So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an A. Vent.
A. Vent
A. Vent, Dr. Med.
Kategorie: Hautkrankheiten
Zufriedene Kunden: 3505
Erfahrung:  Ärztin für Haut- und Geschlechtskrankheiten, mit Erfahrung in Ästhetischer Dermatologie, Chirurgie und Proktologie
112444309
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Hautkrankheiten hier ein
A. Vent ist jetzt online.

Dorsalzyste am Zeh Fachassistent(in): Bitte nennen Sie mir

Diese Antwort wurde bewertet:

Dorsalzyste am Zeh
Fachassistent(in): Bitte nennen Sie mir Ihr Alter, Geschlecht und Medikamente, die Sie einnehmen.
Fragesteller(in): weibl.50Jahre
Fachassistent(in): Vielen Dank. Gibt es noch etwas, dass der Hautarzt wissen sollte?
Fragesteller(in): Nein

Guten Tag, vielen Dank für Ihre Anfrage. Ich bin Hautärztin und versuche gern, Ihnen weiter zu helfen.

Sie können gern ein paar Fotos senden über die Büroklammer.

Woher haben Sie die Diagnose? Was möchten Sie genau wissen? Wurde die Mukoide Dorsalzyste schon behandelt?

Kunde: hat geantwortet vor 9 Monaten.
Die Diagnose hat ein Hautarzt gestellt und mich an einen Chirurgen verwiesen,der wiederum mich an eine Fusschirurgin verwies,die mir heute sagte,das wäre die Sache eines Hautchirurgen.
Kunde: hat geantwortet vor 9 Monaten.
Muss ich mit Ihnen telefonieren,um eine Auskunft zu bekommen?
Kunde: hat geantwortet vor 9 Monaten.
Also die Dorsalzyste ist noch nicht behandelt worden
Kunde: hat geantwortet vor 9 Monaten.
Diese Unterhaltung mit Ihnen hat mich bis jetzt 36€ gekostet,ohne dass Sie irgendetwas zu meinem Problem schrieben.
Kunde: hat geantwortet vor 9 Monaten.
Ist das Gespräch schon zu Ende?

Ich bitte Sie um etwas Geduld.

Wir haben mehrere aktive Fragen und gehen unserem normalen Beruf nach.

Kunde: hat geantwortet vor 9 Monaten.
Ok
Kunde: hat geantwortet vor 9 Monaten.
Ich warte

dass Sie von Arzt zu Arzt hin - und hergeschoben werden ist natürlich sehr mühsam.

Also, man muss nicht unbedingt behandeln, da es etwas Harmloses ist.

Aber wenn Sie die Zyste stört, eventuell aufgrund der Grösse u weil es im Schuh drückt, kann man sie behandeln.

Als erstes sticht man die Zyste auf und drückt die Gel-artige Flüssigkeit = Gelenksfllüssigkeit aus, und dann versucht man eine intensive Vereisung = Kryotherapie, welche der Hautarzt macht. Dadurch erhofft man sich eine Vernarbung des ausgestülpten Gelenksacks und somit ein Zurückbilden der Zyste.

Nützt das nicht, schicken wir die Patienten entweder zum Handchirurgen oder Fusschirurgen, der die Zyste dann exzidiert. Wahrscheinlich hatte Ihre Fusschirurgin einfach keine Erfahrung in der Behandlung. Daher würde ich an Ihrer Stelle vorher telefonisch abklären, ob dies der jeweilige Arzt auch sicher macht, sei es bei Hautarzt als auch Fusschirurge.

Wahrscheinlich gibt es auch Hautärzte, die auch die Exzision selbst vornehmen. Ich persönlich habe das aber auch noch nie gemacht. Von daher vorher fragen.

Kunde: hat geantwortet vor 9 Monaten.
Vielen Dank.Schade ist,dass man am Telefon immer die Helferinnen hat,die immer sagen,dass es sich der Arzt Erstmal anschauen muss und man deswegen einen Termin machen soll.

ja, das ist leider oft so, ich weiss, aber in Ihrem Fall wäre das nicht nötig. Die Arzthelferin kann den Arzt vorher fragen, wegen der Therapie. V.a. da die Diagnose schon steht.

Oder Sie schreiben eine Mail an die jeweilige Praxis mit konkret der Anfrage.

Alles Gute!

Ueber eine pos. Bewertung von mind. 3 Sternen freue ich mich sehr.

Freundliche Grüsse

Dr. med. Vent

A. Vent und weitere Experten für Hautkrankheiten sind bereit, Ihnen zu helfen.