So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an AlexandraVent.
AlexandraVent
AlexandraVent, Dr. Med.
Kategorie: Hautkrankheiten
Zufriedene Kunden: 409
Erfahrung:  Expert
112444309
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Hautkrankheiten hier ein
AlexandraVent ist jetzt online.

Hallo Fachassistent(in): Bitte nennen Sie mir Ihr Alter,

Diese Antwort wurde bewertet:

Hallo
Fachassistent(in): Bitte nennen Sie mir Ihr Alter, Geschlecht und Medikamente, die Sie einnehmen.
Fragesteller(in): 34, weiblich, L-Thyroxin 175
Fachassistent(in): Vielen Dank. Gibt es noch etwas, dass der Hautarzt wissen sollte?
Fragesteller(in): Auffälliger Leberfleck

Guten Tag, vielen Dank für Ihre Anfrage.

Ich versuche gern, Ihnen zu helfen, allerdings möchte ich bereits im Voraus erwähnen, dass Fotobeurteilungen nur bedingt möglich sind und ich daher nur eine Verdachtsdiagnose abgeben kann, welche keinen Arztbesuch ersetzt.

Wenn das für Sie in Ordnung ist, können Sie gern ein paar scharfe, rangezoomte Fotos senden (über die Büroklammer).

Hat sich der Fleck verändert?

Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Ich habe mir den Fleck auf älteren Fotos angesehen, da ist er gleich groß, mir ist aber eine zentrale pigmentierung aufgefallen, die vor einigen Jahren zumindest noch nicht da war
Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Datei angehängt (164GL52)
Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Datei angehängt (QZ1Q4PS)
Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Datei angehängt (LT52QG3)
Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Der Fleck war nie blutig und hat sich auch nicht in der Größe verändert

Vielen Dank. Leider sind die Fotos nicht scharf und es sind drei Muttermale zu sehen. Ich kann Ihnen daher nur eine generelle Auskunft geben. Dass das Muttermal, von dem Sie sprechen, nicht grösser geworden ist, ist ein gutes Zeichen. Wenn sich die Pigmentierung ändert, sei es die Farbe oder das Muster, dann sollten Sie dies abklären lassen. Hierfür braucht es eine dermatoskopische Untersuchung (spezielle Lupe). Wenn dann noch Zweifel bestehen, ob eine bösartige Veränderung besteht, wird das Muttermal entfernt (nicht gelasert) und unter dem Mikroskop untersucht. Haben Sie noch eine Frage?

Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Es handelt sich um dieses Muttermal
Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Datei angehängt (S77TMT5)
das sind nun bessere Fotos. Auf den ersten Blick schaut es nicht auffällig aus, es handelt sich um ein abstehendes, ein sog. dermales Muttermal. Wenn sich die Pigmentierung geändert hat, sollten Sie es untersuchen lassen. Eine andere Auskunft können Sie online nicht erwarten, wie zu Anfang bereits mitgeteilt. Bitte ändern Sie Ihre Bewertung auf zumindest 3 Sterne, vielen Dank.
hier noch ein Link, wo Sie zwei dermatoskopische Bilder sehen: https://www.onkodin.de/e2/e55749/e56557/e56633/
Solche Bilder braucht es für eine Beurteilung.
Ich verstehe, dass die Erwartungshaltung und die Realität oft auseinander gehen, aber ich habe Sie von Anfang an darauf hingewiesen. Es wäre nicht verantwortungsbewusst, wenn ich Ihnen anhand Ihrer Fotos sagen würde, dass das Muttermal unauffällig ist. Höchstwahrscheinlich ist es das, aber Sie müssen es untersuchen lassen, wenn es sich verändert hat.
Ich hoffe, es ist nun klarer für Sie.
Bitte geben Sie eine Bewertung zw. 3 und 5 Sternen ab, ansonsten bekommen die Experten keine Bezahlung zugeteilt. Für Sie fallen keine zusätzlichen Kosten an. Alles Gute!
AlexandraVent und weitere Experten für Hautkrankheiten sind bereit, Ihnen zu helfen.