sich dann ein MRT. Es sind ja noch einige Tage Zeit.

Äußerlich können Sie Kernseifebäder machen und Verbände mit Ichtholan Spezial Salbe.

Hier noch unser organisatorischer Hinweis:

Wenn Ihnen meine Antwort weiterhilft und Sie keine Rückmeldung mehr haben, bewerten Sie sie bitte mit 3-5 Sternen. Nur mit einer solchen Bewertung kann das System uns Experten einen Teil des eingezahlten Honorars zuordnen. Die Sterne finden Sie ganz oben rechts, ggf. nach hochscrollen. Notfalls können Sie das Wort Danke ***** ***** nächste Zeile eintragen, dann kann die Zuordnung per Hand erfolgen.

Das Geld ist zwar bei Ihnen abgezogen, jedoch kommt die Hälfte davon erst bei den Experten durch eine Bewertung an. Es handelt sich um einen Verwaltungsvorgang, der Ihnen keine Kosten verursacht.

Vielen Dank.

Alles Gute für Sie !

Mit freundlichen Grüßen Dr. med. A. Hoffmann

Kunde: hat geantwortet vor 9 Monaten.
Super vielen Dank!! So eine bakterielle Infektion bräuchte doch eine Eintrittstelle, die ich, zumindest erinnere ich mich an nichts, nicht hatte. Könnte die Dornwarze auch damit zusammen hängen?
Bekomme ich das Antibiotikum auch bei meinem Hausarzt? Denn auf einen Termin beim Dermatologen würde ich vermutlich lange warten müssen.Vielen Dank für die Beratung

Ihr Hausarzt kann es selbstverständlich verschreiben. Nehmen Sie am besten diesen Chat hiermit. Die Behandlung sollte morgen beginnen. Die Dornwarze könnte eine Eintrittspforte sein, ist jedoch ein Stückchen weg, nehme ich an? Es gibt oft winzige Mikroverletzungen durch Druck oder Zug in der Haut, die man gar nicht bemerkt, durch die aber auch Bakterien eindringen können. Das ist wahrscheinlicher.

Wenn Sie oben in der Leiste noch 3-5 Sterne anklicken, kann die Zuordnung des Expertenhonoraranteils automatisch erfolgen. Das wäre schön.

Hautaerztin und weitere Experten für Hautkrankheiten sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 9 Monaten.
Ich habe nun das von ihnen vorgeschlagene Antibiotikum verschrieben bekommen. 12 Tabletten, also für 4 Tage.
Meinen Sie das ist ausreichend?