So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Hautaerztin.
Hautaerztin
Hautaerztin, Ärztin
Kategorie: Hautkrankheiten
Zufriedene Kunden: 3615
Erfahrung:  Fachärztin für Haut- und Geschlechtskrankheiten
59970358
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Hautkrankheiten hier ein
Hautaerztin ist jetzt online.

Hallo! Ich habe seit 6 Jahren eine Hauskatze, seit fast

Diese Antwort wurde bewertet:

Hallo! Ich habe seit 6 Jahren eine Hauskatze, seit fast einer Woche reagiere ich mit Ausschlag im Gesicht auf der linken Wange, wenn ich mit ihr Kuschel. Dann brennt / juckt die linke Wange. Ich gehe davon aus, dass ich eine Katzenhaarallergie entwickelt habe. Könnten Sie mir ein wirksames Medikament o.Ä. empfehlen, was ich einnehmen kann wegen der Allergie? Gibt es was harmloses, ohne starke Nebenwirkungen?

Guten Tag,

ich bin Hautärztin mit langjähriger Erfahrung und möchte Ihnen weiterhelfen. Ich bin im Moment sehr beschäftigt. Ich melde mich in ca. einer Stunde.

Mit freundlichen Grüßen Dr. med. A. Hoffmann

Kunde: hat geantwortet vor 15 Tagen.
okay

Können Sie mir Fotos schicken?

Kunde: hat geantwortet vor 15 Tagen.
Ist jetzt gerade nicht so deutlich. Sind ganz kleine rote Punkte auf der linken Wange die dann entstehen und dann wieder weg gehen
Kunde: hat geantwortet vor 15 Tagen.
Ah und bei Kratzern wird die Stelle nun innerhalb weniger Minuten angeschwollen. War davor nie so

Das sieht relativ eindeutig nach einer Katzenallergie aus. Natürlich kann man Allergien mit Medikamenten behandeln. Jedoch ist das Problem, dass mit jedem Kontakt zum Allergen sich eine Allergie weiter verschlechtern kann. Die Allergie auf Katzenhaare ist eine sogenannte Typ I Allergie, die im schlimmsten Fall lebensbedrohlich werden kann, u.a. mit Luftnot und notärztliche Behandlung erforderlich macht. Im Extremfall wird die Allergie schon durch herumfliegende Katzenhaare ausgelöst- Daher sind viele Ärzte sehr strikt mit der Empfehlung, dass die Katzen aus dem Haus müssen. Das ist emotional natürlich meistens ein sehr, sehr heftiger Einschnitt für die Besitzer.

Behandeln würde man mit cortisonfreien Allergietabletten, frei verkäuflich sind Cetirizin und Loratadin, für nachts Fenistiltropfen, rezeptpflichtig Telfast, Rupafin, Desloratadin, Levocetirizin.

Wenn es akut ist, kann man Cortison einnehmen, zum Beispiel Celestamine liquidum 2 bis 5 ml morgens. Im Notfall trinkt man davon eine Flasche auf einmal aus, dazu auch eine keine mit Fenistil- oder Cetirizintropfen. Ein Notfallset, bestehend aus diesen beiden Komponenten, sollten Sie sich auf jeden Fall verordnen lassen. Einen Allergietest kann man über das Blut machen, durch Bestimmung des sogenannten spezifischen IgE für Katzenhaare. Hauttestungen sind auch möglich, sollte man in Ihrem Fall jedoch vermeiden, weil auch dann durch Testung sofort Allergien im gesamten System auftreten können.

Ich schreibe weiter im nächsten Kästchen.

Sie können auch versuchen, auf anderen Ebenen die Allergie zu lindern, zum Beispiel durch Darmsanierung und Ernährungsumstellung. Es kommt darauf an, dass die Darmflora optimal zusammengesetzt ist, damit das Immunsystem, von dem die überwiegende Anzahl der Zellen in der Darmschleimhaut sitzt, gut arbeiten kann. In der Ernährung ist eine sogenannte basenbildende Ernährung (den Begriff bitte googeln) mit reichlich gedünsteten Gemüse, Kräutern und Obst, so weit verträglich, hilfreich um den Stoffwechsel zu entlasten. Kritisch sind: Weizenmehl, Gluten, Kuhmilch, chemische Nahrungszusätze und vielleicht Schweinefleisch. Da Menschen meist Beziehung zu ihren Tieren haben, kann es sich auch lohnen, auf psychosomatischer Ebene zu arbeiten und zu hinterfragen, weshalb Sie jetzt eine Abwehrreaktion auf Ihre Katze bekommen. Und zu schauen, ob das Thema zu lösen ist.

Es gibt auch die sogenannte Spezifische Immuntherapie = Hyposensibilisierung gegenüber Katzen. Es galt immer der Grundsatz, dass man diese nur anwendet, wenn Allergen Kontakt nicht zu vermeiden ist. Dann haben aber die Hersteller auch das Serum gegen Katze produziert und der Grundsatz war durchbrochen. Sie benötigen aber einen Alelrgologen der das mitträgt. Ich schicke Ihnen noch Informationen:

Kunde: hat geantwortet vor 15 Tagen.
Ok, vielen Dank. Ich werde mich mal schlau machen. Können so Supplements (Probiotika oder so heißen die) helfen für eine gesunde Darmflora ?

Bewerten Sie bitte meine Antwort mit 3-5 Sternen. Nur mit einer solchen Bewertung kann das System uns Experten einen Teil des eingezahlten Honorars zuordnen. Die Sterne finden Sie ganz oben rechts, ggf. nach hochscrollen. Alternativ können Sie eine Bemerkung wie : Danke oder: hat mir weiter geholfen im nächsten Kästchen eintragen. Das Geld ist zwar bei Ihnen abgezogen, jedoch kommt die Hälfte davon erst bei den Experten durch eine Bewertung an.

Vielen Dank. Ich wünsche Ihnen Gute Besserung und alles Gute für diese vermutlilch wirklich schwierige Situation !

Mit freundlichen Grüßen Dr. med. A. Hoffmann

Jetzt hat sich das gekreuzt. Danke für die Sterne. Ja, sie heißen Prä-und Probiotika. Ich habe hierzu noch einen Link:

https://schlank-mit-darm.de/tag/darm/ Von einer Hautärztin, die sich mit dem Thema intensiv befasst und auch Bücher geschrieben hat.

https://www.foryouehealth.de/gesund-leben-blog/diese-darmbakterien-helfen-bei-speziellen-hautproblemen/

https://www.mylife.de/magazin/krankheiten/allergie/experten-interview-schuetzt-ein-gesunder-darm-vor-allergien-12486