So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Hautaerztin.
Hautaerztin
Hautaerztin, Ärztin
Kategorie: Hautkrankheiten
Zufriedene Kunden: 4194
Erfahrung:  Fachärztin für Haut- und Geschlechtskrankheiten
59970358
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Hautkrankheiten hier ein
Hautaerztin ist jetzt online.

Guten Morgen! War mit einem Ausschlag an beiden Fusknöcheln

Diese Antwort wurde bewertet:

Guten Morgen! War mit einem Ausschlag an beiden Fusknöcheln beim Hautarzt. Er hat mir Mome Galen aufgeschrieben. Nun, 2 Tage später, hab ich den Ausschlag stark an der linken Wade und an beiden Ellenbogen der Arme! Sehr rot und optisch sehr auffällig- wie „tiefergezogen“ Juckreiz nur an der Ausgangsstelle.
Fachassistent(in): Bitte nennen Sie mir Ihr Alter, Geschlecht und Medikamente, die Sie einnehmen.
Fragesteller(in): 49, weiblich, Mome Galen
Fachassistent(in): Vielen Dank. Gibt es noch etwas, dass der Hautarzt wissen sollte?
Fragesteller(in): Nein. Könnte noch ein Foto hochladen - wenn so etwas hier möglich ist

Guten Morgen,

ich bin Hautärztin mit langjähriger Erfahrung und möchte Ihnen weiterhelfen. Das Phänomen ist nicht ungewöhnlich: wenn ein Ausschlag irgendwo weggeht, kommt er an einer anderen Stelle wieder. Jedoch kann es auch unabhängig von Momegalen der Fall sein, dass er sich einfach ausbreitet. Schicken Sie mir doch einige möglichst deutliche Fotos von allen betroffenen Stellen, einfach über die Büroklammer anhängen.

Haben Sie eine Idee zur Ursache des Ausschlag?

Haben Sie zum ersten Mal Hautausschlag? Gibt oder gab es bei Ihnen oder Blutsverwandten Asthma, Heuschnupfen, Allergien, Hautkrankheiten?

Mit freundlichen Grüßen Dr. med. A. Hoffmann

Da ich noch nichts von Ihnen gehört habe, möchte ich Sie noch wissen lassen, daß ich Ihnen dann wieder nach dem Mittag schreiben kann.

Kunde: hat geantwortet vor 26 Tagen.
Meine Schwester meint, ob es auch Nesselfieber sein kann. Ich habe keinerlei Allergien. Meine Mutter hat eine Allergie gegen Erdbeeren. Keine weiteren Allergiker. Auch nicht Rheuma etc. Zusätzlich zum Ausschlag bin ich stehend k.o. , aber ich weiß nicht , ob es da einen Zusammenhang gibt. Arbeite aktuell sehr sehr viel .

Vielen Dank. Das sieht in der Tat nach Urticaria aus, auf dem zweiten Foto an den Knöcheln sind deutliche Quaddeln zu sehen. Es gibt auch Elemente von Ekzemen (Neurodermitis: die trockene Haut mit der geringen Schuppung und evtl. die Verteilung des Ausschlages am Schienbein. Sind die Stellen dort rauh oder glatt ? Das ist nicht genau zu sehen, auch Foto 1 ist unscharf.

Die Haut gilt als Spiegel der Seele und die Überlastung kann durchaus der Anlass für einen Hautausschlag sein. Die Haut steht psychosomatisch für die Beziehungen zur Umwelt: Beziehung eingehen und sich wieder in ausreichendem Maße zurückziehen und abgrenzen. Wenn jemand sehr viel arbeiten muss, ist das nicht gegeben. Dann übernimmt symbolisch die Haut die fehlende Abgrenzung, indem sie Symptome entwickelt. Bei der Nesselsucht speziell liegen oft innere Spannungen zugrunde, die aus Überforderungs- und Stresssituationen entstehen.

Das Immunsystem wird durch Stress in seiner Funktion beeinträchtigt. Dies kann zu Immunreaktionen an der Haut führen, wie sie jetzt bei Ihnen zu sehen sind.

Die Urticaria behandelt man zunächst mit den sogenannten Antihistaminika. Das sind cortisonfreie Medikamente gegen allergische bzw. Immunreaktionen. Rezeptfrei gibt es Cetirizin und Loratadin, die Sie, wenn Sie keine Herzrhythmusstörungen haben, bis zu vier mal eine einnehmen können. Rezeptfrei sind außerdem Fenistil Tropfen, die Sie nachts nehmen können, bis zu 40. Diese machen die meisten Menschen müde und sind daher tagsüber nicht geeignet. Bei Cetirizin und Loratadin testet man bei der 1. Tablette, ob sie müde machen.

Stärker wirksame Antihistaminika sind rezeptpflichtig. Sie heißen zum Beispiel Rupafin, Fexofenadin, Desloratadin. Wenn nötig, verordnet man bei Nesselsucht vorübergehend innerlich Cortison, Celestamine liquidum oder Prednisolontbl. Äußerlich können Sie erhalten Sie in der Apotheke Umschläge mit schwarzem Tee machen, der 20 Minuten gezogen hat und abgekühlt ist. Rezeptfrei eine schwache Cortisoncreme, Hydrocortisoncreme. Stärker wirksame sind rezeptpflichtig, zum Beispiel Betagalenlotion.

Dass Sie stehend K.O. sind spricht dafür, dass Sie ein Burnout haben. Bitte unternehmen Sie etwas, bevor es unerträglich wird. Eine Krankschreibung wäre eine Möglichkeit. Diese kann der Hausarzt vornehmen. Gespräche mit Psychologen (die bei Burnout durch die Krankenkasse bezahlt werden) sind ein wichtiger Teil der Behandlung, damit die Betroffenen lernen, ihr Leben so zu gestalten, dass sie nicht krank werden müssen. Dabei wird meist geklärt, wie es zu den Situationen kommt, die krank machen und wie man das ändern kann. Letztlich behandelt dass die Haut mit. Ich habe schon mehrmals gesehen, wie Nesselsucht allein durch Psychotherapie sehr gut rückläufig war. Vielleicht haben Sie aber auch Möglichkeiten, ohne Behandlungen Ihr Arbeitspensum so zu reduzieren, dass es Ihnen besser geht.

Natürlich kann es auch körperliche Ursachen wie Entzündungen, Infekte, Tumorerkrankungen, Allergien auf Nahrungsmittel etc. geben, die zu Nesselsucht führen. Wenn sich eine Urticaria nach sechs Wochen nicht beruhigt, sollten körperliche Auslöser geprüft werden. Aufgrund Ihrer Schilderung gehe ich jedoch in erster Linie von Stress als Triggerfaktor aus.

Eine akute Urticaria rechtfertigt übrigens einen Notfalltermin beim Hautarzt, der zur Verfügung gestellt werden muss. Manchmal kommt es auch vor, dass Schleimhäute mit anschwellen wie zum Beispiel die Lippen. Dann ist der Notfalltermin erst recht angezeigt.

Bewerten Sie meine Antwort bitte mit 3-5 Sternen. Nur mit einer solchen Bewertung kann das System uns Experten einen Teil des eingezahlten Honorars zuordnen. Die Sterne finden Sie ganz oben rechts, ggf. nach hochscrollen. Alternativ können Sie das Wort Danke ***** ***** nächste Zeile eintragen. Das Geld ist zwar bei Ihnen abgezogen, jedoch kommt die Hälfte davon erst bei den Experten durch eine Bewertung an. Es handelt sich um einen Verwaltungsvorgang, der Ihnen keine Kosten verursacht.

Vielen Dank. Alles Gute für Sie !

Mit freundlichen Grüßen Dr. med. A. Hoffmann

Hautaerztin und weitere Experten für Hautkrankheiten sind bereit, Ihnen zu helfen.